Portugieser Sidérale Scafusia

Zeit ist relativ

Die Portugieser Sidérale Scafusia ist die exklusivste und komplizierteste mechanische Uhr, die jemals von IWC Schaffhausen geschaffen wurde.

Details ansehen
teilen:

Ein neuer Stern am Himmel
der Luxusuhren

Die Portugieser Sidérale Scafusia ist ein Höhepunkt der Uhrmacherkunst aus Schaffhausen. Nie zuvor in der über 140-jährigen Geschichte des Unternehmens besass eine IWC-Uhr eine solche Vielfalt astronomischer Anzeigen, Komplikationen und uhrmacherischer Innovationen.

Die Uhr vereint die Romantik des sternenübersäten Himmels mit präzisen wissenschaftlichen Anforderungen, komplexe Uhrentechnik mit einer erstaunlich einfachen Bedienung und viel Liebe zum Detail mit visionärer Weitsicht. Von vorne gesehen ist dieses faszinierende Meisterwerk eine klassische Portugieser, auf der Rückseite befindet sich ein astronomisches Instrument. Und im Inneren ist es ein technischer Meilenstein in der Geschichte der Haute Horlogerie.

Zehn Jahre Entwicklungszeit benötigte das Projektteam bei IWC Schaffhausen, um die Portugieser Sidérale Scafusia zu erschaffen. Uhrenspezialisten und Astronomen bündelten ihr Fachwissen und ihren Fundus an Erfahrungen für dieses ehrgeizige Projekt.

Portugieser
Sidérale Scafusia

Details ansehen

Abgesehen von der Anzeige der mittleren Sonnenzeit – Grundlage für unsere Zeitrechnung im Alltag – fasziniert das im klassischen Portugieser-Stil gehaltene Zifferblatt mit drei weiteren Höhepunkten der mechanischen Uhrmacherkunst: einem neu entwickelten Konstantkrafttourbillon, einer Anzeige der Sternzeit, unverzichtbar für Astronomen, sowie einer Gangreserveanzeige für 96 Stunden, wenn die Uhr vollständig aufgezogen ist.

Hinter dem Saphirglas sehen wir den mit Hunderten von Sternen übersäten Nachthimmel, dessen Detailtreue und mathematische Präzision die Herzen aller Astronomen höherschlagen lässt. Unter anderem zeigt die Uhr den von einem definierten Punkt auf der Erde aus sichtbaren Himmelsausschnitt, die scheinbare Sonnenbahn im Laufe des Jahres und den Himmelsäquator. Diese werden ergänzt durch Komplikationen wie dem ewigen Kalender, mit Anzeige von Schaltjahr und absolutem Tag im Jahr, Sonnenauf- und Sonnenuntergang sowie Sonnen- und Sternzeit.

Jede Uhr ist unverwechselbar. Nicht nur, weil die gesamte Sternkarte individuell berechnet wird, sondern auch, weil jeder Kunde – ganz im Sinne der IWC-Philosophie – aus den zur Auswahl stehenden Materialien wählen kann. Damit ergeben sich über zweihundert verschiedene Kombinationsmöglichkeiten.

In Anbetracht des mit jeder Uhr verbundenen enormen Arbeitsaufwands wird die Produktion auf wenige Exemplare pro Jahr beschränkt bleiben.

  • KONTAKTIEREN SIE UNS BEI FRAGEN ZU IHRER PORTUGIESER SIDÉRALE SCAFUSIA

  • Kontakt

Individuelle Sternkarte

Massgeschneiderter Nachthimmel für jeden Eigentümer

Die Nachthimmelsscheibe der Portugieser Sidérale Scafusia zeigt die ganze Pracht des sternenübersäten Himmels; Auf der gläsernen Scheibe finden etwa fünfhundert bis tausend Sterne Platz, jeder einzelne Punkt repräsentiert einen echten, existierenden Stern. Die akribisch eingezeichneten Sternbilder erleichtern die Orientierung. Grundlage für die Sternkarte und die astronomischen Anzeigen jeder Uhr ist eine individuell vom Kunden festgelegte geografische Position.

Die Himmelsscheibe dreht sich im oder gegen den Uhrzeigersinn, je nachdem, ob sich die gewählte geografische Lage auf der Nord- oder Südhalbkugel befindet. Der Horizont, erkennbar als gelbe Ellipse, zeigt die Bewegungen der Sterne und den Ausschnitt des Himmels, der am realen Himmel über den gewählten Koordinaten gerade sichtbar ist. Als Koordinaten können Längen- und Breitengrade, GPS-Daten oder auch der Name einer Stadt oder eines Ortes angegeben werden.

Der Horizont in der Astronomie
—Unter Horizont verstehen wir im Allgemeinen den vom Standort des Beobachters abhängigen «scheinbaren Horizont» im Unterschied zu dem auf den Erdmittelpunkt bezogenen «wahren Horizont».
Der individuelle Horizont
—Innerhalb der gelben Ellipse wird der aktuelle Nachthimmel über der vom Kunden definierten geografischen Position dargestellt.

Sonnenaufgang, Dämmerung und Sonnenuntergang

Für die romantischsten Stunden des Tages

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang ist die genaue Uhrzeit, zu der der obere Rand der Sonne über dem Horizont erscheint. Die täglichen Sonnenaufgangszeiten verändern sich während des Jahres aufgrund der Neigung der Erdachse. Sie hängen auch von der Länge, Breite und Höhe Ihres Standortes ab. Wenn Sie sich nördlich des Nordpolarkreises oder südlich des Südpolarkreises befinden, gibt es Tage ohne Sonnenaufgang (Polarnacht) und Tage ohne Sonnenuntergang (Polartag). Auf der Rückseite der Portugieser Sidérale Scafusia zeigen zwei rote Dreieckszeiger auf dem äusseren 24-Stunden-Ring die Sonnenauf- und -untergangszeiten für einen bestimmten Ort an.

Dämmerung

Dämmerung ist der Übergang zwischen Tag und Nacht vor Tagesanfang oder nach Tagesende. Morgendämmerung ist die Zeit vor Sonnenaufgang, wenn der Himmel nicht mehr ganz dunkel ist, Dämmerung die Zeit nach Sonnenuntergang, wenn der Himmel noch nicht ganz dunkel ist.

Sonnenuntergang

Der Zeitpunkt, an dem der letzte Teil der Sonne hiner dem Horizont verschwindet, ist der Sonnenuntergang. Die täglichen Sonnuntergangszeiten verändern sich während des Jahres aufgrund der Neigung der Erdachse. Sie hängen auch von der Länge, Breite und Höhe Ihres Standortes ab. Wenn Sie sich nördlich des Nordpolarkreises oder südlich des Südpolarkreises befinden, gibt es Tage ohne Sonnenaufgang (Polarnacht) und Tage ohne Sonnenuntergang (Polartag). Auf der Rückseite der Portugieser Sidérale Scafusia zeigen zwei rote Dreieckszeiger auf dem äusseren 24-Stunden-Ring die Sonnenauf- und -untergangszeiten für einen bestimmten Ort an.

Ziehen, um die Veränderung zu sehen

DIE MACHER

Gebündeltes Know-how für ein technisches Meisterwerk

Erfahren Sie mehr über die Macher

  • Ausbildung zum Uhrmacher, Meisterprüfung, Studium der Mikro- und Feinwerktechnik, Diplom in Betriebswirtschaftslehre. Gleichzeitig hat er zehn Jahre als Uhrmacher gearbeitet. Seit 2002 Entwickler und Designer bei IWC. Leiter Forschung und Entwicklung (F&E) Werke seit 2006, seit Mai 2010 Technischer Direktor und in dieser Funktion u. a. verantwortlich für das Sidérale-Projekt.

  • Ausbildung zum Uhrmacher, anschliessend Studium der Ingenieurwissenschaften in Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Executive MBA in Zürich. Projektleiter und seit 2005 treibende Kraft hinter der Entwicklung des Kalibers 94900.

  • Dipl. Ing. Maschinenbau, Master of Science, Konstruktionsingenieur mit mehr als fünfzig angemeldeten Patenten. Anschliessend Projektmanager in der Automobilindustrie. 2006 Eintritt bei IWC, verantwortlich für verschiedene Produktgruppen. In den vergangenen drei Jahren Produktmanager für die Armbanduhr Portugieser Sidérale Scafusia.

  • Nach dem Abitur Uhrmacherlehre und Meisterprüfung, seit 1998 bei IWC. Arbeit in der Spezialitätenabteilung, u. a. in der Montage der Grande Complication und der Minutenrepetition. In Zukunft wird er auch für die Portugieser Sidérale Scafusia zuständig sein.

  • Studium der Ingenieurwissenschaft und Mikrotechnik, anschliessend Studium der Betriebswirtschaft und des Qualitätsmanagements. 1995 bis 2005 bei IWC, zuletzt als Leiter der Entwicklung. Entwickelte das Konzept der Portugieser Sidérale Scafusia und konstruierte das Uhrwerk.

  • Kam 2002 an die Universität Zürich, um die Forschungsgruppe Kosmologie und Astrophysik aufzubauen. Beschäftigt sich u. a. mit dem Ursprung, der Entwicklung und Struktur des Universums, mit dunkler Materie und Energie sowie mit der Bildung von Planetensystemen. Er berät das Projektteam der Portugieser Sidérale Scafusia in allen astronomischen Fragen.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE PORTUGIESER
SIDÉRALE SCAFUSIA

Die Portugieser Sidérale Scafusia ist die erste Uhr von IWC mit einem patentierten Konstantkraft-Tourbillon sowie weiteren Komplikationen und individuell berechneten astronomischen Anzeigen. Jede Uhr wird auf Anfrage individuell gefertigt und bleibt somit ein Unikat.

Weitere Erkundung

Kollektion

Portugieser Sidérale Scafusia

Die Portugieser Sidérale Scafusia ist die erste Uhr von IWC mit einem patentierten Konstantkraft-Tourbillon sowie weiteren Komplikationen und individuell berechneten astronomischen Anzeigen ...

News

IWC SCHAFFHAUSEN ERNEUT MIT SONDEREDITION AM START DES VOLVO OCEAN RACE

Bereits zum zweiten Mal ist IWC Schaffhausen als offizielle Zeitnehmerin der atemberaubenden Regatta am Start und schickt eine Sonderedition ins Rennen: Die ...

Entdeckungsreise

Zum 80. Geburtstag von Kurt Klaus

Ein U(h)rgestein von IWC