IWC ist Partnerin der Cousteau Society

teilen:
—Die «Calypso», Jacques-Yves Cousteaus ehemaliges Forschungsschiff, ist das bekannteste Symbol für den Schutz der Weltmeere. Es wird derzeit mit Hilfe von IWC restauriert

Jacques-Yves Cousteau ist eine Legende. Ein Ziel seiner Forschungsreisen bestand darin, die Liebe zu unserem empfindlichen blauen Planeten zu wecken. Ein zweites Ziel war seine wissenschaftliche Arbeit. Sein Lebenswerk erzeugt grossen Respekt für das Meeresleben und stärkt die Bereitschaft zu seinem Schutz. Der Schutz gefährdeter Arten ist heute wichtiger als jemals zuvor und erfährt die uneingeschränkte Unterstützung von IWC.

Jacques-Yves Cousteau war ein leidenschaftlicher Ingenieur, Erfinder, Forscher und Filmemacher. Er widmete sein ganzes Leben der faszinierenden Welt der Tiefsee. Als Anführer aufwendiger Tauchexpeditionen und unermüdlicher Kämpfer auf politischer Ebene ging es ihm bei seinen Forschungsreisen vor allem darum, das empfindliche Gleichgewicht der marinen Ökosysteme zu schützen und zu bewahren. Um die Neugier, das Verständnis und die Liebe der Normalbürger zu ihrem blauen Planeten zu wecken, produzierte Jacques-Yves Cousteau mehr als 120 Filme, schrieb zahlreiche Bücher, veröffentlichte Artikel in Hunderten von Magazinen und erfand oder verbesserte eine breite Palette wissenschaftlicher Geräte. Cousteau, sofort erkennbar an seiner roten Mütze und hageren Silhouette, war Miterfinder des Lungenautomaten, der Tauchern ermöglichte, sich längere Zeit in grösseren Meerestiefen zu bewegen, wodurch ein Fenster in eine ganz neue, der Menschheit vorher unbekannte Welt aufgestossen wurde.

Das nächste ehrgeizige Ziel der Cousteau Society und von IWC Schaffhausen ist die Sanierung eines der weltweit bekanntesten Forschungsschiffe

—Unterwasserpionier Cousteau brachte mit seinen Filmen den Zauber der Meereswelt in die Wohnzimmer, um die Menschen zu mehr Rücksichtnahme auf die Natur zu inspirieren

Cousteaus Geist herrscht weiter

1973 gründete er die Cousteau Society, eine nicht gewinnorientierte Organisation zum Schutz des maritimen Lebens. Die Gesellschaft, die heute von Präsident Francine Cousteau, der Witwe von Jacques-Yves Cousteau, geleitet wird, hat weltweit mehr als 50 000 Mitglieder. Sie setzen die einzigartige Erforschung und Beobachtung unserer Ökosysteme fort, die Millionen von Menschen dabei geholfen haben, die Zerbrechlichkeit des Lebens auf einem Planeten zu begreifen und anzuerkennen, der zu mehr als 70 Prozent mit Wasser bedeckt ist. Der ein halbes Jahrhundert währende Kampf zum Schutz der Weltmeere umfasst mittlerweile eine Vielzahl von Programmen, wie z. B. das Cousteau-Label, eine Auszeichnung, die Küstengemeinden zu einem nachhaltigen Wirtschaften im Einklang mit der Natur anregen soll.

Die Cousteau Society und IWC Schaffhausen

2004 nahm die Cousteau Society im Rahmen ihres ersten Joint Ventures mit einem Industrieunternehmen IWC anlässlich einer Forschungsexpedition zum Roten Meer mit an Bord. Diese Jubiläumsreise im 50. Jahr nach der ersten Reise sollte weiteren Aufschluss über den Zustand der Korallenriffe geben. Ihre Ergebnisse wurden wissenschaftlich breit publiziert. Das nächste ehrgeizige Ziel der Cousteau Society und von IWC Schaffhausen ist die Sanierung eines der weltweit bekanntesten Forschungsschiffe, des Schiffes, mit dem Jacques-Yves Cousteau die sieben Weltmeere mehr als vierzig Jahre durchquerte, die legendäre «Calypso». 1996 wurde das umgebaute Minenräumboot bei einer Kollision im Hafen von Singapur schwer beschädigt und sank. Nach Jahren der Ungewissheit konnte das Schiff in eine Spezialwerft in den französischen Ort Concarneau überführt werden, wo es jetzt aufwendig saniert wird. Schon bald soll die «Calypso», unter der Cousteau-Flagge wieder als Botschafterin der maritimen Welt und der Ozeane mit dem Vermächtnis von Kapitän Cousteau unterwegs sein. IWC Schaffhausen übernimmt als Cosponsorin einen Teil der Sanierungskosten für das Schiff und würdigt den Hochseepionier mit vier limitierten Sondereditionen sowie – anlässlich des 100. Geburtstags des berühmten Forschers und Filmemachers am 11. Juni 2010 – einer fünften, der Aquatimer Chronograph Edition Jacques-Yves Cousteau.

Tauchen Sie ein in die Welt der Cousteau Society: www.cousteau.org