Tradition neu interpretiert

Grosse Fliegeruhr TOP GUN und Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar

Datum — 16. Januar 2012

teilen:
—Mehr als siebzig Jahre nach ihrem Jungfernflug und zehn Jahre nach dem viel beachteten Neustart ist die Grosse Fliegeruhr 2012 mit der TOP GUN-Linie im Jetzeitalter angekommen

Mehr als siebzig Jahre nach ihrem Jungfernflug und zehn Jahre nach dem viel beachteten Neustart ist die Grosse Fliegeruhr 2012 mit der TOP GUN-Linie im Jetzeitalter angekommen. Die Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar erinnert an die Haudegen der Lüfte in ihrem legendären Fliegeroutfit.

Die von IWC bereits 1940 für professionelle Piloten gebaute Grosse Fliegeruhr mit Originaltaschenuhrwerk und grosser Zentrumsekunde begründet, gemeinsam mit der IWC-Spezialuhr für Flieger und der Mark 11, das bis heute gültige Cockpitdesign. Das schwarze Zifferblatt der zertifizierten Beobachtungs- und Navigationsuhr mit weisser Minuterie und Markierungsdreieck bei «12 Uhr», markanten Leuchtzeigern sowie grossen Leuchtziffern gilt als vorbildlich in seiner Ablesbarkeit.

Im Jahr 2002 knüpft die Schaffhauser Manufaktur IWC an das hauseigene Erbe der Grossen Fliegeruhr an. Der damals aufsehenerregend voluminöse Zeitmesser orientiert sich unübersehbar am historischen Vorbild mit dem Taschenuhrkaliber 52 T. S. C. Sein klassisches Design und das effektive 7-Tage-Werk mit automatischem Pellaton-Aufzug verbindet IWC-typisch Tradition und Innovation beim Bau professioneller Fliegeruhren.

Haute Horlogerie und Hightechmaterialien

Haute Horlogerie und Hightechmaterialien
2012 reiht sich eine weitere Grosse Fliegeruhr in die Staffel der IWC-Boliden ein: die Grosse Fliegeruhr TOP GUN (Ref.501901) im Keramikgehäuse. Sie interpretiert die gewohnte Funktionalität auf zeitgemässe Art mit neuen Materialien und Designelementen. Das klare Zifferblatt mit dem markanten Schwarz-Weiss-Kontrast sowie Gangreserve- und Datumsanzeige bleibt natürlich erhalten. Die augenfälligste Neuheit im bewährten Instrumentenlook ist die kleine signalrote Flugzeugsilhouette als hinteres Gegengewicht des Sekundenzeigers, inzwischen ein beliebtes Erkennungszeichen der TOP GUN-Linie. Typisch TOP GUN sind auch die eingesetzten Hightechmaterialien: zum einen Zirkonoxid, eine kratzfeste sowie abrieb- und verschleissresistente Keramik, für das 6 bar wasserdichte Gehäuse, zum anderen extrem widerstandsfähiges Titan für die Krone. Und schliesslich das schwarze Softarmband, mit dem das 48 Millimeter grosse Gehäuse sicher und komfortabel am Handgelenk getragen wird.

Das Manufakturkaliber 51111 ist eines der grössten Automatikwerke von IWC und baut mit dem patentierten Klinkenaufzug in kürzester Zeit die Energie für über sieben Tage Gangdauer auf. Davon gibt die Mechanik aber nur 168 Stunden wieder her, bevor das raffinierte Getriebe der Gangreserve das Uhrwerk stoppt. So ist sichergestellt, dass die Uhr nach Vollaufzug sieben Tage lang gleichmässig tickt. Auf der Vorderseite ist das beidseitig entspiegelte Saphirglas gegen plötzlichen Druckabfall im Cockpit gesichert. Auf der Rückseite erklärt das Top-Gun-Logo, warum: Diese Uhr verdient das Prädikat «flugtauglich».

—Nur die besten Navy-Piloten erlangen den Top-Gun-Status

Hommage an die Legende
Die baugleiche Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar (Ref. 501902) ist eine Hommage an die ursprüngliche Fliegerschule Top Gun der US-Marinepiloten in Miramar/Kalifornien. Von hier verbreitete sich der Ruf der unerschrockenen Elitepiloten in ihren lässigen Outfits in alle Welt. Die neue Miramar-Linie greift Elemente des Militarydesigns auf. Das metallisch schimmernde Keramikgehäuse und das anthrazitfarbene Zifferblatt orientieren sich ebenso am typischen Farb- und Materialrepertoire wie Zeiger und Minuterie in Beige sowie das grüne Textilarmband. Die getrennte Darstellung von Minuten auf dem Aussenring und Stunden auf einem kleineren Innenring erinnert an Beobachtungsuhren aus den 1930er- und 1940er-Jahren. Damals wurden auf Langstreckenflügen mit Hilfe von Oktanten und B-Uhren die eigene Position und die Flugdauer bestimmt.

Die Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar gehört zu den Besten der Besten in ihrer Branche. Die hochwertige Top-Gun-Gravur im Titanuhrenboden unterstreicht diesen Anspruch.

Grosse Fliegeruhr TOP GUN

Ref. IW501901

Charakteristika

  • mechanisches Uhrwerk
  • automatischer Pellaton-Aufzug
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige
  • Glucydur®-Unruh*
  • Breguet-Spirale
  • verschraubte Krone
  • bei Druckabfall sicherer Glassitz

*IWC Schaffhausen ist nicht Eigentümerin der Trademark Glucydur®.

Werk

  • Kaliber: 51111
  • Frequenz: 21 600 A/h / 3 Hz
  • Steine: 42
  • Gangreserve: 168 h
  • Aufzug: automatisch

Uhr

  • Materialien: Keramikgehäuse, schwarzes Zifferblatt, schwarzes Softarmband, Faltschliesse in Edelstahl, gestrahlt
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 48 mm
  • Höhe: 15 mm

Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar

Ref. IW501902

Charakteristika

  • mechanisches Uhrwerk
  • automatischer Pellaton-Aufzug
  • Datumsanzeige
  • Gangreserveanzeige
  • Glucydur®-Unruh*
  • Breguet-Spirale
  • verschraubte Krone
  • bei Druckabfall sicherer Glassitz

*IWC Schaffhausen ist nicht Eigentümerin der Trademark Glucydur®.

Werk

  • Kaliber: 51111
  • Frequenz: 21 600 A/h / 3 Hz
  • Steine: 42
  • Gangreserve: 168 h
  • Aufzug: automatisch

Uhr

  • Materialien: poliertes Keramikgehäuse, anthrazitfarbenes Zifferblatt, grünes Textilarmband, Dornschliesse in Edelstahl, gestrahlt
  • Glas: Saphir, gewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 48 mm
  • Höhe: 15 mm

Weitere Informationen
IWC Schaffhausen
Uwe Liebminger
Department Manager Public Relations
Mobile +41 (0)79 957 72 52
E-mail uwe.liebminger@iwc.com

Weitere Erkundung
IWC Ingenieur Automatic Edition "AMG GT"
IWC Geht mit Uhreninnovation an den Start des Goodwood Members’ Meeting

Während des einzigartigen Goodwood Members' Meeting präsentierte IWC Schaffhausen ihre neue, auf 25 Stück limitierte Uhr Ingenieur Automatic Edition «AMG GT» aus massivem Borcarbid in exklusivem Rahmen und feierte zugleich ihre zehnjährige Partnerschaft mit Mercedes-AMG. Artikel lesen

IWC Marc Forster, Georges Kern
Schweizer Filmemacher Im Fokus

Die Schweizer Filmförderung erhält neuen Aufwind: Regisseur Marc Forster, Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, die Direktoren des Zurich Film Festival, sowie Ringier-CEO Marc Walder haben den gemeinnützigen «Verein zur Filmförderung in der Schweiz» gegründet, um die Bedeutung von nationalen Filmprojekten voranzutreiben. Artikel lesen

IWC SIHH 2015
IWC Schaffhausen feiert 75. Geburtstag der Portugieser-Familie

IWC Schaffhausen hat am Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf mit rund achthundert prominenten Gästen aus aller Welt den 75. Geburtstag ihrer legendären Portugieser-Uhrenfamilie gefeiert. Artikel lesen

IWC Portugieser Perpetual Calendar Digital Date-Month
Geballte Manufaktur-Kompetenz auf 45 Millimetern

Die neue Portugieser Perpetual Calendar Digital Date-Month Edition «75th Anniversary» präsentiert in den auf 25 Stück limitierten Platinmodellen und den auf je 75 Stück limitierten Rotgoldeditionen eine Vielzahl anspruchsvoller Uhrenkomplikationen, die es in dieser Kombination nur bei IWC Schaffhausen gibt. Artikel lesen