IWC und die Welt des Motorsports

teilen:

Precision Engineering

MERCEDES AMG PETRONAS FORMULA ONE TEAM

Seit 2013 ist IWC Schaffhausen „Official Engineering Partner“ des Mercedes AMG Petronas Formula One Teams. Die Partnerschaft gründet auf den vielen Parallelen, welche die Königsklasse des Motorsports und die Welt der Haute Horlogerie miteinander verbinden. Der Silberpfeil Mercedes F1 W06 Hybrid etwa ist ein aus über 3000 Einzelteilen bestehendes Engineering-Meisterwerk, das mit innovativen Technologien und Hightech-Materialien wie Titanaluminid, Keramik oder Carbonfasern ausgestattet vollgepackt ist. Auch IWC Schaffhausen integriert solche extrem belastbaren Materialien in seine mechanischen Zeitmesser – beispielsweise um die Langlebigkeit von Komponenten zu verbessern oder aufsehenerregende Gehäuse und Designs zu realisieren. In der Formel 1, wie auch in der Uhrenindustrie, steht zudem die Teamarbeit im Zentrum: Während im Motorsport die weltbesten Ingenieure, Konstrukteure, Materialwissenschaftler und Aerodynamik-Profis zusammenarbeiten, entstehen auch die komplexen und filigranen Meisterwerke der Haute Horlogerie erst durch das gemeinsame Wirken von hochkarätigen Spezialisten aus verschiedenen Disziplinen.

IWC Ingenieur Chronograph Edition "Lewis Hamilton"
Ingenieur Chronograph Edition «Lewis Hamilton»

—Ref. IW379602

View Details

IWC Schaffhausen ist auch mit den beiden Piloten des Mercedes AMG Petronas Formula One Teams – dem dreifachen Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton und seinem Teamkollegen Nico Rosberg – partnerschaftlich verbunden. Die beiden Ausnahmesportler sind „Friends of the Brand“ der Schaffhauser Uhrenmanufaktur und teilen mit dieser die Faszination für mechanische Zeitmesser. Im Rahmen einer Design-Zusammenarbeit wurden 2014 mit der Ingenieur Chronograph Edition „Lewis Hamilton“ (Ref. IW379602) und der Ingenieur Chronograph Edition „Nico Rosberg“ (Ref. IW379603) zwei auf jeweils 250 Exemplare limitierte Sondereditionen entwickelt. Die beiden Zeitmesser enthalten mit Titan, Carbon und Zirkonoxid-Keramik diverse Materialien, die auch in den Rennwagen der Formel 1 verbaut werden.

IWC Ingenieur Chronograph Edition "Nico Rosberg"
Ingenieur Chronograph Edition «Nico Rosberg»

—Ref. IW379603

View Details

FIA FORMEL-1-WELTMEISTERSCHAFT 2016 – VOLLSTÄNDIGER KALENDER:

• 20. März – Australien
• 3. April – Bahrain
• 17. April – China
• 1. Mai – Sotschi
• 15. Mai – Spanien
• 29. Mai – Monaco
• 12. Juni – Kanada

• 19. Juni – Baku
• 3. Juli – Australien
• 10. Juli – Großbritannien
• 24. Juli – Ungarn
• 31. Juli – Deutschland
• 28. August – Belgien
• 4. September – Italien

• 18. September – Singapur
• 2. Oktober – Malaysia
• 9. Oktober – Japan
• 23. Oktober – USA
• 6. November – Mexiko
• 13. November – Brasilien
• 27. November – Abu Dhabi

Heritage

Mit ihrer rohen Kraft und den dröhnenden Motoren ziehen uns historische Tourensportwagen oder Rennwagen wie der Silberpfeil W 25 in ihren Bann. IWC Schaffhausen hat sich deshalb im Rahmen ihres Motorsport-Engagements auch den klassischen Fahrzeugen verschrieben: Seit 2015 unterstützt die Schaffhauser Uhrenmanufaktur als offizielle Partnerin die Rallye Passione Caraccioloa und ist Timing Partner des legendären Goodwood Members’ Meetings.

RALLYE PASSIONE CARACCIOLA

Kein Pilot hat die Ära der Silberpfeile von Mercedes so geprägt wie Rudolf Caracciola. In 144 von 204 beendeten Rennen überquerte er die Ziellinie als Sieger. Und gleich drei Mal – 1935, 1937 und 1938 – wurde das Ausnahmetalent Grand-Prix-Europameister. Unvergessen ist auch sein Sieg am Klausenrennen von 1934: Dieses legendäre Bergrennen führt über eine Strecke von 21,5 Kilometern und 1’237 Höhenmeter vom Linthal auf den Klausenpass. Die Rallye Passione Caracciola ehrt das Andenken an den unvergesslichen und mutigen Rennfahrer. Sie wurde 2015 zum ersten Mal durchgeführt. An den Start gingen rund 30 Vintage-Automobile mit Baujahr zwischen 1930 und 1960. IWC Schaffhausen unterstützt den Anlass als offizielle Partnerin.

IWC Schaffhausen Bringt Nico Rosberg und Bernd Mayländer an die Rallye Passione Caracciola

Als offizielle Partnerin der Rallye Passione Caracciola baut die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen ihre Passion für klassische Automobilrennen weiter aus.

IWC_CaracciolaEvent


GOODWOOD MEMBERS’ MEETING

Auf dem Areal von Goodwood House im Süden Englands befindet sich der 3,8 Kilometer lange „Goodwood Circuit“. Auf dieser Rennstrecke fanden zwischen 1948 und 1966 auch Formel 1-Rennen statt. Legendär waren aber auch die Members’ Meetings, welche dort zwischen 1949 und 1966 durchgeführt wurden. Die Teilnahme an diesen Privatrennen war den Club-Mitgliedern vorbehalten. Der Goodwood Road Racing Club hat das Members’ Meeting 2014 erneut auferstehen lassen mit dem Ziel, die intime Stimmung und das Gemeinschaftsgefühl jener historischen Mitgliedertreffen wiederzubeleben . Der Anlass findet jedes Jahr zum Saisonstart des historischen Motorsports im März statt und ist wie früher exklusiv den Mitgliedern des Clubs vorbehalten. IWC Schaffhausen ist seit 2015 Timing Partner des Goodwood Members’ Meetings.

IWC Geht mit Uhreninnovation an den Start des Goodwood Members’ Meeting

Während des einzigartigen Goodwood Members’ Meeting präsentierte IWC Schaffhausen ihre neue, auf 25 Stück limitierte Uhr Ingenieur Automatic Edition «AMG GT» aus massivem Borcarbid in exklusivem Rahmen und feierte zugleich ihre zehnjährige Partnerschaft mit Mercedes-AMG.

IWC_Goodwood_Partnership

Performance Engineering

MERCEDES-AMG

Mercedes-AMG ist die High-Performance Marke von Mercedes und produziert die leistungsstärksten Serienmodelle im Fahrzeugprogramm des deutschen Herstellers. Höchste Qualität und Leistung, echter Pioniergeist und Handarbeit: Mit den Performance-Spezialisten bei Mercedes-AMG teilt IWC Schaffhausen viele zentrale Werte. Die beiden Unternehmen sind deshalb seit 2004 partnerschaftlich verbunden. Die Wurzeln von AMG gehen auf den Motorsport zurück. Heute stehen die drei Buchstaben als Synonym für sportliche Höchstleistungen im Fahrzeugbereich. Mercedes-AMG entwickelt die kraftvollsten Serienmotoren von Mercedes-Benz. Die Aggregate werden in der Motorenmanufaktur des Unternehmens von einem einzigen Mechaniker nach dem Prinzip „ein Mann – ein Motor“ montiert.

Bekannt ist das Unternehmen vor allem auch für seine wegweisenden Eigenentwicklungen. Im Jahr 2010 brachte es den Mercedes-Benz SLS AMG auf den Markt. Dieses Modell fand 2014 mit dem Mercedes-AMG GT einen würdigen Nachfolger. Um diese Meisterleistung im Performance Engineering zu würdigen, hat IWC Schaffhausen 2015 die Ingenieur Automatic Edition „AMG GT“ in einer Kleinstauflage von 25 Stück auf den Markt gebracht. Es ist die erste Uhr der Welt mit einem aus massiver Borcarbid-Keramik gefertigten Gehäuse. Die derzeit härteste Keramik ist fast so hart wie ein Diamant und so leicht wie Aluminium.

IWC_MercedesAMG_partnership_972x426.jpg