GLANZVOLLER STAPELLAUF DER NEUEN PORTUGIESER VON IWC SCHAFFHAUSEN

PORTUGIESER HANDAUFZUG ACHT TAGE

Datum — 25. September 2013

teilen:
IWC Portuguese Hand-Wound Eight Days IW510202
—Mit der Portugieser Handaufzug Acht Tage (hier in Edelstahl, Ref. IW510203) baut IWC Schaffhausen die Flotte rund um ihre technisch anspruchsvolle Portugieser-Uhrenfamilie weiter aus. Ihre klassische äussere Erscheinung verdankt sie der neuen Gehäusekonstruktion mit randgewölbtem Frontglas.

Schaffhausen, 25. September 2013 – Mit der dritten Portugieser-Neuheit in diesem Jahr baut die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur IWC Schaffhausen diese technisch anspruchsvolle Uhrenfamilie weiter aus. Die Portugieser Handaufzug Acht Tage in Rotgold und Edelstahl reiht sich optisch unverkennbar in die hochwertige Designlinie ein.

Als eine der traditionsreichsten Uhrenfamilien von IWC Schaffhausen ist die Portugieser-Linie der Inbegriff für Klarheit, puristische Eleganz, Innovation, Präzision und anspruchsvolle Mechanik. Gleichzeitig sind die Portugieser-Uhren Symbol und fernes Echo vergangener Tage, als der Entdeckergeist mutige Seefahrer dazu trieb, den sicheren Hafen mit dem offenen Meer zu tauschen, um der Sehnsucht nach unerforschten Welten nachzugeben. Dieses Entdeckergen tragen die Portugieser-Uhren noch heute in sich. Vor allem aber trägt diese IWC-Kollektion mit ihren Präzisionsinstrumenten der steten technischen Entwicklung Rechnung und wartet mit einer breiten Palette an eleganten Zeitmessern auf.

Als eine der traditionsreichsten Uhrenfamilien von IWC Schaffhausen ist die Portugieser-Linie der Inbegriff für Klarheit, puristische Eleganz, Innovation, Präzision und anspruchsvolle Mechanik.

STILVOLLE LANGLÄUFERIN

Jüngstes Familienmitglied ist die Portugieser Handaufzug Acht Tage (Ref. IW510204/IW510202/IW510203). Ihre klassische äussere Erscheinung verdankt sie der neuen Gehäusekonstruktion mit randgewölbtem Frontglas. Die Portugieser Handaufzug Acht Tage in Rotgold(Ref. IW510204) mit Argenté-Zifferblatt, arabischen Ziffern und den charakteristischen Feuille-Zeigern ist eine schlichte Schönheit. Als kleines, apartes Detail innerhalb des Sekundenkreises macht die signalrote «60» auf sich aufmerksam. Die Schwesternmodelle in Edelstahl sind mit schwarzem (Ref. IW510202) oder argentéfarbenem Zifferblatt (Ref. IW510203) mit rhodinierten Ziffern und Zeigern erhältlich. Gemeinsam ist ihnen die typische Eisenbahnminuterie in der klassischen «chemin de fer»-Optik sowie ihr Antrieb, das Manufakturkaliber 59215. Dieses Uhrwerk aus der Kaliberfamilie 59000 ist eine moderne Werkkonstruktion mit auffälligen Brücken und Platinen, die ein hohes Mass an Robustheit und Zuverlässigkeit verspricht und die Uhr durch und durch alltagstauglich macht. Nicht zuletzt aufgrund ihrer grossen Ausdauer: Genau 192 Stunden – oder 8 Tage – läuft die Uhr, ohne dass sie aufgezogen werden muss. Wie lange es jeweils noch dauert, bis der Besitzer seiner Uhr über den Kronenaufzug neue Energie zuführen muss, lässt sich an der Gangreserveanzeige auf der Rückseite der Uhr durch den Saphirglasboden ablesen. Durch diese raffinierte Anordnung bleibt das Zifferblatt aufgeräumt, klar und puristisch.

GESCHMACKVOLL AM ARM GEHALTEN

Lederarmbänder des italienischen Edelschuhherstellers Santoni unterstreichen den aparten Charakter der neuen Portugieser Handaufzug Acht Tage. Die Edelstahlvarianten sind mit schwarzen Bändern ausgestattet, das Modell in Rotgold schmückt ein dunkelbraunes Band. Die renommierte italienische Schuhmarke, die von Giuseppe Santoni in zweiter Generation geführt wird, verleiht dem Leder durch ein aufwendiges Verfahren bereits in der Manufaktur eine gewisse Patina. Diese Technik lässt Leder so aussehen, als ob es schon ein paar Jahre sorgfältiger Nutzung hinter sich hätte, tatsächlich ist es aber fabrikneu. Genau dies trifft auch auf die exklusiv für IWC gefertigten Armbänder von Santoni zu, die neben dem charakteristischen Farbverlauf am Santoni-typischen orangefarbenen Lederfutter zu erkennen sind.

WEITERE INFORMATIONEN
IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

PORTUGIESER HANDAUFZUG ACHT TAGE

Referenz IW510204

IWC Portuguese Hand-Wound Eight Days IW510204

CHARAKTERISTIKA

  • Mechanisches Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Gangreserve nach Vollaufzug 8 Tage
  • Rückerlose Unruh mit 4 goldenen Regulierschrauben auf dem Unruhreif
  • Breguet-Spirale
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige auf dem Uhrenboden

 

 

 

 

WERK

  • Kaliber: 59215
  • Frequenz: 28,800 A/h / 4 Hz
  • Steine: 30
  • Gangreserve: 8 Tage (192 h)
  • Aufzug: Handaufzug

UHR

  • Materialien: Gehäuse und Ziffern in 18 Karat Rotgold, argentéfarbenes Zifferblatt, dunkelbraunes Santoni-Armband aus Alligatorleder, Dornschliesse in 18 Karat Rotgold
  • Glas: Saphir, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Boden: Saphirglas-Sichtboden
  • Wasserdicht: 3 bar
  • Durchmesser: 43 mm
  • Höhe: 12 mm

PORTUGIESER HANDAUFZUG ACHT TAGE

Referenz IW510202

IWC Portuguese Hand-Wound Eight Days IW510202

CHARAKTERISTIKA

  • Mechanisches Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Gangreserve nach Vollaufzug 8 Tage
  • Rückerlose Unruh mit 4 goldenen Regulierschrauben auf dem Unruhreif
  • Breguet-Spirale
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige auf dem Uhrenboden

 

 

 

 

WERK

  • Kaliber: 59215
  • Frequenz: 28,800 A/h / 4 Hz
  • Steine: 30
  • Gangreserve: 8 Tage (192 h)
  • Aufzug: Handaufzug

UHR

  • Materialien: Edelstahlgehäuse, schwarzes Zifferblatt, rhodinierte Zeiger und Ziffern, schwarzes Santoni-Armband aus Alligatorleder, Faltschliesse in Edelstahl
  • Glas: Saphir, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Boden: Saphirglas-Sichtboden
  • Wasserdicht: 3 bar
  • Durchmesser: 43 mm
  • Höhe: 12 mm

PORTUGIESER HANDAUFZUG ACHT TAGE

Referenz IW510203

IWC Portuguese Hand-Wound Eight Days IW510203

CHARAKTERISTIKA

  • Mechanisches Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Gangreserve nach Vollaufzug 8 Tage
  • Rückerlose Unruh mit 4 goldenen Regulierschrauben auf dem Unruhreif
  • Breguet-Spirale
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige auf dem Uhrenboden

 

 

 

 

WERK

  • Kaliber: 59215
  • Frequenz: 28,800 A/h / 4 Hz
  • Steine: 30
  • Gangreserve: 8 Tage (192 h)
  • Aufzug: Handaufzug

UHR

  • Materialien: Edelstahlgehäuse, argentéfarbenes Zifferblatt, rhodinierte Zeiger und Ziffern, schwarzes Santoni-Armband aus Alligatorleder, Faltschliesse in Edelstahl
  • Glas: Saphir, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Boden: Saphirglas-Sichtboden
  • Wasserdicht: 3 bar
  • Durchmesser: 43 mm
  • Höhe: 12 mm
Weitere Erkundung
Die Zeiger Sind Auf Hoffnung Gerichtet

IWC Schaffhausen unterstützt bereits zum achten Mal das weltweite Engagement der Laureus Sport for Good Foundation mit einer limitierten Uhrensonderedition im charakteristischen Laureus-Blau. Artikel lesen

Cambodia school opening
IWC SCHAFFHAUSEN UNTERSTÜTZT MIT SCHULE UND BÜCHERBUS DIE ALPHABETISIERUNG IN KAMBODSCHA

Die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen hat in Roluos, Kambodscha, zwei Schulgebäude mit integrierter Bibliothek eröffnet. Ermöglicht wurde der Bau unter anderem durch den Auktionserlös einer IWC-Uhr in Platin, die im November 2013 für CHF 173 000 unter den Hammer kam. Artikel lesen

IWC Schaffhausen wird Co-Partnerin des Zurich Film Festival

IWC Schaffhausen und das Zurich Film Festival (ZFF) tun sich zusammen und sorgen für grosses Kino: Ab 2014 wird die Schweizer Luxusuhrenherstellerin Co-Partnerin an der Seite des ZFF und bringt ihre Leidenschaft für den Film zum Ausdruck. Artikel lesen

MIT TAUCHERUHR ZUM GALA-ABEND – IWC ENTFÜHRT GÄSTE IN UNTERWASSERWELT MIT EINZIGARTIGER AUFFÜHRUNG VON CIRQUE DU SOLEIL

Zur Lancierung der neuen Aquatimer-Kollektion feierte IWC Schaffhausen am Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) mit rund achthundert internationalen Gästen einen Abend der besonderen Art. Artikel lesen