Aquatimer-Familie

Aquatimer Perpetual Calendar Digital Date-Month

Exklusiv in IWC-Boutiquen erhältlich

teilen:

Referenz 3794

Die exklusiv in IWC-Boutiquen erhältliche Aquatimer Perpetual Calendar Digital Date-Month in kautschukbeschichtetem Titangehäuse mit 18-Karat-Rotgold-Lünette ist das Flaggschiff der neuen Aquatimer-Kollektion. Sie kombiniert höchste technische Ansprüche mit edler Optik und ist mit 49 Millimetern Gehäusedurchmesser die zweitgrösste Armbanduhr der IWC-Geschichte.

Highlights

  • Limitierte Auflage von 50 Exemplaren
  • In 18 Karat Rotgold und kautschukbeschichtetem Titan
  • Gangreserve nach Vollaufzug 68 Stunden
  • Ewiger Kalender
  • Wasserdicht 10 bar
  • Durchmesser 49 mm
For purchase advice please contact our concierge

PERFEKT FÜR DEN AUFSTIEG

Galapagos-Meerechsen sind Meister der Energieeffizienz. Sie sonnen sich stundenlang auf heissen Lavafelsen, um Kraft für die langen Tauchgänge zu tanken. Im kalten Wasser verringern sie ihren Energiebedarf durch Verlangsamen des Herzschlages. Nicht nur in der Biologie, auch in der Uhrentechnik spielt Energiemanagement eine zentrale Rolle. Die Aquatimer Perpetual Calendar Digital Date-Month benötigt zum Schalten der grossen Monatsanzeigescheiben mehr Kraft, als der Manufaktur-Automatikaufzug Kaliber 89801 zur Verfügung stellen kann. Deshalb zweigt die Momentanschaltung beim nächtlichen Datumsschalten eine kleine Menge Energie ab, speichert sie und entlädt sich am Monatsende. Mit dem eindrucksvollen Gehäusedurchmesser von 49 Millimetern ist die Aquatimer Perpetual Calendar Digital Date-Month die zweitgrösste Armbanduhr der IWC-Geschichte – gleich nach der Grossen Fliegeruhr aus dem Jahr 1940. Die aussergewöhnliche Kombination von 18 Karat Rotgold und kautschukbeschichtetem Titan verleiht der Uhr einen gleichermassen edlen wie sportiven Look. Die Datums- und Monatsscheiben sind mit halbtransparenten Lochgittern bedeckt, sodass man der komplizierten Schaltmechanik zuschauen kann. Zu diesem Gestaltungselement liessen sich die Designer von den allgegenwärtigen Filtersystemen bei Unterwasserfahrzeugen inspirieren. Auch die technisch-funktionale Anmutung der Schwungmasse hinter dem Saphirglas-Sichtboden signalisiert die Zuverlässigkeit von Forschungs-Tauchbooten. Das exklusive Flaggschiff der neuen Kollektion ist auf fünfzig Exemplare limitiert und 10 bar wasserdicht.

Varianten

Details

  • Referenz IW379401
  • Gehäusematerial 18 Karat Rotgold und kautschuk- beschichtetes Titan
  • Armband schwarzes Kautschukarmband mit Alligatorlederinlay
  • Zifferblattfarbe schwarz
  • Steine 51
  • Kaliber 89801
  • Limitierte Auflage von 50 Exemplaren
  • Mechanisches Chronographenwerk
  • Automatischer Aufzug
  • Manufakturkaliber 89801 (Kaliberfamilie 89000)
  • Gangreserve nach Vollaufzug 68 Stunden
  • Mechanischer Aussen-Innen-Drehring mit SafeDive-System
  • Ewiger Kalender
  • Jeweils zweiziffrige Grossanzeige des Datums und des Monats
  • Schaltjahresanzeige
  • Stoppfunktion Stunde, Minute und Sekunde
  • Stunden- und Minutenzähler, kombiniert in einem Compteur bei 12 Uhr
  • Flybackfunktion
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Leuchtelemente auf Zeigern, Zifferblatt und Innendrehring
  • Verschraubte Krone
  • Saphirglas, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Sichtboden mit Saphirglas
  • Wasserdicht 10 bar
  • IWC-Armband-Schnellwechselsystem
  • Gehäusehöhe 19 mm
  • Durchmesser 49 mm

Ansicht

  • IW379401 Vorderansicht
  • IW379401 Rückansicht

Vergrössern

DIGITALE DATUMSANZEIGE

Bereits 1884 fertigte IWC die ersten «Digitaluhren» der IWC-Geschichte. Die sogenannten Pallweber-Uhren zeigten Stunden und Minuten mit Hilfe von Ziffern – nur die Sekunden waren wie gewohnt analog am Zeiger abzulesen. Das moderne Kalenderwerk Perpetual Calendar Digital Date-Month, jetzt auch in der neuen Aquatimer-Familie vertreten, stellt nicht nur den Tag, sondern auch den Monat mit grossen Ziffern dar. Die zum Schalten der Monatsanzeigescheiben benötigte Kraft wird von der Momentanschaltung den gesamten Monat über kontinuierlich aufgebaut. Dabei wird der federbelastete Momentanschalthebel über einen Nocken jeden Tag um einen kleinen Winkelbetrag weiter ausgelenkt. Am Monatsende ist die maximale Federspannung erreicht, und es kommt zum entscheidenden Kraftakt: Der Momentanschalthebel springt schlagartig in seine Ausgangslage zurück und schaltet dabei die beiden Monatsanzeigescheiben je nach Monat einzeln oder miteinander um einen Monat weiter. Am 31. Dezember wird dabei auch die Schaltjahresscheibe bewegt.

Weitere Erkundung

Kollektion

Ingenieur Chronograph Racer

Die Ingenieur Chronograph Racer ermöglicht die Darstellung gemessener Stunden und Minuten in einem Compteur. Mit der Hilfe der Tachymeterskala lässt sich auch ...

News

IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert ...

Entdeckungsreise

IWC SCHAFFHAUSEN EHRT SAINT-EXUPÉRYS LETZTEN FLUG

Vor siebzig Jahren startete Antoine de Saint-Exupéry zu einem Aufklärungsflug über Frankreich und kehrte nie zurück. Nun erinnert die Schaffhauser Uhrenmanufaktur mit ...