IWC Schaffhausen erzählt die Geschichte der Fliegeruhren

Datum — 18. Januar 2012

teilen:

Genf, 17. Januar 2012 – Im Rahmen des Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) lud IWC Schaffhausen rund tausend Gäste und Medienschaffende aus aller Welt zur Lancierung ihrer neuen Fliegeruhren-Kollektion nach Genf ein. Unter dem Motto «TOP GUN» und im Beisein von prominenten Gästen wie Cate Blanchett, Jean Reno, Ewan McGregor, Ronan Keating, den Sportlegenden Boris Becker, Luís Figo und Zinédine Zidane sowie Topmodel Adriana Lima erlebten die Besucher einen Galaabend der Superlative, bei dem Bryan Ferry für den musikalischen Höhepunkt sorgte.

«Unser Ziel heute Abend war es, unseren Gästen ein einmaliges emotionales Erlebnis zu bieten und die Geschichte unserer Fliegeruhren zu erzählen. Eine Geschichte, die 1936 mit der Spezialuhr für Flieger begann und seither zur DNA von IWC Schaffhausen gehört», sagte IWC- CEO Georges Kern, der als Gastgeber durch den Abend führte. Rund einhundert internationale Journalisten erwarteten auf dem roten Teppich die prominenten Gäste und Freunde von IWC: Hollywoodgrössen wie Cate Blanchett, Jean Reno, Ewan McGregor und Filmregisseur Marc Forster sowie die Sportlegenden Boris Becker, Luís Figo und Zinédine Zidane erwiesen der Schaffhauser Manufaktur am Galaevent «TOP GUN» die Ehre. Auch Sänger Ronan Keating, Topmodel Adriana Lima sowie Galerist Tim Jefferies liessen sich die Gelegenheit nicht entgehen, in die Welt der Fliegeruhren einzutauchen.

Einmalige Atmosphäre
Die Palexpo-Halle 1 auf dem Genfer Messegelände war nicht wiederzuerkennen: Rund tausend geladene Gäste aus aller Welt fanden sich auf dem nachgebauten Flugzeugträger IWC 12 ein. Anlass für diese spektakuläre Kulisse gaben die neu lancierten IWC-Fliegeruhren, allen voran die Formationen TOP GUN und TOP GUN Miramar, die sich dem Mythos der legendären Eliteflugschule verschrieben haben. Ebendiesem Thema trug der Galaabend konsequent Rechnung. Bereits das Check-in wurde von Bodenpersonal in weisser Ausgehuniform abgewickelt, während weitere Mitarbeiter, original ausstaffiert wie Flugdeckpersonal, den Abend koordinierten. Mitten unter die Gäste mischten sich auch die Schauspielerin Rosamund Pike sowie der Sänger Aloe Blacc – sie alle liessen sich von der eindrücklichen Raumgestaltung begeistern. In diesem unvergleichlichen Ambiente kamen die neuen Fliegeruhren von IWC, die im begehbaren Kontrollturm zu besichtigen waren, perfekt zur Geltung.

Überwältigendes Messeerlebnisauch für VIPs
Auch der diesjährige IWC-Messestand am Salon International de la Haute Horlogerie weiss zu beeindrucken: Auf 900 m2 präsentiert sich die originalgetreue Darstellung eines Flugzeugträgers einschliesslich Inselaufbau, Flugdeck, Dampfkatapult, Flugzeughangar, Flugsteuerung und Pilotenumkleideraum. Mit detaillierten Dekorationselementen vermittelt IWC auf kleinem Raum eine authentische Atmosphäre rund um die Lancierung ihrer neuen Fliegeruhren. Ein prominent platzierter und massstabgetreu gebauter Jet-Flug-Simulator lädt interessierte Besucher zu einem Flugerlebnis der besonderen Art. Natürlich liessen es sich Friends of the Brand wie Jean Reno, Ronan Keating, Marc Forster und Arsène Wenger sowie viele andere Persönlichkeiten nicht nehmen, sich von IWC-CEO Georges Kern den beeindruckenden Messestand zeigen zu lassen, bevor sie sich dem Galaabend widmeten.

Glanzpunkte des Abends
Der Fliegerthemenwelt blieb auch die Inszenierung des Galaabends «TOP GUN» konsequent treu. Dazu gehörte, dass der erste Gang auf mannshohen Servierwagen herbeigerollt und wie in der Kantine auf dem Tablett serviert wurde. Die Schweizer Trommlerformation Top Secret Drum Corps überraschte mit einer fulminanten Show. Das Corps, das zu den innovativsten Trommlern der Welt zählt, trat in einer eigens für diesen Anlass geschneiderten Uniform und einer beeindruckenden Choreografie vor das Publikum und gab für eine Weile unmissverständlich den Takt an. Zum eigentlichen Anlass des Abends – der Lancierung der neuen Fliegeruhren-Familie von IWC präsentierte die Uhrenmanufaktur den packenden Produktfilm, der sich dem Engineering sowie der Handwerkskunst und Präzision der neuen TOP GUN-Uhren widmet. Geschickt verwebt der Kurzfilm animierte Bilder der Fliegeruhren-Flotte mit Trainingssequenzen aus der legendären Eliteflugschule Top Gun, die bereits seit 2006 Patin für die Fliegeruhren-Sublinie stand. Nur die Besten der Besten feilen in den gewagten Luftmanövern an ihren Flugkünsten. Diese eindrücklichen, dynamischen Aufnahmen spiegeln zusammen mit dem Streben nach Perfektion, der Leidenschaft für Technik und Funktionalität die Geschichte und Verbundenheit von IWC und ihren Fliegeruhren wider. Die Tradition der Schaffhauser Manufaktur im Bau von professionellen Fliegeruhren reicht bis in die 1930er-Jahre zurück und schuf zeitlose Ikonen wie die Grosse Fliegeruhr oder die Fliegeruhr Chronograph, die auch im neuen TOP GUN-Design beim Galaevent die eigentlichen Stars waren. Zum Abschluss des spektakulären Abends gab IWC-CEO Georges Kern die Bühne frei für den britischen Popmusiker Bryan Ferry. Der Mitbegründer und Sänger der Band Roxy Music hat Musikgeschichte geschrieben und wurde im vergangenen Jahr von Königin Elizabeth II. mit dem Titel Commander of the British Empire ausgezeichnet. Seit Jahrzehnten begeistert Ferry als Solokünstler mit grosser Bühnenpräsenz. Auch am IWC-Galaabend wusste der Brite die Zuschauer zu verzaubern. Gegen Mitternacht übernahm DJ Jack E aus Saint-Tropez das musikalische Zepter.

Weitere Erkundung
IWC Ju Air
IWC Schaffhausen und die JU-Air Erobern Seit Zwanzig Jahren Gemeinsam die Lüfte

Zu Ehren der Fluggesellschaft, die zum Erhalt der Oldtimerflugzeuge gegründet wurde, hebt die IWC Fliegeruhr Chronograph Edition «JU-Air» streng limitiert auf fünfhundert Stück zum Höhenflug ab. Artikel lesen

IWC-JUBILÄUMSEDITION PATROUILLE SUISSE

Mit der Fliegeruhr Doppelchronograph Edition «Patrouille Suisse» (Ref. IW377805) hebt ein neuer, kraftvoller Vertreter aus der Fliegeruhren-Familie von IWC Schaffhausen ab. Artikel lesen

ZWEI NEWCOMERINNEN IN DER INGENIEUR-UHRENLINIE VON IWC SCHAFFHAUSEN

IWC Schaffhausen schickt zwei neue Boliden aus der Ingenieur-Uhrenfamilie an den Start. Artikel lesen

Ottmar Hitzfeld Landet Volltreffer bei IWC

IWC Schaffhausen begrüsste heute Markenbotschafter Ottmar Hitzfeld in der Manufaktur. Artikel lesen