IWC Schaffhausen geht an Bord des Volvo Ocean Race

Portugieser Yacht Club Chronograph Edition «Volvo Ocean Race 2011–2012»

Datum — 29. Oktober 2011

teilen:

Alicante, 28. Oktober 2011

Pünktlich zum offiziellen Start der hochkarätigen Segelregatta Volvo Ocean Race 2011–2012 würdigt IWC Schaffhausen als offizielle Zeitnehmerin den «Everest» des Segelsports sowie den Mut und Teamgeist der sechs Crews mit der Sonderedition Portugieser Yacht Club Chronograph Edition «Volvo Ocean Race 2011–2012». Als offizielle Sponsorin des «Abu Dhabi Ocean Racing»-Teams macht sich IWC zudem erstmals im Mannschaftssport stark.

«Diese kompromisslose Regatta rund um die Welt gehört zu den anspruchsvollsten Mannschaftssportarten überhaupt und verspricht einen Wettbewerb voller Abenteuer und Dramatik», fasst Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, die partnerschaftliche Verbundenheit mit dem Volvo Ocean Race zusammen. «Die teilnehmenden Segelprofis stellen sich täglich neuen Grenzerfahrungen, und IWC Schaffhausen widmet ihrem aussergewöhnlichen Team- und Sportgeist eine Uhr, die wie geschaffen ist für die rauen Bedingungen auf hoher See.» Nur die verwegensten Segelprofis der Welt lassen sich auf das Abenteuer des Volvo Ocean Race ein, das in neun Etappen rund um den Globus führt.

Die wohl spektakulärste und härteste aller Hochseeregatten startet mit dem In-Port-Race im spanischen Hafen Alicante und wird danach auf sechs Kontinenten und vier Ozeanen ausgetragen, bevor im Sommer 2012 in Galway, Irland, zum letzten Mal der Anker gesetzt wird. Auf diesen 39270 Seemeilen (72728 km) in einigen der heimtückischsten Gewässern der Welt erwarten die Sportler extreme Herausforderungen und er höhte Adrenalinwerte im Kampf gegen eiskalte Stürme, 15 Meter hohe Wellen und endlose Flauten. Auf der Jagd nach Rekorden müssen die elfköpfigen Crews mit wenig Schlaf, kaum Privatsphäre und ausschliesslich gefriergetrockneten Mahlzeiten auskommen. Zu Ehren dieser bedeutenden Regatta und den damit verbundenen Spitzenleistungen der Ausnahmeathleten, die während neun Monaten ans Limit ihrer Kräfte gehen, lanciert die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen eine Sonderedition: die Portugieser Yacht Club Chronograph Edition «Volvo Ocean Race 2011–2012».

Trophäe aus Titan

Eine Uhr, die dem «Everest» des Segelsports und den Höchstleistungen der teilnehmenden Extremsportler Tribut zollt, verlangt nach technischen Eigenschaften, die einer überdurchschnittlichen Beanspruchung standhalten. Die Portugieser Yacht Club Chronograph Edition «VolvoOceanRace 2011–2012» von IWC Schaffhausen ist ein sportlich-eleganter, funktionaler und zuverlässiger Zeitmesser aus Titan, der das Präzisionsgen nautischer Instrumente in sich trägt und an dem jedes noch so kleine Detail optimiert wurde. Mit einer Wasserdichtheit von 6 bar, verschraubter Krone und Kronenschutz sind absolute Robustheit und Beständigkeit gewährleistet. Mit dem IWC-Manufaktur-Werk Kaliber 89361 hat diese Uhr eines der modernsten und widerstandsfähigsten Chronographenwerke an Bord, das über eine Flybackfunktion sowie eine analoge Anzeige der langen Stoppzeiten über zwei Zeiger auf einem Innenzifferblatt verfügt. Getragen wird die Uhr am schwarzen Kautschukarmband mit Faltschliesse. Der Saphirglasboden gibt den Blick frei auf den IWC-Doppelklinkenaufzug, und die Gravur «Edition Volvo Ocean Race 2011–2012» macht deutlich, wem dieses Meisterwerk gewidmet ist. Nachleuchtende Zeiger und Indizes sowie das grosse, übersichtliche Zifferblatt machen diesen Zeitmesser zum perfekten Chronographen mit zeitgemässem Design und zukunftsweisender Mechanik.

Offizielle Zeitnehmerin des Volvo Ocean Race 2011–2012

«Die Partnerschaft zwischen IWC Schaffhausen und dem Volvo Ocean Race 2011–2012 bietet eine weitere Gelegenheit, um unsere Erfahrung in den Bereichen Engineering, Technologie und Qualität unter Beweis zu stellen», freut sich Georges Kern. «Nur ein Unternehmen mit derart hohen Präzisions-, Perfektions- und Beständigkeitsstandards kann den Ansprüchen dieser einmaligen Hochseeregatta gerecht werden.» IWC ist nicht nur offizielle Zeitnehmerin des Volvo Ocean Race 2011–2012, sondern verleiht auch pro Etappe im Rahmen der IWC Schaffhausen Speed Record Challenge einen Preis. Die IWC-Trophäe wird jenem Team verliehen, das innerhalb einer Etappe die grösste Distanz in einem Zeitraum von 24 Stunden zurücklegt. Die Strecke um fasst Zwischenstopps in Kapstadt (Südafrika), Abu Dhabi (VAE), Sanya (China), Auckland (Neuseeland), Itajaí (Brasilien), Miami (USA), Lissabon (Portugal) und Lorient (Frankreich). Am Ende des Rennens im irischen Galway belohnt die Schweizer Uhrenmanufaktur die elf Crewmitglieder des schnellsten aller 24-Stunden-Rekorde mit einer Portugieser Yacht Club Chronograph Edition «Volvo Ocean Race 2011–2012». Der Rekord liegt bei beeindruckenden 596,6 Seemeilen (1105 km) innerhalb von 24 Stunden, den der Gesamtsieger des vergangenen Volvo Ocean Race 2008–2009, Ericsson 4, aufgestellt hat. Jedes der startenden Teams wird täglich bis ans Äusserste gehen, um diesen Rekord zu brechen. Aus gutem Grund sind die Ultra-Hightech-Jachten – sogenannte Einrumpfjachten der Klasse Volvo Open 70 – nach neuestem Engineering gebaut und erlauben den Crews, auch unter extremsten Bedingungen unglaubliche Geschwindigkeiten zu segeln.

teilen:

Offizielle Sponsorin des «Abu Dhabi Ocean Racing»-Teams

Neben der Funktion als offizielle Zeitnehmerin des Volvo Ocean Race 2011–2012 unterstützt IWC Schaffhausen zusätzlich das «Abu Dhabi Ocean Racing»-Team als offizielle Sponsorin. Die Mannschaft der Abu Dhabi Tourism Authority (ADTA) ist der erste arabische Herausforderer und segelt unter dem Kommando des Skippers und zweifachen Olympia-Silbermedaillengewinners Ian Walker aus Grossbritannien. Die Schweizer Luxusuhrenmarke IWC Schaffhausen läutet mit diesem hochkarätigen Sponsoring im Teambereich ebenfalls eine neue Ära ein. «Mit dieser Partnerschaft haben zwei Organisationen zusammengefunden, die sich der Perfektion verschrieben haben und mit Leidenschaft ihre Ziele zu übertreffen suchen», fasst Georges Kern zusammen. «Gemeinsam begeben wir uns nun auf Erfolgskurs.»

Die glänzend schwarze Jacht mit dem Namen Azzam (arabisch: Entschlossenheit) trägt neben dem IWC-Logo das Wappentier der Vereinigten Arabischen Emirate, einen hoch am Himmel segelnden Falken, über dem ganzen Hauptsegel. Unter den internationalen Spitzenseglern des «Abu Dhabi Ocean Racing»-Teams sind erstmals auch zwei Landsleute der Vereinigten Arabischen Emirate mit dabei: der 22-jährige Olympiasegler Adil Khalid und der 27-jährige Butti Al Muhairi, die sich in einem strengen Auswahlverfahren unter mehr als 120 Mitbewerbern ihre Zugehörigkeit zum Team sicherten.

Wenn die Regatta vom 1. bis 14. Januar 2012 nach einer höchst anstrengenden Etappe von Kapstadt her einen Zwischenstopp in Abu Dhabi einlegt, wird die Abu Dhabi Tourism Authority (ADTA) mit landesweiten Feierlichkeiten aufwarten. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt nicht zuletzt die revolutionäre Jacht Azzam: 49 000 Konstruktionsstunden sind in die hochmoderne Rennjacht investiert worden.

Von Farr Yacht Design in den USA entworfen und von Persico SpA in Italien gebaut, sind in dieses 14-Tonnen-Meisterwerk aus Carbonfasern allerbestes Jachtdesign und fortschrittlichste Konstruktionstechnologie eingeflossen. Der Mast ist 31 Meter hoch und die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 72 km/h. Mit dieser erstklassigen Jacht und ihrem unerschrockenen Sportsgeist setzt das «Abu Dhabi Ocean Racing»-Team das maritime Erbe der jahrhundertealten arabischen Seefahrertradition fort. Weitere Informationen zum Volvo Ocean Race und zum «Abu Dhabi Ocean Racing»-Team finden Sie unter www.volvooceanrace.com und www.volvooceanraceabudhabi.com

Charakteristika

  • Mechanisches Chronographenwerk
  • Stoppfunktion Stunde, Minute und Sekunde
  • Stunden- und Minutenzähler kombiniert in einem einzigen Compteur bei 12 Uhr
  • Flybackfunktion
  • kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Datumsanzeige

Werk

  • Kaliber: 89361
  • Frequenz: 28,800/h
  • Steine: 38
  • Gangreserve: 68 h
  • Aufzug: automatisch

Uhr

  • Materialien: Titangehäuse, carbon-schwarzes Zifferblatt, schwarzes Kautschukarmband, Faltschliesse in Edelstahl
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Boden: Saphirglas-Sichtboden
  • Krone: verschraubt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 45.4 mm
  • Höhe: 14.5 mm

Weitere Informationen

IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0) 79 957 72 52
uwe.liebminger@iwc.com

Weitere Erkundung
IWC Ju Air
IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert Stück zum Höhenflug ab. Artikel lesen

IWC-JUBILÄUMSEDITION PATROUILLE SUISSE

Mit der Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» (Ref. IW377805) hebt ein neuer, kraftvoller Vertreter aus der Fliegeruhren-Familie von IWC Schaffhausen ab. Artikel lesen

ZWEI NEWCOMERINNEN IN DER INGENIEUR-UHRENLINIE VON IWC SCHAFFHAUSEN

IWC Schaffhausen schickt zwei neue Boliden aus der Ingenieur-Uhrenfamilie an den Start. Artikel lesen

Ottmar Hitzfeld Landet Volltreffer bei IWC

IWC Schaffhausen begrüsste heute Markenbotschafter Ottmar Hitzfeld in der Manufaktur. Artikel lesen