IWC ist Partnerin der Charles Darwin Foundation

und engagiert sich für die Galapagos-Inseln

teilen:
—Die Galapagos-Inseln gehören mit ihrer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt zu den faszinierendsten Naturschätzen unserer Erde und wurden 1978 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen

Die Charles Darwin Foundation (CDF) ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die wissenschaftliche Expertise und technische Unterstützung für den Schutz der Galapagos-Inseln bereitstellt. Unter der Schirmherrschaft der UNESCO gegründet, untersucht die Charles Darwin Foundation seit 1959 das fragile Galapagos-Biotop und berät heute als führende Sachverständige die ecuadorianische Regierung bei der Erhaltung dieses atemberaubenden Archipels und ersten Weltnaturerbes. Wenn etwas so Unwiederbringliches wie die Galapagos-Inseln gefährdet ist, geht dies uns alle etwas an. Deshalb ist IWC Schaffhausen stolz darauf, die aussergewöhnliche Arbeit der Charles Darwin Foundation zu unterstützen.

Schon die einzigartige und geheimnisvolle Landschaft fesselt den Besucher. In der Küstenlandschaft mit ihren schwarzen Lavafeldern und kahlen, verbrannten Hängen sind Kakteen, Gelbe Cordie und duftende Sandelholzbäume heimisch. Im Hochland ist das Klima feucht und kühl, leichter Nebel legt einen Schleier über die Gipfel. Diese vulkanischen Inseln stiegen vor rund vier Millionen Jahren vom Tiefseeboden des Pazifischen Ozeans empor und waren nie mit dem südamerikanischen Kontinent verbunden. Fast 1000 Kilometer trennen sie vom Festland. Ihre aussergewöhnliche Fauna kam auf beschwerlichen Wegen meist unfreiwillig hierher. Und ihre Ansiedlung war keineswegs einfach: die zerklüftete Lava machte die Anpassung der Überlebenden nach langer Passage durch die Luft oder kalte Meeresströmungen zum Kraftakt. Diejenigen, die es schafften, wurden zu Spezialisten der Anpassung an diese atemberaubend schöne und zugleich lebensfeindliche Umgebung.

—Der Lebensraum unter Wasser ist so ungewöhnlich wie das Land. Meeresschildkröten bewegen sich mit sanften Schlägen wie schwerfällige Engel vorwärts

Endemische Tierarten

Das Ergebnis war ein weltweit einzigartiges Ökosystem aus Tieren und Pflanzen. Drei Viertel der auf den Galapagos-Inseln lebenden Tiere kommen nur hier vor. Die Galapagos-Riesenschildkröten, Darwinfinken und Meerechsen sind einheimische Arten, die nirgendwo sonst auf der Erde leben. Seelöwen fühlen sich im kühlen Wasser zu Hause, während sich Flamingos, Schildkröten und Leguane auf dem warmen, trockenen Land sonnen. Der Lebensraum unter Wasser ist so ungewöhnlich wie das Land. Rochenschwärme patrouillieren durch türkis schimmernde Buchten, während sich Meeresschildkröten mit sanften Schlägen wie schwerfällige Engel vorwärtsbewegen.

 
Aquatimer Chronograph Edition "Galapagos Islands"
—Die Aquatimer Chronograph Edition Galapagos Islands symbolisiert die Partnerschaft zwischen IWC Schaffhausen und der Charles Darwin Foundation, die für die Erhaltung der Inselgruppe kämpft
Aquatimer Chronograph Edition "Galapagos Islands"
Aquatimer Chronograph Edition "Galapagos Islands"

—Das Gehäuse der Aquatimer Chronograph Edition Galapagos Islands ist aufwendig mit Kautschuk beschichtet

Details ansehen

Ein Rundum-Schutzprogramm

Galapagos wäre wohl nicht mehr als Laboratorium der Evolution vorhanden, wenn die Charles Darwin Foundation, die vor fünfzig Jahren gegründet wurde, nicht den Kampf aufgenommen hätte, um das einzigartige Ökosystem der Inselgruppe zu bewahren. Heute arbeiten mehr als hundert Wissenschaftler, Studenten und Freiwillige in einer kontinuierlich durch Forschung begleiteten Aufklärungskampagne daran, Ökologie und ökonomische Interessen auf Galapagos miteinander zu versöhnen. Dennoch bleibt die Region bedroht – durch menschliche Besiedlung, Einfuhr fremder Tierarten, Überfischung und den Klimawandel. Darüber hinaus kümmert sich das weltweite Netzwerk intensiv um die Förderung des Ökotourismus und die Sensibilisierung der Bewohner für den Schutz ihrer Heimat. Alles zusammen ergibt eine Fülle von Aufgaben und Herausforderungen bei gleichzeitig chronisch knappem Budget. Seit 2009, als die wissenschaftliche Welt den 200. Geburtstag von Charles Darwin feierte, gehört IWC Schaffhausen zu den Förderern und Hütern dieses Juwels. IWC unterstützt die Arbeit der Stiftung mit einem erheblichen Anteil aus den Verkaufserlösen der Aquatimer Chronograph Edition Galapagos Islands.

Besuchen Sie die Charles Darwin Foundation im Internet unter:
www.darwinfoundation.org