IWC IST TEIL EINER STARKEN COMMUNITY

teilen:

Die Unternehmensphilosophie von IWC Schaffhausen umfasst Verantwortung für die Umwelt und soziales Engagement. Wir investieren in die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter sowie in die nachhaltige Entwicklung der lokalen Wirtschaft. Vor diesem Hintergrund engagieren wir uns in mehreren langfristigen Partnerschaften in aller Welt. Einerseits unterstützen wir ausgewählte Institutionen, die Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen helfen; andererseits bauen wir Partnerschaften zu Organisationen auf, die sich aktiv gegen den Klimawandel und die Schädigung unserer Umwelt einsetzen.

Unsere langfristigen weltweiten Partnerschaften und Engagements sind:

  • Laureus Sport for Good Foundation – Nutzt die Kraft des Sports zur Förderung und Bildung benachteiligter junger Menschen und nimmt drängende gesellschaftliche Herausforderungen in Angriff.
  • Laureus Foundation SwitzerlandIWC Schaffhausen ist Gründungspartnerin und hat dazu beigetragen, die Leitsätze der Laureus Sport for Good Foundation in der Schweiz zu etablieren.
  • Antoine de Saint-Exupéry-d’Agay Foundation – Unterstützt die Ausbildung von Kindern, die in einem schwierigen und oft feindlichen Umfeld aufwachsen, indem sie das Lesen fördert, und ist im Kampf gegen den Analphabetismus führend.
  • Charles Darwin Foundation – Betreibt wissenschaftliche Forschung und liefert Erkenntnisse, um die einzigartige und atemberaubende Natur der Galapagos-Inseln zu bewahren.
  • Die Cousteau Society – Schützt das maritime Leben, indem sie die Menschen lehrt, die Artenvielfalt unseres Planeten zu verstehen, zu lieben und zu bewahren.

Neben diesen gemeinsamen Bemühungen lanciert IWC Sondereditionen ihrer Uhren mit besonderem Bezug zu aktuellen Projekten. Diese Uhren sind nicht nur Botschafterinnen für gute Zwecke. Ein Teil des Erlöses stellt auch einen willkommenen finanziellen Beitrag zur Tätigkeit der jeweiligen Stiftung dar.

Laureus Sport for Good Foundation

Laureus Sport for Good Foundation

Seit 2005 gehört IWC Schaffhausen im Rahmen ihrer Corporate Social Responsibility zu den Hauptsponsoren der Laureus Sport for Good Foundation, einer Stiftung, die Spitzensport und soziales Engagement auf hohem Niveau verbindet.

Laureus umfasst die Laureus World Sports Academy, die Laureus Sport for Good Foundation und die Laureus World Sports Awards. Gemeinsam bilden diese drei Einrichtungen den Kern von Laureus: Sie nutzen die Kraft des Sports, um sozialen Wandel zu fördern und sportliche Höchstleistungen auszuzeichnen.

Das Grundkonzept von Laureus ist bestechend einfach, brillant und verfolgt einen doppelten Zweck: Die besten Sportlerinnen und Sportler aus allen Disziplinen werden jährlich für Leistungen mit einer weltweiten Preisverleihung geehrt. Anschliessend stellen die vereinten Sportlegenden ihren Einfluss mit finanzieller Unterstützung durch die Laureus-Stiftungsgründer und -Förderer in den Dienst sozialer Projekte in aller Welt, die Sport als Mittel für den sozialen Wandel einsetzen. Diese einfache Botschaft lautet: Laureus – Sport für einen guten Zweck.

Weiter Lesen

Laureus Foundation Switzerland

IWC unterstützt diverse Freizeitprojekte, die dazu beitragen, die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen zu stärken, ihnen Hoffnung zu geben und Brücken zwischen verschiedenen Kulturen zu bauen.

Die Laureus Foundation Switzerland ermöglicht sozial, finanziell und körperlich benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Schweiz den Zugang zu ausgewählten Freizeitaktivitäten, die ihr Selbstvertrauen stärken und die gesellschaftliche Integration fördern. Der Kontakt mit anderen, gemeinsame Erlebnisse und Erfolge sind eine Bereicherung für sie und verbessern ihre Zukunftsaussichten. Die sportlichen Aktivitäten der Stiftung verleihen behinderten Kindern ein gestärktes Selbstwertgefühl und bringen sie mit nicht behinderten Gleichaltrigen zusammen, um Barrieren und Vorurteile abzubauen. Der Schwerpunkt liegt bei diesen Projekten auf Nachhaltigkeit, der Interaktion mit den lokalen Gemeinschaften und karitativen Massnahmen.

Die Stiftung ist der festen Überzeugung, dass Sport es unterschiedlichen Kulturen leichter macht, einander freundschaftlich zu begegnen, Vorurteile abzubauen und dass ein aktiver Lebensstil jungen Menschen neue Perspektiven eröffnet. Zahlreiche bekannte Sportlerinnen und Sportler sowie angesehene Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft arbeiten ehrenamtlich für die Laureus Foundation Switzerland und lenken durch ihre Mitwirkung die Aufmerksamkeit auf die Probleme, mit denen sich Jugendlichen auseinandersetzen müssen.

Weiter Lesen

Antoine de Saint-Exupery-d’Agay Foundation

Der Flugpionier und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry war schon zu Lebzeiten eine Legende. IWC Schaffhausen, ein Unternehmen mit langer Tradition als Hersteller von Fliegeruhren, besiegelte 2005 die Partnerschaft mit der Antoine de Saint-Exupéry – d’Agay Foundation. Die Nachkommen des leidenschaftlichen Fliegers haben diese Gesellschaft gegründet, um das geistige Erbe des grossen Abenteurers zu bewahren. Die Kooperation von IWC dehnt sich auch auf den karitativen Zweig der Gesellschaft aus, der unter dem Namen Fondation Antoine de Saint-Exupéry pour la jeunesse dafür sorgt, dass das humanitäre Gedankengut des berühmten Franzosen lebendig bleibt.

Antoine de Saint-Exupéry widmete fast sein ganzes Leben der Fliegerei, eroberte aber als Autor von «Der Kleine Prinz», «Südkurier» und «Nachtflug» einen festen Platz in den Herzen seiner Leser in aller Welt.

Olivier d’Agay, ein Grossneffe von Antoine de Saint-Exupéry, kümmert sich darum, das Erbe des grossen Abenteurers und Schriftstellers am Leben zu erhalten. Seine Antoine de Saint-Exupéry – d’Agay Foundation verwaltet den geistigen Nachlass des grossen Franzosen. Die Partnerschaft mit IWC ist eine wunderschöne Hommage an die Fliegerei sowie an eine Fliegeruhrentradition, die über 70 Jahre zurückreicht.

Weiter Lesen

Charles Darwin Foundation

Die Charles Darwin Foundation (CDF) ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die wissenschaftliche Expertise und technische Unterstützung für den Schutz der Galapagos-Inseln bereitstellt. Die Charles Darwin Foundation wurde unter der Schirmherrschaft der UNESCO gegründet und untersucht seit 1959 das fragile Galapagos-Biotop. Zudem berät sie heute als führende Sachverständige die ecuadorianische Regierung bei der Erhaltung des atemberaubenden Archipels und ersten Weltnaturerbes. Wenn etwas so Unwieder-bringliches wie die Galapagos-Inseln gefährdet ist, geht dies uns alle etwas an. Deshalb ist IWC Schaffhausen stolz darauf, die hervorragende Arbeit der Charles Darwin Foundation seit 2009 zu unterstützen.

Schon die einzigartige und geheimnisvolle Landschaft der Galapagos-Inseln ist atemberaubend. In der Küstengegend aus schwarzen Lavafeldern und kahlen, verbrannten Hängen sind Kakteen, Gelbe Cordie und duftende Sandelholzbäume heimisch. Im Hochland ist das Klima feucht und kühl, sodass die Gipfel in sanften Nebel gehüllt sind.

Die Vulkaninseln sind vor etwa vier Millionen Jahren den untermeerischen Tiefen des Pazifiks entsprungen und waren nie mit dem südamerikanischen Kontinent verbunden. Knapp 1.000 Kilometer trennen sie vom Festland. Ihre aussergewöhnliche Fauna ist auf beschwerlichen Wegen und meist unfreiwillig dorthin gelangt. Und die Landung war alles andere als weich: Die zerklüftete Lava machte die Akklimatisation der Überlebenden nach dem langen Flug oder Treiben durch kalte Meeresströmungen zum Kraftakt. Diejenigen, die es geschafft haben, wurden zu Spezialisten der Anpassung an diese atemberaubende und zugleich feindliche Umgebung.

Weiter Lesen

Die Cousteau Society

Jacques-Yves Cousteau ist eine Legende. Ein Ziel seiner Forschungsreisen bestand darin, die Liebe der Menschen zu ihrem empfindlichen blauen Planeten zu wecken. Ein zweites Ziel war seine wissenschaftliche Arbeit. Sein Lebenswerk erzeugt grossen Respekt vor dem maritimen Leben und die Bereitschaft, zu dessen Schutz beizutragen. Der Schutz gefährdeter Arten ist heute genau so wichtig wie zuvor und erfährt seit 2004 die uneingeschränkte Unterstützung von IWC.

Jacques-Yves Cousteau war ein leidenschaftlicher Ingenieur, Erfinder, Forscher und Filmemacher. Er widmete sein ganzes Leben der faszinierenden Welt der Tiefsee. Als Leiter grosser Tauchexpeditionen und unermüdlicher Kämpfer auf politischer Ebene ging es ihm bei seinen Forschungsreisen hauptsächlich darum, das empfindliche Gleichgewicht der marinen Ökosysteme zu schützen und zu erhalten.

Um Normalbürgern dabei zu helfen, ihren blauen Planeten zu entdecken, zu verstehen und zu lieben, produzierte Jacques-Yves Cousteau über 120 Filme, schrieb zahlreiche Bücher, veröffentlichte Beiträge in Hunderten von Zeitschriften und erfand oder verbesserte eine breite Palette wissenschaftlicher Geräte. Der aufgrund seiner roten Mütze und seiner hageren Silhouette unverkennbare Cousteau war Miterfinder des Tauchgeräts Aqualung, das es Tauchern ermöglichte, die Tiefen der Ozeane über längere Zeiträume zu erforschen, und ein Fenster zu einer Welt aufstiess, die der Menschheit bis dahin praktisch verborgen geblieben war.

Weiter Lesen