IWC Team Challenge auf Sardinien mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Datum — 18. Mai 2012

teilen:

Schaffhausen, Mai 2012 – Im Trainingslager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine hat IWC Schaffhausen auf Sardinien einmal mehr für gute Stimmung im Team gesorgt.

Begeisterte vor der WM 2006 ein Uhrmacherkurs in Genf die Fußballer, so stand im Rahmen der PR-Partnerschaft zwischen IWC Schaffhausen und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) diesmal ein Faltbootwettkampf im Zentrum, den IWC ermöglicht hat. Zuerst bauten die Nationalspieler die Faltboote zusammen und anschließend lieferten sie sich ein intensives Rennen vor der Küste Sardiniens. Für viel Vorfreude hat in den Reihen der Nationalmannschaft bereits die Große Fliegeruhr Edition DFB der Schweizer Uhrenmanufaktur gesorgt. Es ist schon das dritte Mal, dass IWC Schaffhausen die „OFFIZIELLE UHR DER DEUTSCHEN FUSSBALLNATIONALMANNSCHAFT“ fertigt.

Es war ein toller Nachmittag am Strand bei Porto Cervo auf Sardinien, als sich die deutsche Nationalmannschaft zur IWC Team Challenge versammelte. Als Zuschauer mit dabei waren die Frauen und Kinder der Spieler sowie die Betreuer des DFB-Teams. Nationalmannschafts Manager Oliver Bierhoff sprach von einer interessanten Erfahrung: „Es war ein sportlich aktiver Nachmittag, der viel Spaß gemacht hat und bei allen in bester Erinnerung bleiben wird.“

Unter Anleitung der Spezialisten von Klepper, des führenden Faltbootbauers aus Rosenheim in Deutschland mit 100jähriger Traditionsgeschichte, gingen die Nationalspieler hochengagiert und -konzentriert zur Sache. Nach dem Motto „Aufbauen und Losfahren“ entstand in knapp 20 Minuten Aufbauzeit ein Kajak, das für fast alle Gewässer geeignet ist; es ist stabil, unsinkbar und kippsicher – und einfach zu paddeln. Das umweltfreundliche Klepper Faltboot besteht hauptsächlich aus natürlichen Materialien wie Holz, Baumwolle und Kautschuk.

Die Nationalspieler bewiesen mit den Booten, dass sie nicht nur in jeder Situation mit einem Fussball vertraut sind, sondern auch bei richtigem Wellengang geschickt über das Wasser gleiten können. „Unser Team zeigt auch bei anderen sportlichen Aktivitäten, dass es reizvolle Herausforderungen eindrucksvoll meistern kann“, kommentierte danach der Bundestrainer der deutschen Elf, Joachim Löw, lachend.

Henrik Ekdahl, Managing Director von IWC Northern Europe, wünschte der deutschen Nationalmannschaft im Rahmen der Veranstaltung eine gute Vorbereitungszeit und viel Erfolg bei der Europameisterschaft: „Seit 2006 ist es Tradition, dass IWC der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Rahmen der WM- und EM-Trainingslager Aktivitäten ermöglicht, die über den Rahmen der puren sportlichen Vorbereitungen hinausgehen und den Spielern besondere Erlebnisse und neue Einblicke gewähren.“

Nach einer Uhrmacherschulung in Genf 2006, die der Mannschaft Einblicke in die Welt der mechanischen Uhren gab, hatte sie 2008 auf Mallorca die Gelegenheit, die Faszination Fliegen auf einem Rundflug mit einer mehr als 60 Jahre alten Ju 52 zu erleben. Im Trainingslager auf Sardinien wurden die Nationalspieler nun vor die Aufgabe gestellt, ein Klepper-Faltboot in Dreierteams zusammenzusetzen und danach auf dem Meer zu beweisen, dass man durch Teamgeist, Disziplin, Ausdauer und körperliche Fitness eine anspruchsvolle Strecke schnellstmöglich zurücklegen kann.

—Der Countdown bis zum Beginn der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine läuft. Im Rahmen ihrer Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball- Bund (DFB) lanciert IWC Schaffhausen bereits zum dritten Mal eine Sonderedition.

„Wir wollen den Pokal und diese Uhr“

View Details

Weitere Erkundung
IWC SCHAFFHAUSEN EHRT SAINT-EXUPÉRYS LETZTEN FLUG

Vor siebzig Jahren startete Antoine de Saint-Exupéry zu einem Aufklärungsflug über Frankreich und kehrte nie zurück. Nun erinnert die Schaffhauser Uhrenmanufaktur mit drei limitierten Sondereditionen an den letzten Flug des berühmten Piloten und Schriftstellers. Artikel lesen

IWC Ju Air
IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert Stück zum Höhenflug ab. Artikel lesen

IWC-JUBILÄUMSEDITION PATROUILLE SUISSE

Mit der Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» (Ref. IW377805) hebt ein neuer, kraftvoller Vertreter aus der Fliegeruhren-Familie von IWC Schaffhausen ab. Artikel lesen

ZWEI NEWCOMERINNEN IN DER INGENIEUR-UHRENLINIE VON IWC SCHAFFHAUSEN

IWC Schaffhausen schickt zwei neue Boliden aus der Ingenieur-Uhrenfamilie an den Start. Artikel lesen