RETO SCHOCH GEWINNT RAAM 2012

IWC gratuliert dem Schweizer Radsportler Reto Schoch zu seinem Sieg beim Race Across America

Datum2012-06-22T12:47:21

teilen:

Der Schweizer Reto Schoch bezwingt bei seiner ersten Teilnahme den Vorjahressieger Christoph Strasser und gewinnt das Herren-Einzelrennen des Race Across America 2012. Schoch beendete die 4.800 km lange Strecke vom kalifornischen Oceanside nach Annapolis am Donnerstag, den 21. Juni 2012 um 21:08 Uhr (USA Pacific Standard Time) mit einer Zeit von 8 Tagen, 6 Stunden und 29 Minuten, womit er erst der dritte Fahrer ist, der das Rennen direkt beim ersten Mal gewinnt. Dieses Kunststück ist bislang nur Jonathan Boyer 1985 und dem Schweizer Radsportler und IWC-Freund Dani Wyss 2006 gelungen.

Seine Durchschnittsgeschwindigkeit von 24,2 km/h ist nicht nur ein Rekord für RAAM-Neulinge, sondern auch die drittschnellste in der gesamten Geschichte des Rennens. Den Rekord hält mit 24,8 km/h im Jahr 1986 bis heute Pete Penseyres vor Wyss mit 24,6 km/h 2009. IWC gratuliert Reto Schoch zu dieser ausserordentlichen sportlichen Leistung und wird ihn auf seinem zukünftigen Weg weiter verfolgen.

Ingenieur Doppelchronograph Titan

Mehr Details

Weitere Erkundung
IWC Le Petit Prince IW502701
DER KLEINE PRINZ SCHWINGT
FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Die Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition «Le Petit Prince» mit einem einzigartigen blau gefärbten Uhrwerk ging für den Preis von CHF 48 750 an den Höchstbietenden. Artikel lesen

«PULP FICTION»-STAR
UMA THURMAN ÜBERREICHT
DEN «FILMMAKER AWARD»

Die US-amerikanische Schauspielerin Uma Thurman überreichte gestern Abend im Rahmen des 12. Zurich Film Festival (ZFF) den sogenannten «Filmmaker Award». Artikel lesen

Boutique Eröffnung in
Frankfurt am Main

Auf der Goethestraße, im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels, entsteht eine neue Oase für Uhrmacherkunst, Luxus, Innovation und Eleganz.* Artikel lesen

IWC Filmmaker Award
Fünf Schweizer Filmprojekte für den Zweiten «Filmmaker Award» Nominiert

Der «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» hat fünf Schweizer Filmprojekte für den «Filmmaker Award» nominiert. Artikel lesen