Fliegeruhren-Familie

Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar Top Gun

teilen:

Referenz 5029

Eine der aufwendigsten Fliegeruhren, die je gebaut wurden. Das Manufakturkaliber mit sieben Tagen Gangdauer treibt eine Vielzahl von uhrmacherischen Komplikationen an. Darunter den ewigen Kalender mit vierstelliger Jahresanzeige nebst Datums-, Tages- und Monatsanzeige sowie die Mondphasenanzeige. Sämtliche Anzeigen sind einfach über die Krone zu bedienen.

Highlights

  • Automatischer Pellaton-Aufzug
  • Gangreserve nach Vollaufzug 7 Tage
  • Ewiger Kalender
  • Gangreserveanzeige
  • Durchmesser 48 mm

Price: $38.600

For purchase advice please contact our concierge

HAUTE HORLOGERIE FÜRS COCKPIT

Die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN, die Grosse Fliegeruhr TOP GUN und die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN verbinden den schwarz-weissen Instrumentenlook klassischer Pilotenuhren mit dem sportlichen Design der TOP GUN-Linie. Die Gehäuse aus schwarzem Zirkonoxid und die Krone bzw. der Drücker aus Titan verweisen auf die Pionierrolle von IWC Schaffhausen, die diese Materialien als eine der ersten Manufakturen in die Uhrenindustrie einführte. Bei der Grossen Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN treibt das IWC-Manufakturkaliber 51614 mit sieben Tage Gangdauer eine Vielzahl von Komplikationen an. Der ewige Kalender mit Anzeige von Datum, Wochentag, Monat, vierstelliger Jahresanzeige und ewiger Mondphase berücksichtigt alle Schaltjahre des gregorianischen Kalenders bis in das Jahr 2100. Das Manufakturkaliber 51111 der Grossen Fliegeruhr TOP GUN baut nach nur 1960 Rotorumdrehungen oder manuellem Vollaufzug eine Gangdauer von ebenfalls sieben Tagen auf. Natürlich darf in einer Fliegeruhren-Kollektion ein sekundengenauer Chronograph nicht fehlen. Bei den TOP GUN-Modellen im traditionellen Cockpitdesign übernimmt diesen Part die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN. Sie wird standesgemäss mit einem IWC-eigenen Antrieb ausgestattet, dem weiterentwickelten Chronographenmanufakturkaliber 89365. Ein Weicheisen-Innengehäuse schützt ihr Präzisionswerk gegen Magnetismus.

Varianten

Details

  • Referenz IW502902
  • Gehäusematerial Keramik/Titan
  • Armband schwarzes Softarmband
  • Zifferblattfarbe schwarz
  • Steine 62
  • Kaliber 51614
  • Price $38.600
  • Mechanisches Uhrwerk
  • Automatischer Pellaton-Aufzug
  • Manufakturkaliber 51614 (Kaliberfamilie 50000)
  • Gangreserve nach Vollaufzug 7 Tage
  • Gangreserveanzeige
  • Ewiger Kalender mit Anzeige von Datum, Wochentag und Monat
  • Ewige Mondphasenanzeige
  • Doppelmond für die nördliche und südliche Hemisphäre
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Glucydur®*-Unruh mit Feinregulierexzenter auf den Unruharmen
  • Breguet-Spirale
  • Verschraubte Krone
  • Saphirglas, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Bei Druckabfall sicherer Glassitz
  • Wasserdicht 6 bar
  • Gehäusehöhe 16 mm
  • Durchmesser 48 mm
  • *IWC Schaffhausen ist nicht Eigentümerin der Trademark Glucydur®.

Ansicht

  • IW502902 Vorderansicht
  • IW502902 Rückansicht

Vergrössern

Ewiger Kalender

Analoge Datumsanzeigen mit Zeigern haben bei IWC-Uhren mit ewigem Kalender eine lange Tradition. Tag, Wochentag und Monat werden, beispielsweise bei der Portugieser Perpetual Calendar, auf drei Innenzifferblätter verteilt und lassen sich dank der übersichtlichen Darstellung leicht ablesen. Die klassische Mondphasenanzeige anhand von Scheiben befindet sich in der Regel bei «12 Uhr». Eine Ausnahme bildet die Ingenieur Constant-Force Tourbillon mit dem Doppelmond bei ca. «1 Uhr». Die Mondphasenanzeige der Portugieser Grande Complication arbeitet sehr genau und weicht nach 122 Jahren um 0,002 Prozent bzw. einen Tag ab. Noch genauer nimmt es die Portugieser Perpetual Calendar: Grössere Mondphasenräder mit mehr Zähnen reduzieren die Abweichung derart drastisch, dass theoretisch erst nach 577,5 Jahren ein künftiger Erbe diese Uhr einmal zum Uhrmacher bringen müsste, um die Mondphasenanzeige um einen Tag korrigieren zu lassen.

Weitere Erkundung

Kollektion

PORTUGIESER MINUTEN-REPETITION

Schon bei den portugiesischen Seefahrern machte die Schiffsglocke den abstrakten Zeitbegriff akustisch erfahrbar. Bei der Portugieser Minutenrepetition übernimmt nach Betätigung des Schiebers ...

News

IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert ...

Entdeckungsreise

Hochspannung im Federhaus

Damit sich die Mechanik einer Uhr in Bewegung setzt, muss sie mit Energie aufgeladen werden. Für das Spannen der Feder schwören die ...