Portugieser-Familie

PORTUGIESER MINUTEN-REPETITION

teilen:

Referenz 5449

Schon bei den portugiesischen Seefahrern machte die Schiffsglocke den abstrakten Zeitbegriff akustisch erfahrbar. Bei der Portugieser Minutenrepetition übernimmt nach Betätigung des Schiebers ein Schlagwerk die hörbare Anzeige von Stunde, Viertelstunde und Minute. Mit Savonnette-Taschenuhrwerk Kaliber 98950 und Stilelementen der Jones-Kaliber.

Highlights

  • Limitierte Auflage von jeweils 500 Exemplaren in Platin und in 18 Karat Rotgold
  • Handaufzug
  • Minutenrepetition
  • Dreiviertelbrücke
  • Durchmesser 44 mm

Price: $97.900 — $122.000

For purchase advice please contact our concierge

AKUSTISCHE ZEITZEICHEN

Für die portugiesischen Entdecker war die Zeitmessung auf hoher See unentbehrlich. Mit Hilfe eines Logs und einer speziellen Sanduhr, dem Logglas, liess sich die Geschwindigkeit des Schiffes messen. Die sogenannte Glasenuhr hingegen gab den Rhythmus für den Wachwechsel vor: Bei einer halben Stunde wurde die Schiffsglocke einmal geschlagen, bei einer vollen Stunde zweimal, vier Doppelschläge bedeuteten die Wachablösung. So wurde der abstrakte Zeitbegriff schon damals akustisch erfahrbar. Bei der Portugieser Minutenrepetition übernimmt nach Betätigung des Schiebers ein feines Schlagwerk die hörbare Anzeige von Stunde, Viertelstunde und Minute: die Stunden auf einer tiefer gestimmten Tonfeder, die verflossenen Viertel durch Doppelschläge und die seit dem letzten Viertel abgelaufenen Minuten durch Schläge auf die höher gestimmte Tonfeder. Im Repetitionsmechanismus wirken über zweihundert Einzelteile wie in einem mechanischen Orchester zusammen. Eine Alles-oder-nichts-Funktion sorgt dafür, dass die Schlagfolge nur dann ausgelöst wird, wenn der Schieber korrekt betätigt worden ist. Die Uhr ist mit dem Savonnette-Taschenuhrwerk Kaliber 98950 ausgestattet, das mit Stilelementen der frühen F.-A.-Jones-Kaliber versehen ist. Beide Varianten sind jeweils auf fünfhundert Exemplare limitiert.

Varianten

Details

  • Referenz IW544906
  • Gehäusematerial Platin
  • Armband schwarzes Alligatorleder- armband
  • Zifferblattfarbe versilbert
  • Steine 52
  • Kaliber 98950
  • Price $122.000
  • Limitierte Auflage von jeweils 500 Exemplaren in Platin und in 18 Karat Rotgold
  • Mechanisches Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Manufakturkaliber 98950 (Kaliberfamilie 98000)
  • Gangreserve nach Vollaufzug 46 Stunden
  • Minutenrepetition für Stunden, Viertelstunden und Minuten
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Glucydur®*-Unruh mit Feinregulierexzenter auf den Unruharmen
  • Breguet-Spirale
  • Dreiviertelbrücke
  • Saphirglas, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Sichtboden mit Saphirglas
  • Gehäusehöhe 14 mm
  • Durchmesser 44 mm
  • *IWC Schaffhausen ist nicht Eigentümerin der Trademark Glucydur®.

  • Referenz IW544907
  • Gehäusematerial 18 Karat Rotgold
  • Armband braunes Alligatorleder- armband
  • Zifferblattfarbe versilbert
  • Steine 52
  • Kaliber 98950
  • Price $97.900
  • Limitierte Auflage von jeweils 500 Exemplaren in Platin und in 18 Karat Rotgold
  • Mechanisches Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Manufakturkaliber 98950 (Kaliberfamilie 98000)
  • Gangreserve nach Vollaufzug 46 Stunden
  • Minutenrepetition für Stunden, Viertelstunden und Minuten
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Glucydur®*-Unruh mit Feinregulierexzenter auf den Unruharmen
  • Breguet-Spirale
  • Dreiviertelbrücke
  • Saphirglas, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Sichtboden mit Saphirglas
  • Gehäusehöhe 14 mm
  • Durchmesser 44 mm
  • *IWC Schaffhausen ist nicht Eigentümerin der Trademark Glucydur®.

Ansicht

  • IW544906 Vorderansicht
  • IW544906 Rückansicht
  • IW544907 Vorderansicht
  • IW544907 Rückansicht

Vergrössern

Minutenrepetition

50 000 Entwicklungsstunden waren nötig, um das hochkomplexe Minutenrepetitions-Schlagwerk für die Grande Complication und die Portugieser Minutenrepetition zu entwickeln. Es lässt sich über einen markanten Schieber an der linken Gehäuseseite bedienen und bringt die aktuelle Zeit mit klaren Klängen zu Gehör: mit tiefen Tönen die Stunde, mit Doppelschlag auf beide Tonfedern die Viertelstunde und mit höher gestimmter Tonfeder die Minute. Jede Tonfeder ist eine Einzelanfertigung von Hand, sorgfältig abgestimmt auf Höhe und Reinheit des Tons. Die sogenannte Alles-oder-nichts-Vorrichtung stellt sicher, dass nach dem frühzeitigen Loslassen des Schiebers niemals eine bruchstückhafte und damit falsche akustische Zeitangabe erklingt.

Weitere Erkundung

Kollektion

Da Vinci Chronograph

Die Da Vinci Chronograph mit dem Manufakturkaliber 89361 ist der Beginn einer neuen Zeitrechnung: Sie fasst gestoppte Stunden und Minuten in einer ...

News

IWC SCHAFFHAUSEN ERNEUT MIT SONDEREDITION AM START DES VOLVO OCEAN RACE

Bereits zum zweiten Mal ist IWC Schaffhausen als offizielle Zeitnehmerin der atemberaubenden Regatta am Start und schickt eine Sonderedition ins Rennen: Die ...

Entdeckungsreise

Zum 80. Geburtstag von Kurt Klaus

Ein U(h)rgestein von IWC