IWC-JUBILÄUMSEDITION PATROUILLE SUISSE

FLIEGERUHR DOPPELCHRONOGRAPH EDITION «PATROUILLE SUISSE» VON IWC

Datum — 27. Mai 2014

teilen:

Schaffhausen, 27. Mai 2014 – IWC Schaffhausen ehrt in diesem Jahr das grosse fliegerische Können der Jet-Kunstflugstaffel mit einer Sonderedition. Als Schweizer Botschafter der Lüfte demonstrieren die Piloten der Patrouille Suisse seit fünf Jahrzehnten und weit über die Landesgrenzen hinaus Präzision und Perfektion in Reinform. Die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen, die seit 1936 Fliegeruhren herstellt, widmet den Akrobaten der Schweizer Luftwaffe die Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse». Das Sondermodell dieses Uhrenklassikers ist auf 250 Exemplare limitiert.

«Sowohl unsere Fliegeruhren als auch das Team der Patrouille Suisse stehen für Schweizer Präzision und für technische Perfektion», erklärt Linus Fuchs, Managing Director Switzerland von IWC Schaffhausen. «Diese gemeinsamen Werte und die Leidenschaft für die Fliegerei haben uns zu dieser Sonderedition in limitierter Auflage inspiriert, welche die Exzellenz dieser herausragenden Piloten würdigt», so Fuchs weiter.

FUNKTIONALITÄT FÜRS COCKPIT

Die Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» präsentiert sich farblich akzentuiert im Cockpitdesign. Ganz der Funktionalität der Bordinstrumente verpflichtet, sind die Anzeigen gross dimensioniert und übersichtlich angeordnet. Die Zeiger und Indizes sind mit weisser Leuchtmasse beschichtet und hervorragend ablesbar. Abgerundet wird die Optik des maskulinen Zeitmessers durch das attraktive gestrahlte Edelstahlgehäuse und das schwarze Softband mit Steppnähten. Das Datum in der Art eines Höhenmessers betont zusätzlich den Instrumentenlook. Drei signalrote Elemente setzen optische Akzente: die kleine rote Permanentsekunde zur Funktionskontrolle, die rote Spitze des Sekundenstoppzeigers sowie das kleine Dreieck zum Ablesen des Dreifachdatums. Besonders auffällig am Doppelchronographen ist der dritte Drücker bei «10 Uhr». Mit ihm lässt sich der «mitgeschleppte» zweite Zeiger jederzeit stoppen und durch erneuten Tastendruck mit dem Sekundenstoppzeiger synchronisieren – ideal für das Messen von Runden- bzw. Zwischenzeiten.

«Sowohl unsere Fliegeruhren als auch das Team der Patrouille Suisse stehen für Schweizer Präzision und für technische Perfektion»

—Linus Fuchs, Managing Director Switzerland

PROFESSIONELLE INSTRUMENTE FÜR PILOTEN

Seine Flugtauglichkeit stellt der Zeitmesser auch mit dem Weicheisen-Innengehäuse zur Magnetfeldabschirmung und dem gegen Druckabfall gesicherten Saphirglas unter Beweis. Das 46-Milimeter-Edelstahlgehäuse der Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» ist wasserdicht 6 bar und beheimatet das robuste Chronographenwerk Kaliber 79230 mit automatischem Aufzug. Das Werk ermöglicht Stopp- und Additionszeitmessungen von bis zu 12 Stunden und hat eine Gangreserve von 44 Stunden. Den Gehäuseboden ziert eine Gravur mit drei Jagdflugzeugen in Anlehnung an die Northrop F-5E Tiger II, mit welchen die Piloten der Patrouille Suisse präzise Formationen mit Geschwindigkeiten von bis zu 1000 km/h fliegen. Der Schriftzug «TRIBUTE TO PATROUILLE SUISSE» und die fortlaufende Nummerierung (1/250, 2/250 usw.) auf dem Gehäuseboden weisen auf die limitierte Sonderedition hin. Die Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» ist ab Mai 2014 vorerst nur in IWC-Boutiquen in der Schweiz und im Schweizer Handel erhältlich, zu einem späteren Zeitpunkt in den IWC-Boutiquen weltweit.

PIONIERE IN DER ENTWICKLUNG VON FLIEGERUHREN

Vor bald 80 Jahren entwickelte IWC Schaffhausen ihre erste Fliegeruhr. 1936 nahm die sogenannte Spezialuhr für Flieger ihre professionelle Mission im Dienste der Piloten auf. Sie wurde konstruiert, um unter den rauen Bedingungen in den Cockpits der damaligen Flugzeuge zu bestehen. Diese Leidenschaft der Schaffhauser Manufaktur beflügelteihre Ingenieure und Uhrmacher zu immer neuen technischen Höchstleistungen. IWC-Fliegeruhren sind äusserst beliebte Zeitmesser, die moderne Technik und traditionelle Werte elegant miteinander verbinden.

Mehr Informationen

IWC Schaffhausen
Romy Hebden
Public Relations Manager Switzerland
Tel. +41 (0)52 635 69 83
Mobile +41 (0)79 890 88 51
E-Mail romy.hebden@iwc.com

IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse»

IW377805

CHARAKTERISTIKA

  • Mechanisches Chronographenwerk
  • Automatischer Aufzug
  • Datums- und Wochentagsanzeige
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Stoppfunktion Stunde, Minute und Sekunde
  • Schleppzeiger für Zwischenzeitmessung
  • Weicheisen-Innengehäuse zur Magnetfeldabschirmung
  • Verschraubte Krone
  • Bei Druckabfall sicherer Glassitz
  • Limitiert auf 250 Exemplare mit fortlaufender Nummerierung

WERK

  • Kaliber: 79230
  • Frequenz: 28 800 A/h / 4 Hz
  • Steine: 29
  • Gangreserve: 44 h
  • Aufzug: automatisch

UHR

  • Materialien: Gestrahltes Edelstahlgehäuse, graues Zifferblatt, schwarzes Softband, Faltschliesse in Edelstahl (gestrahlt)
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 46 mm
  • Höhe: 17,5 mm
Weitere Erkundung
IWC SCHAFFHAUSEN EHRT SAINT-EXUPÉRYS LETZTEN FLUG

Vor siebzig Jahren startete Antoine de Saint-Exupéry zu einem Aufklärungsflug über Frankreich und kehrte nie zurück. Nun erinnert die Schaffhauser Uhrenmanufaktur mit drei limitierten Sondereditionen an den letzten Flug des berühmten Piloten und Schriftstellers. Artikel lesen

IWC Ju Air
IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert Stück zum Höhenflug ab. Artikel lesen

ZWEI NEWCOMERINNEN IN DER INGENIEUR-UHRENLINIE VON IWC SCHAFFHAUSEN

IWC Schaffhausen schickt zwei neue Boliden aus der Ingenieur-Uhrenfamilie an den Start. Artikel lesen

Ottmar Hitzfeld Landet Volltreffer bei IWC

IWC Schaffhausen begrüsste heute Markenbotschafter Ottmar Hitzfeld in der Manufaktur. Artikel lesen