Familienangelegenheit

Fliegeruhren für Vater und Sohn

Datum — 25. Juni 2012

teilen:

Für Männer mit Familiensinn setzt IWC Schaffhausen mit der exklusiven Sonderedition Fliegeruhren für Vater und Sohn zum Höhenflug an. Mit der Grossen Fliegeruhr und der Fliegeruhr Mark XVI präsentieren sich Vater und Sohn bei aller Individualität mit derselben Passion für das Exquisite. Die einzigartigen Zeitmesser bilden eine perfekte familiäre Einheit und sind Symbol für eine generationsübergreifende Leidenschaft für Ingenieurskunst und die Fliegerei.

Sie sind ein starkes Team. Sie verstehen sich auch ohne viele Worte. Und sie haben ein Faible für ausgeklügelte Technik. «Väter und Söhne verbindet ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl. Wer diese Verbundenheit stärken und auch stilvoll nach aussen zeigen will, bekommt mit unseren neuen Fliegeruhren für Vater und Sohn die perfekte Gelegenheit», kommentiert Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, die Lancierung dieses aussergewöhnlichen Uhrenduos. Im IWC-Fliegeruhren-Jahr 2012 präsentiert die für ihre maskulinen Zeitmesser bekannte Uhrenmanufaktur zum zweiten Mal nach 2008 eine spezielle Edition für die Männercrew innerhalb der Familie – oder, um in der Welt des Fliegens zu bleiben, für Pilot und Co-Pilot. Wie im Cockpit kommt es auch im Leben darauf an, sich aufeinander verlassen zu können und dem Junior immer mehr Verantwortung zu übertragen. Väter vermitteln ihren Söhnen zentrale Charakterzüge wie Selbstvertrauen, Ambition und Verantwortungsbewusstsein. Und nicht selten überträgt sich die väterliche Begeisterung für Engineering und handwerkliche Perfektion auch auf die junge Generation.

Equipment für die Männercrew
Die Fliegeruhren von IWC Schaffhausen erfreuen sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Sie repräsentieren Pioniergeist, gepaart mit Wagemut und Abenteuerlust. IWC Schaffhausen hat ihr Fliegeruhren-Jahr 2012 zum Anlass genommen, dem Uhrenduo Fliegeruhren für Vater und Sohn erneut die Starterlaubnis zu erteilen. Für den Vater geht die Grosse Fliegeruhr mit Gangreserve- und Datumsanzeige an den Start. Mit imposanten 46 Millimetern Gehäusedurchmesser gehört sie zu den ganz Grossen der Branche. Auch in uhrmacherischer Hinsicht sprengt sie die üblichen Dimensionen: Das Automatikuhrwerk Kaliber 51111 mit federnd gelagertem Rotor und Pellaton-Klinkenaufzug baut eine Gangdauer von 168 Stunden auf. Die Gangreserve der Zugfeder würde sogar länger ausreichen, wird jedoch bereits nach sieben Tagen gestoppt, um die Gangwerte auf hohem Niveau zu halten. Die kleinere Ausgabe für den Sohn mit dem 39-Millimeter-Gehäuse und dem Automatikuhrwerk Kaliber 30110 entspricht technisch weitgehend der Fliegeruhr Mark XVI. Der funktionale Zeitmesser verfügt über eine Gangreserve von 42 Stunden und zeigt neben der Zeit auch das Datum an. Die Wasserdichtheit von 6 bar und der sichere Glassitz bei Druckabfall machen die Fliegeruhr für den Junior zur zuverlässigen Begleiterin im Alltag. Auch wenn es sich technisch um zwei unterschiedliche Modelle handelt, ist die äussere Familienangelegenheit Fliegeruhren für Vater und SohnÄhnlichkeit unverkennbar. Beide Uhren werden im Edelstahlgehäuse mit markanter Krone und schwarzem, vernietetem Armband aus Alligatorleder geliefert. Die schwarz eingefassten Zeiger erinnern in ihrer Form an Propellerblätter. Sie sind innen mit grüner Leuchtmasse ausgelegt und bieten auf dem rhodinierten Zifferblatt eine optimale Ablesbarkeit. Die Grosse Fliegeruhr ist mit Faltschliesse, die Fliegeruhr Mark XVI mit Dornschliesse oder gegen Aufpreis auch mit Faltschliesse erhältlich.

Ein Geschenk für Generationen
Es ist von jeher Tradition, hochwertige Uhren an Menschen zu verschenken, die einem besonders nahestehen. Ob als Zeichen der Zuneigung, als Anerkennung für besondere Leistungen oder zur Erinnerung an einen freudigen Anlass – Uhren gehören zu den persönlichsten Geschenken überhaupt. Das Uhrenduo Fliegeruhren für Vater und Sohn setzt in dieser Mission ein klares Signal. Mit einer Widmung versehen, werden die Grosse Fliegeruhr sowie die Fliegeruhr Mark XVI zu kostbarem Familienbesitz, der von Generation zu Generation weitergegeben werden kann. Bei beiden Uhren wurde der Innenkreis des Bodens für eine Namensgravur reserviert, als stilvolle Widmung und Schutz vor Verwechslungen. Denn IWC Schaffhausen bietet dieses Fliegeruhren-Set auch als Erweiterung für Väter mit mehreren Söhnen an.

Grosse Fliegeruhr für Vater und Sohn

Ref. IW500906

Charakteristika

  • Mechanisches Uhrwerk
  • Automatischer Pellaton-Aufzug
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige
  • Zentrumsekunde mit Stoppvorrichtung
  • Glucydur®-Unruh
  • Breguet-Spirale
  • Verschraubte Krone
  • Bei Druckabfall sicherer Glassitz

Werk

  • Kaliber: 51111
  • Frequenz: 21,600 A/ h / 3 Hz
  • Steine: 42
  • Gangreserve: 168 h
  • Aufzug: automatisch

Watch

  • Materialien: Edelstahlgehäuse, rhodiniertes Zifferblatt, schwarzes Alligatorlederarmband, Faltschliesse in Edelstahl
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 46 mm
  • Höhe: 16 mm

Fliegeruhr Mark XVI für Vater und Sohn

Ref. IW325519

Charakteristika

  • Mechanisches Uhrwerk
  • Automatischer Aufzug
  • Datumsanzeige
  • Zentrumsekunde mit Stoppvorrichtung
  • Verschraubte Krone
  • Bei Druckabfall sicherer Glassitz

Werk

  • Kalibre: 30110
  • Frequenz: 28,800 A/ h / 4 Hz
  • Steine: 21
  • Gangreserve: 42 h
  • Aufzug: automatisch

Uhr

  • Materialien: Edelstahlgehäuse, rhodiniertes Zifferblatt, schwarzes Alligatorlederarmband, Dornschliesse in Edelstahl
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 39 mm
  • Höhe: 11 mm

Weitere Informationen

IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

Weitere Erkundung
Die Zeiger Sind Auf Hoffnung Gerichtet

IWC Schaffhausen unterstützt bereits zum achten Mal das weltweite Engagement der Laureus Sport for Good Foundation mit einer limitierten Uhrensonderedition im charakteristischen Laureus-Blau. Artikel lesen

Cambodia school opening
IWC SCHAFFHAUSEN UNTERSTÜTZT MIT SCHULE UND BÜCHERBUS DIE ALPHABETISIERUNG IN KAMBODSCHA

Die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen hat in Roluos, Kambodscha, zwei Schulgebäude mit integrierter Bibliothek eröffnet. Ermöglicht wurde der Bau unter anderem durch den Auktionserlös einer IWC-Uhr in Platin, die im November 2013 für CHF 173 000 unter den Hammer kam. Artikel lesen

IWC Schaffhausen wird Co-Partnerin des Zurich Film Festival

IWC Schaffhausen und das Zurich Film Festival (ZFF) tun sich zusammen und sorgen für grosses Kino: Ab 2014 wird die Schweizer Luxusuhrenherstellerin Co-Partnerin an der Seite des ZFF und bringt ihre Leidenschaft für den Film zum Ausdruck. Artikel lesen

MIT TAUCHERUHR ZUM GALA-ABEND – IWC ENTFÜHRT GÄSTE IN UNTERWASSERWELT MIT EINZIGARTIGER AUFFÜHRUNG VON CIRQUE DU SOLEIL

Zur Lancierung der neuen Aquatimer-Kollektion feierte IWC Schaffhausen am Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) mit rund achthundert internationalen Gästen einen Abend der besonderen Art. Artikel lesen