IWC SCHAFFHAUSEN UNTERSTÜTZT MIT SCHULE UND BÜCHERBUS DIE ALPHABETISIERUNG IN KAMBODSCHA

Datum — 10. März 2014

teilen:

Siem Reap, Kambodscha, 10. März 2014 – Die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen hat in Roluos, Kambodscha, zwei Schulgebäude mit integrierter Bibliothek eröffnet. Ermöglicht wurde der Bau unter anderem durch den Auktionserlös einer IWC-Uhr in Platin, die im November 2013 für CHF 173 000 unter den Hammer kam. Dieses Engagement gewährt künftig 1200 Kindern Zugang zu einer schulischen Ausbildung. Ein neuer Bücherbus ergänzt die gemeinsamen Anstrengungen gegen den Analphabetismus, die IWC zusammen mit der Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse und der Organisation Sipar unternimmt.

Die Hun Sen Roluos Primary School verfügt seit letztem Wochenende offiziell über neun komplett eingerichtete Klassenzimmer und eine erweiterte Bibliothek. Hier, nur 13 Kilometer entfernt von Siem Reap, der Hauptstadt einer der ärmsten Provinzen in Kambodscha, erhalten nun 1200 Kinder eine schulische Ausbildung und damit die Chance auf eine bessere Zukunft – eine lohnende Perspektive in einem Land, in dem nahezu zwei Drittel der Einwohner nicht lesen können. Um noch mehr Menschen mit Lesestoff zu versorgen, wurde auch ein neuer Bücherbus in Betrieb genommen, der zahlreiche abgelegene Dörfer ansteuern wird. Bunt bemalt mit Darstellungen des kleinen Prinzen, nimmt der Minivan Bezug auf Antoine de Saint-Exupérys Meisterwerk und die Stiftung, die Saint-Exupérys Nachkommen zugunsten von Kindern und Jugendlichen unterhalten. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit haben IWC Schaffhausen und die Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse mit der Unterstützung der lokal ansässigen Organisation Sipar in nur sechs Monaten die beiden Schulgebäude vollendet. Eines wurde renoviert, das andere neu erbaut. In Gegenwart von UNESCO-Vertretern, lokalen Behördenmitgliedern, Repräsentanten Frankreichs und Medienleuten wurden sie feierlich eröffnet. «Dem kambodschanischen Bildungssystem fehlt es an Lehrern und Fachkräften, da die Generation der Dreissig- bis Vierzigjährigen kaum existiert», sagt Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen. «Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst und glauben, dass alle Menschen einen Anspruch auf schulische Förderung haben. Es freut uns deshalb besonders, mit dieser Schule und dem Bücherbus zur Bildung der jüngsten Generation beizutragen.»

Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst und glauben, dass alle Menschen einen Anspruch auf schulische Förderung haben.

—Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen

GEMEINSAM GEGEN ANALPHABETISMUS

Seit Beginn der Kooperation mit den Nachkommen Antoine de Saint-Exupérys im Jahr 2006 erinnert IWC mit limitierten Fliegeruhr-Sondereditionen an den unvergesslichen französischen Schriftsteller und Piloten. Mehrere Unikate in Platin erzielten seither auf Auktionen Höchstpreise, und mit dem Erlös unterstützt IWC vielfältige Projekte der französischen Stiftung zugunsten benachteiligter Kinder.

Erst im November 2013 kam zuletzt im Rahmen einer Versteigerung von Sotheby’s Geneva ein Einzelstück der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur unter den Hammer. Für CHF 173 000 wechselte das IWC-Unikat Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar Edition «Le Petit Prince» in Platin (Ref. IW502801) seinen Besitzer. Mit diesem Betrag unterstützten IWC und die Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse den Bau der Schule, die letztes Wochenende ihre Einweihung feierte. «Ohne das Engagement von starken Partnern wie IWC Schaffhausen könnten wir unsere Mission nicht erfüllen», betont Olivier d’Agay, Grossneffe von Antoine de Saint-Exupéry und Direktor Saint-Exupéry – d’Agay Estate. «Wir arbeiten eng mit der Nichtregierungsorganisation Sipar zusammen, die in Kambodscha seit 22 Jahren gegen das Analphabetentum kämpft und ein breites Spektrum an Schul- und Ausbildungsinitiativen direkt vor Ort fördert.» Eine Inschrift am neu eröffneten Schulgebäude in Roluos erinnert an die Beteiligung der drei Partner: «This school building was built by Sipar with the support of the Antoine de SAINT-EXUPÉRY Youth Foundation and IWC Schaffhausen – March 2014».

WEITERE INFORMATIONEN

IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse
Olivier d’Agay
Direktor Saint-Exupéry – d’Agay Estate
Tel. +33 (0)1 53 90 22 12
E-mail odagay@antoinedesaintexupery.com

ZWEI UNTERNEHMEN, EIN GEMEINSAMES ZIEL

Für IWC-CEO Georges Kern gehört soziales Engagement zu einer erfolgreichen Unternehmenspolitik: «Es erfüllt uns mit grossem Stolz, dass wir durch die Partnerschaft mit den Nachkommen von Antoine de Saint-Exupéry dessen humanitäres Gedankengut weitertragen und zur Bildung von jungen Menschen beitragen.» Bereits 2008 investierte IWC den Erlös der Platin-Fliegeruhr UTC Edition Antoine de Saint Exupéry in Projekte der Organisation Sipar in Kambodscha. Zu den vielen gemeinsamen Projekten, die IWC und die Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse gemeinsam realisiert haben, gehört auch die Unterstützung der humanitären Institution Vol de Nuit/Vuelo Nocturno in Argentinien. Das Hilfswerk arbeitet in Buenos Aires und seinen Vorstädten partnerschaftlich mit Schulen, Heimen und Einrichtungen für Strassenkinder zusammen und bewahrt dadurch viele Kinder vor Kriminalität, Betteln und Verwahrlosung. Mit der finanziellen Unterstützung aus einer anderen Auktion wurde in Mali die Wüstenschule «Ecole des Sables – Antoine de Saint Exupéry» gebaut. Dank des Internatsbetriebs können Nomadenkinder die Schule acht Monate im Jahr besuchen.

IWC SCHAFFHAUSEN VERSTEIGERT UNIKAT UND BAUT SCHULE IN KAMBODSCHA

Im Rahmen einer Versteigerung wertvoller Uhren von Sotheby’s Geneva kam auch ein Einzelstück der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur IWC Schaff­hausen unter den Hammer.

Weitere Erkundung
IW5111_Pure_Classic_Lifestyle_grey_972x426
Eleganter Neuzugang in der Portofino-Kollektion von IWC Schaffhausen

Die Portofino-Linie von IWC galt lange als der stille Star des Uhrenportfolios der Schaffhauser Manufaktur. Nun gesellt sich mit der Portofino Handaufzug Pure Classic ein Familienmitglied dazu, das die Kunst des Understatements äusserst charmant und mit viel Stil zelebriert. Artikel lesen

CSR_Award_972x426
IWC Schaffhausen mit „Best CSR Schweiz“-Award ausgezeichnet

Die Fachzeitschrift „Capital Finance International“ (CFI) hat IWC Schaffhausen mit dem Award "Best CSR Schweiz 2014" ausgezeichnet. Der Preis ehrt Firmen und Unternehmen, die einen positiven Einfluss auf ihre Mitarbeiter, ihre soziale Umgebung und die Umwelt haben. Artikel lesen

IWC Antoine de St. Exupery
IWC SCHAFFHAUSEN VERSTEIGERT EXKLUSIVE UHR ZUGUNSTEN EINES KINDERSPITALS

Für CHF 40 000 kam die Fliegeruhr Chronograph Edition «The Last Flight» in Platin unter den Hammer. Der Erlös kommt vollumfänglich der Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse zugute, die damit ein Kinderkrankenhaus in Brasilien unterstützt. Artikel lesen

IWC Pilot's Watch Chronograph Edition "The Last Flight"
FLIEGERUHR CHRONOGRAPH EDITION «THE LAST FLIGHT» in Platin von IWC Schaffhausen

Sotheby’s Geneva freut sich, an der Auktion Important Watches diesen November eine ganz besondere Uhr aus limitierter Auflage zum Verkauf zu präsentieren. Artikel lesen