«A NIGHT IN PORTOFINO»


IWC Schaffhausen feierte mit Weltstars den Galaabend «A night in Portofino»

Datum — 19. Januar 2011

teilen:

Genf, Schweiz, 19. Januar 2011 – Mit einem glamourösen Event feierte IWC Schaffhausen anlässlich der Messe SIHH in Genf ihre neue Portofino-Uhrenkollektion mit neunhundert Gästen und prominenten Friends of the Brand. Cate Blanchett und Kevin Spacey genossen «A night in Portofino» ebenso ausgelassen wie Elle Macpherson, Jean Reno, Matthew Fox und Marc Forster. Zum Kreis der IWC-Freunde gehören neben Boris Becker, Luís Figo und Zinédine Zidane ebenso Tim Jefferies und Ronan Keating. Zu den Glanzpunkten des Abends zählte die Weltpremiere der Fotoausstellung mit diesen und weiteren Stars, die der gefeierte Fotograf Peter Lindbergh verwirklicht hat, das Making-of des Fotoshootings und eine imposante Aufführung des Opernhauses Zürich mit einem sechzig Mann starken Orchester und dem Tenor Neil Shicoff.

«A night in Portofino» verhiess für neunhundert internationale Gäste einen unvergesslichen Event im charmanten Stil der 1950er-/60er-Jahre. Einen glamourösen Auftritt auf dem roten Teppich feierten die Hollywoodstars Cate Blanchett und Kevin Spacey zusammen mit weiteren Friends of the Brand wie Matthew Fox und Jean Reno, den Sportlegenden Boris Becker, Luís Figo und Zinédine Zidane sowie Regisseur Marc Forster, Topmodel Elle Macpherson, Sänger Ronan Keating und dem Galeristen Tim Jefferies. Sie alle liessen es sich nicht nehmen, zur Feier der eleganten Portofino-Uhrenfamilie von IWC Schaffhausen nach Genf zu kommen.

IWC SIHH Lindbergh Foto
—Peter Lindbergh macht ein weiteres Foto von der Portofino-Besetzung

Diese prominente Gesellschaft sorgte bereits im Mai 2010 in Portofino für Aufsehen. Damals lud die Schaffhauser Manufaktur die IWC-Freunde zum Fotoshooting ins italienische Küstenstädtchen ein, das auch Namenspate der Portofino-Modellreihe ist. Inspiriert vom Lebensgefühl der Sechzigerjahre, bildeten Requisiten und Kleidung aus jener Zeit den Rahmen für glamouröse Aufnahmen. Kein geringerer als Peter Lindbergh, ein ganz Grosser unter den Fotografen, setzte die Friends of the Brand in der nostalgischen Kulisse eines Hollywoodfilmsets der 1950er-/60er-Jahre in Szene. Ob Cate Blanchett mit einem Eis am Arm von Kevin Spacey oder Elle Macpherson und Eric Dane auf dem Scooter den heiteren italienischen Lebensstil zelebrieren oder Luís Figo und Matthew Fox an Bord eines schnittigen Motorboots posieren – die Stars zeigen Spass an der Sache und tragen die Portofino-Uhrenmodelle gekonnt zur Schau. Die daraus entstandene Fotoausstellung «Peter Lindbergh’s Portofino» mit ausdrucksvollen Schwarz-Weiss-Aufnahmen feierte an diesem Galaabend Weltpremiere. Die Bilder reisen nun um die Welt und werden in verschiedenen Metropolen im Mittleren Osten, in Asien, Amerika und Europa die IWC-Events bereichern.

Mit IWC auf der SIHH

Ein Blick hinter die Kulissen der SIHH 2011

 

Glanzpunkte des Abends

Nachdem Tim Jefferies zusammen mit Georges Kern in einer unterhaltsamen Moderation die Friends of the Brand vorgestellt hatte, folgte der nächste Höhepunkt: Ein Kamerateam hatte während des Fotoshootings in Portofino die Arbeit von Peter Lindbergh und die teils ungewollte Situationskomik mit Paparazzi, Bodyguards, aufgespannten Regenschirmen und hartnäckigen Autogrammjägern in einem Making-of zusammengefasst. Der exklusiv für diesen Abend produzierte Blick hinter die Kulissen zeigte, dass viele Stars mit ihren Familien ins malerische Hafenstädtchen gereist waren, und einige Friends of the Brand gaben spontan ein paar Kostproben ihrer Vielseitigkeit zum Besten. Mit grossem Variantenreichtum präsentierte sich nach dem Making-of auch die italienische Küche, die mit mediterranen Köstlichkeiten aufwartete. Bevor die kulinarische Reise bei den «Dolci» endete, versprach ein weiterer Auftritt Genuss auf höchstem Niveau: Das Opernhaus Zürich gab sich mit einem sechzig Mann starken Orchester die Ehre und inszenierte aus dem reichen kulturellen Erbe Italiens bekannte Arien wie «Nessun dorma» aus Puccinis Oper Turandot, «La donna è mobile» aus Rigoletto von Giuseppe Verdi sowie das unvergleichliche «O sole mio». Unter der Leitung von Dirigent Paolo Carignani lief das Orchester zur Höchstform auf und bildete das Fundament für Neil Shicoff, der das Publikum mit seinem kraftvollen Tenor zu verzaubern wusste. Mit DJ Jack.E und Tanz ging «A night in Portofino» ausgelassen zu Ende.

 
Weitere Erkundung
IWC
IWC SCHAFFHAUSEN ENGAGIERT SICH FÜR DEN FRANZÖSISCHEN FILM

IWC Schaffhausen verstärkt ihr Engagement für das Filmschaffen: Als offizielle Partnerin des Festival du Film Francophone d’Angoulême fördert die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur den französischsprachigen Film aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Kanada, der Schweiz, aus Afrika und dem Mittleren Osten. Artikel lesen

portofino for two
Portofino-Paaruhren von IWC Schaffhausen schliessen den Bund fürs Leben

IWC Schaffhausen kreiert innerhalb seiner Portofino-Kollektion eine verführerische Palette von Partneruhren. Die Portofino Automatic und die kleinere Portofino Automatic 37 gehen eine Liaison ein und bringen ihre Harmonie im Duett auf besonders attraktive Weise zur Geltung. Artikel lesen

IWC Volvo Ocean Race
IWC Schaffhausen Feiert Sieg von Abu Dhabi Ocean Racing

Das von IWC unterstützte Abu Dhabi Ocean Racing (ADOR) um den Skipper und zweifachen Olympia-Silbermedaillengewinner Ian Walker hat nach fast 72 000 Kilometern das Volvo Ocean Race 2014–15 für sich entscheiden können. Artikel lesen

IWC Nico Rosberg
IWC Schaffhausen Bringt Nico Rosberg und Bernd Mayländer an die Rallye Passione Caracciola

Als offizielle Partnerin der Rallye Passione Caracciola baut die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen ihre Passion für klassische Automobilrennen weiter aus. Artikel lesen