IWC SCHAFFHAUSEN VERSTEIGERT UNIKAT UND BAUT SCHULE IN KAMBODSCHA

Datum — 12. November 2013

teilen:

Schaffhausen/Genf, 12. November 2013 – Im Rahmen einer Versteigerung wertvoller Uhren von Sotheby’s Geneva kam auch ein Einzelstück der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur IWC Schaff­hausen unter den Hammer. Für CHF 173 000 wechselt das Unikat Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar Edition «Le Petit Prince» in Platin (Ref. IW502801) ihren Besitzer. Mit dem Betrag unterstützen IWC und die Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse den Bau einer Schule mit angeschlossener Bibliothek in Kambodscha und leisten damit einen Beitrag gegen Analphabetismus.

Siebzig Jahre nach der Erstveröffentlichung des «Kleinen Prinzen», dem erfolgreichsten Werk von Antoine de Saint-Exupéry, unterstützte IWC Schaffhausen die Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse wiederum mit einer ganz besonderen Aktion. Im Rahmen einer von Sotheby’s Geneva durchgeführten Auktion liess die Schaffhauser Uhrenmanufaktur die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar Edition «Le Petit Prince» in Platin mit nachtblauem Zifferblatt versteigern. Das Uhrenunikat wurde zusammen mit einer limitierten Neuauflage der englischen Erstausgabe des «Kleinen Prinzen» sowie einem Nachdruck des französischen Originalmanuskripts angeboten. Der Gesamterlös von CHF 173 000 fliesst vollumfänglich in den bereits begonnenen Bau eines neuen Schulgebäudes mit integrierter Bibliothek in der Provinz Siem Reap, Kambodscha. «Mit dieser Auktion zollen wir dem Engagement der Stiftung im Kampf gegen Analphabetismus Respekt. Als global erfolgreiches Unternehmen gehört es zu unserem Selbstverständnis, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen. Deshalb pflegen wir seit 2006 partnerschaftliche Beziehungen zu den Erben Saint-Exupérys und deren karitativen Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse, die auf den humanistischen Werten des berühmten Piloten und Schriftstellers gründet», kommentiert Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, die Auktion.

Mit dieser Auktion zollen wir dem Engagement der Stiftung im Kampf gegen Analphabetismus Respekt.

—Georges Kern

GEMEINSAM GEGEN ANALPHABETISMUS

Olivier d’Agay, Grossneffe von Antoine de Saint-Exupéry und Direktor Saint-Exupéry–d’Agay Estate, freut sich über das Resultat der Auktion: «Der Meistbietende hat nicht nur ein kostbares Unikat erworben, er kann auch gewiss sein, dass sein Beitrag sinnvoll eingesetzt wird. Durch den Erlös ermöglichen wir kambodschanischen Kindern eine schulische Ausbildung und damit eine bessere Zukunft. Lesen ist der Schlüssel für Entwicklung und Selbstverwirklichung.» Die Stiftung arbeitet eng mit der Nichtregierungsorganisation Sipar zusam-men, die in Kambodscha das Analphabetentum bekämpft. Mehr als zweihunderttausend Kinder haben durch die Errichtung von Bibliotheken und Bildungszentren Zugang zu Büchern und literarischen Aktivitäten bekommen. Bücherbusse versorgen abgelegene Gebiete mit Lesestoff, und jeden Monat veröffentlicht Sipar Bücher in Khmer, darunter auch «Der Kleine Prinz» von Antoine de Saint-Exupéry. Dank dieser Kooperation und mit der Unterstützung von IWC Schaffhausen wird zurzeit ein neues Schulgebäude mit fünf Klassenzimmern und einer Bibliothek im Dorf Roluos in der Provinz Siem Reap errichtet. Die Eröffnung der Schule ist für Frühjahr 2014 geplant. «Ohne das Engagement von starken Partnern wie IWC Schaffhausen könnten wir unsere Mission nicht erfüllen», betont Olivier d’Agay. «IWC ist eng mit der Welt der Fliegerei verknüpft und teilt die Werte von Saint-Exupéry. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass junge Menschen sich ihre eigene Zukunft aufbauen können, und ermutigen sie, Verantwortung und eine aktive Rolle in der Gesellschaft zu übernehmen. Wir freuen uns, dass wir dank dieses beachtlichen Auktionserlöses jungen Menschen eine Perspektive für die Zukunft geben können», so der Grossneffe des weltbekannten Schriftstellers.

WEITERE INFORMATIONEN

IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

The Antoine de Saint-Exupéry
Youth Foundation
Olivier d’Agay
Director Saint-Exupéry – d’Agay Estate
Tel. + 33 (0)1 53 90 22 12
E-mail odagay@antoinedesaintexupery.com

Weitere Erkundung
IWC Antoine de St. Exupery
IWC SCHAFFHAUSEN VERSTEIGERT EXKLUSIVE UHR ZUGUNSTEN EINES KINDERSPITALS

Für CHF 40 000 kam die Fliegeruhr Chronograph Edition «The Last Flight» in Platin unter den Hammer. Der Erlös kommt vollumfänglich der Stiftung Antoine de Saint-Exupéry pour la Jeunesse zugute, die damit ein Kinderkrankenhaus in Brasilien unterstützt. Artikel lesen

IWC Pilot's Watch Chronograph Edition "The Last Flight"
FLIEGERUHR CHRONOGRAPH EDITION «THE LAST FLIGHT» in Platin von IWC Schaffhausen

Sotheby’s Geneva freut sich, an der Auktion Important Watches diesen November eine ganz besondere Uhr aus limitierter Auflage zum Verkauf zu präsentieren. Artikel lesen

IW390216_lifestyle_972x426
IWC SCHAFFHAUSEN ERNEUT MIT SONDEREDITION AM START DES VOLVO OCEAN RACE

Bereits zum zweiten Mal ist IWC Schaffhausen als offizielle Zeitnehmerin der atemberaubenden Regatta am Start und schickt eine Sonderedition ins Rennen: Die Portugieser Yacht Club Chronograph «Ocean Racer» ist auf 1000 Stück limitiert. Artikel lesen

IWC Watches&Wonders
EIN FUNKELNDER ABEND – IWC SCHAFFHAUSEN FEIERT IHRE NEUEN PORTOFINO-MIDSIZE-UHREN

Am Eröffnungstag der Uhrenmesse WATCHES&WONDERS in Hongkong lud die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen zum exklusiven Galadinner, das ganz im Zeichen der Lancierung der neuen Portofino-Midsize-Uhrenkollektion stand. Artikel lesen