Hommage an die Helden der Lüfte

Die neuen Fliegeruhren TOP GUN Miramar und TOP GUN

Datum — 16. Januar 2012

teilen:
—Elemente des Militarydesigns inspirierten IWC bei der Kreation der Top Gun Miramar-Linie

Bei den professionellen Fliegeruhren von IWC Schaffhausen übernimmt die neue TOP GUN-Kollektion 2012 souverän die Führungsposition. Ganz vorn an der Spitze: die neue Miramar-Linie – eine Hommage an die Geburtsstätte der Top-Gun-Legende in Kalifornien.

Die Absolventen der United States Navy Fighter Weapons School in Fallon/Nevada gehören zur Elite des Fliegeruniversums. Ihr Logo: Top Gun. Der Name «Top Gun» steht auch für eine IWC Uhrenkollektion, die zum Besten gehört, was mechanische Armbanduhren heute zu bieten haben. 2012 gehen gleich fünf neue Modelle an den Start. Drei von ihnen im klassischen TOP GUN-Design, erkennbar am Instrumentenlook des Zifferblattes und am attraktiven Materialmix aus Keramikgehäuse, Titandrückern sowie -kronen und Softarmband. Dazu stossen zwei Zeitmesser der neuen TOP GUN Miramar-Linie. Ihr Gehäuse- und Zifferblattdesign ist inspiriert von alten Beobachtungsuhren, die auffälligsten optischen Kennzeichen sind das metallisch schimmernde Grau des Keramikgehäuses sowie das robuste grüne Textilarmband.

Die Grosse Fliegeruhr TOP GUN (Ref. 501901) vereint den klaren Instrumentenlook der 1940er-Jahre mit der Technologie des 21. Jahrhunderts. Das aus 311 Werkkomponenten bestehende Manufakturkaliber 51111 hält das Uhrwerk nach Vollaufzug sieben Tage lang in Bewegung. Spätestens das Top-Gun-Logo auf dem Uhrenboden signalisiert: Die Grosse Fliegeruhr startet durch ins Zeitalter der Überschalljets. Die Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar (Ref. 501902) präsentiert sich technisch identisch, optisch jedoch in den Farben Mattgrau/Beige/Grün – eine Designpremiere im Hause IWC.

—Das Streben nach absoluter Perfektion verbindet Top Gun und IWC

Für anspruchsvollste Flugmanöver empfiehlt sich die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN (Ref. 388001) mit Magnetfeldschutz und gegen Druckabfall gesichertem Frontglas. Darüber hinaus punktet sie mit inneren Werten, denn sie ist bestückt mit dem Manufakturwerk 89365 von IWC. Die baugleiche Fliegeruhr Chronograph TOP GUN Miramar (Ref. 388002) im neuen Design ist ebenfalls «flugtauglich».

Nicht zuletzt überzeugt die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN (Ref. 502902) mit technischen Finessen der Uhrmacherkunst, darunter dem ewigen Kalender mit vierstelliger Jahres- und Mondphasenanzeige sowie sieben Tagen Gangreserve. Im Inneren des schwarzen Keramikgehäuses tickt einer der grössten und effektivsten Automatikaufzüge von IWC.

Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar Top Gun

—Referenz 5029

Details ansehen

TOP GUN Miramar-Linie: Ihr Gehäuse- und Zifferblattdesign ist inspiriert von alten Beobachtungsuhren

Höchste Ansprüche an Mensch und Technik
Seit 2007 ist die Edition TOP GUN ein unverzichtbarer Bestandteil der IWC-Fliegeruhren. Ihr Name leitet sich von einem Spezialkurs der United States Navy Fighter Weapons School ab, dem «Strike Fighter Tactics Instructor», besser bekannt unter dem legendären Namen «Top Gun». Wer dieses Training erfolgreich absolviert hat, gehört zur absoluten Elite der bestausgebildeten, reaktionsschnellsten und couragiertesten Piloten der Welt. Die eingesetzte Technik ist State of the Art. Die Jets erreichen innerhalb weniger Sekunden ihre Startgeschwindigkeit von knapp 300 km/h. Mit bis zu zweifacher Schallgeschwindigkeit donnern sie bei den Trainingsflügen über die weiten Wüsten von Nevada.

So hoch wie die Anforderungen an die jungen Piloten sind, so hoch sind sie auch an das technische Equipment. Weil bei flugtauglichen Uhren anspruchsvolle Qualitätsstandards gelten, setzt IWC Schaffhausen auf zwei Werkstoffe, die sie selbst als erste Manufaktur weltweit in den Uhrenbau eingeführt hat: Hightechkeramik für das Gehäuse und Titan für die Bedienelemente. Das Gehäuse aus Zirkonoxid wird bei bis zu 2000 Grad Celsius «gebacken» und mit Diamantwerkzeugen bearbeitet. Ausserdem ist es amagnetisch, säurebeständig, leicht und wie auch Titan besonders hautverträglich. Das Material Titan führte IWC in Kooperation mit Porsche Design in den Uhrengehäusebau ein. Beide Firmen waren Vorreiter bei der Bearbeitung dieses Hightechwerkstoffs, der korrosionsfest und zäher ist als Stahl, jedoch nur rund halb so viel wiegt.

In den «Dogfights»– jenen spektakulären Kurventrainings, die Piloten absolvieren müssen – sind Mensch und Material enormen Kräften ausgesetzt. Auf den Cockpitinsassen wirkt kurzzeitig das Neunfache der Erdbeschleunigung ein. Er wird mit unerbittlicher Kraft in den Cockpitsitz gepresst, sein Körper wird gestaucht, selbst die Armbanduhr drückt sich tief ins Handgelenk. Beim regelmässigen Training in sogenannten Humanzentrifugen müssen die Piloten diese 9 g endlose 15 Sekunden lang ertragen, ohne bewusstlos zu werden – bei einem Eigengewicht von fast 600 Kilogramm. IWC-Fliegeruhren haben bei einem vergleichbaren Test im Zentrifugalbeschleuniger minutenlang 30 g ausgehalten. Wozu man das braucht? Normalerweise gar nicht. Aber beim Betätigen des Schleudersitzes treten Belastungen bis 20 g auf. Die Fliegeruhren-Konstrukteure in Schaffhausen denken eben wie die Top-Gun-Instrukteure in Fallon: Sicher ist sicher.

Weitere Informationen
IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

Weitere Erkundung
IWC Ju Air
IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert Stück zum Höhenflug ab. Artikel lesen

IWC-JUBILÄUMSEDITION PATROUILLE SUISSE

Mit der Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» (Ref. IW377805) hebt ein neuer, kraftvoller Vertreter aus der Fliegeruhren-Familie von IWC Schaffhausen ab. Artikel lesen

ZWEI NEWCOMERINNEN IN DER INGENIEUR-UHRENLINIE VON IWC SCHAFFHAUSEN

IWC Schaffhausen schickt zwei neue Boliden aus der Ingenieur-Uhrenfamilie an den Start. Artikel lesen

Ottmar Hitzfeld Landet Volltreffer bei IWC

IWC Schaffhausen begrüsste heute Markenbotschafter Ottmar Hitzfeld in der Manufaktur. Artikel lesen