Service

Wer eine Uhr von IWC erwirbt, erwartet mehr als Präzision, funktionelles Design und eine lange Lebensdauer. Er legt auch Wert auf technisch ausgeklügelte Lösungen, wie sie weltweit nur wenige Uhrenhersteller anbieten. Bei IWC Schaffhausen sind wir stolz darauf, mit unseren Uhren diese Erwartungen zu übertreffen. Falls Sie Ihre Uhr überholen, reparieren oder warten lassen möchten, bemühen wir uns darum, diesen Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bitte wählen Sie, wie wir Ihnen helfen können:

FAQ

Darf ich mit meiner IWC-Uhr schwimmen gehen? Wo kann ich sie reparieren lassen? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen

Servicecenter

Wenn Sie Ihre IWC-Uhr warten oder reparieren lassen möchten, finden Sie hier die Adressen aller IWC-Servicecenter weltweit – eins davon sicher in Ihrer Nähe

Pflege und Unterhalt

Durch das Beachten von Hinweisen zur Pflege und Anwendung können Sie die Langlebigkeit Ihrer IWC-Uhr erhöhen.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen – schreiben Sie uns einfach

Service at IWC


Your IWC watch serviced with quality and care in each step

IWC-Uhren sind Spitzenprodukte der Haute Horlogerie. Hinter dem legendären IWC- Qualitätsversprechen «Probus Scafusia» – «Gutes, Bewährtes aus Schaffhausen», verbirgt sich der Anspruch, präzise Zeitmesser mit hohem Gebrauchswert, grosser Wertbeständigkeit und langer Lebensdauer herzustellen. Deshalb wird jede IWC-Uhr von erfahrenen Uhrmachern mit Leidenschaft und Akribie nach strengen Qualitätsnormen gefertigt. Damit Ihre IWC-Uhr auch nach Jahrzehnten die hochgesteckten Erwartungen erfüllt, empfiehlt sich die regelmässige Wartung durch unsere autorisierten Servicecenter oder durch unser Stammhaus in Schaffhausen (Schweiz). Wir stellen Ihnen unseren weltweiten Kundenservice vor und helfen Ihnen bei der Pflege Ihres Zeitmessers.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer IWC-Uhr.

IWC Service-Empfehlungen

Im täglichen Gebrauch ist eine Armbanduhr höchst unterschiedlichen Belastungen wie Vibrationen, Stössen, Staub, Wasser, UV-Strahlung, Schweiss oder Temperaturschwankungen ausgesetzt, ganz zu schweigen von der mechanischen Beanspruchung eines Uhrwerks, das die Zeit täglich 24 Stunden lang über einen Zeitraum von vielen Jahren absolut präzise anzeigen muss. Um dem Verschleiss an bestimmten beweglichen Teilen sowie der natürlichen Alterung von Ölen und Schmierstoffen entgegenzuwirken, empfehlen wir, Ihre Uhr alle zwei Jahre warten und alle fünf Jahre komplett überholen zu lassen.

Der Kleine Service

Der empfohlene 2-jährliche Service in acht Arbeitsschritten

2JahreService

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Uhr ungefähr alle zwei Jahre warten und alle fünf Jahre vollständig überholen lassen.

  1. Nach der Demontage des Armbandes und dem Öffnen des Gehäuses wird die Uhr entmagnetisiert. Eine visuelle und technische Diagnose der Uhr gibt erste Anhaltspunkte zum allgemeinen Zustand und zur Ganggenauigkeit.

  2. Der Uhrmacher baut das Uhrwerk aus dem Gehäuse aus. Schwungmasse, Unruh und Hemmung werden entfernt, gereinigt, wieder montiert und zum Schluss geölt.

  3. Das Gehäuse wird in alle Einzelteile zerlegt. Glas, Dichtungen und andere Komponenten wie Drücker oder Drehlünetten werden dabei entfernt.

  4. Gehäuse, Metallband und Verschluss werden in einer speziellen Flüssigkeit mit Ultraschall gereinigt. Beim nachfolgenden Zusammenbauen werden sämtliche Dichtungen ersetzt, um die Wasserdichtheit zu garantieren.

  5. Der Uhrmacher setzt das Uhrwerk mit Fingerspitzengefühl und feinen Instrumenten wieder präzise in das Gehäuse ein und fixiert es mit Schrauben. Im Anschluss überprüft er den optischen Zustand der Uhr und deren technische Funktionen.

  6. Mit Hilfe einer Zeitwaage wird die Ganggenauigkeit kontrolliert und neu eingestellt, bis die vorgegebenen Gangwerte von IWC Schaffhausen eingehalten werden.

  7. Das hermetisch geschlossene Gehäuse wird im Wasser bei unterschiedlichem Druck auf Dichtheit geprüft.

  8. Am Ende des kleinen Service wird die Uhr einer visuellen Prüfung sowie einer strengen Kontrolle der technischen Funktionen unterzogen. Über mehrere Tage simuliert ein automatischer Uhrenbeweger das Tragen der Uhr in verschiedenen Lagen, um die Ganggenauigkeit zu prüfen.

Leistungsumfang

Uhrwerk
  • Ausbau des Uhrwerkes aus dem Gehäuse
  • Erstellung einer Diagnostik des Uhrwerkes inklusive Messung der Ganggenauigkeit und der Amplitude
  • Entmagnetisierung bei mechanischen Uhrwerken
  • Reinigung und Schmierung von Hemmung und Unruh
  • Kontrolle/Einstellung der Hemmung
  • Ersatz der Batterie (bei Quarzwerken)
  • Kontrolle aller Funktionen (Grundwerk und eventuell Zusatzmechanismen wie z. B. Chronograph usw.)
  • Neuregulierung des Uhrwerkes nach den Vorgaben von IWC Schaffhausen
Gehäuse, Metallarmband und Verschluss
  • Entfernung des Bandes und vollständige Zerlegung des Gehäuses
  • Reinigung des zerlegten Gehäuses, Metallbandes und Verschlusses
  • Ersatz aller Dichtungen, der Standardkrone (Stahl, Titan) und Kunststoffgläser
  • Zusammensetzen des Gehäuses und Prüfung der Wasserdichtheit (Test 1)
  • Einbau des Uhrwerkes inklusive anschliessender Funktionskontrolle
  • Prüfung der Wasserdichtheit (Test 2) und mehrtägige Kontrolle der Ganggenauigkeit und Gangreserve
  • Montage, Funktions- und Sicherheitskontrolle des Armbandes und Verschlusses

Kundennutzen

Der kleine Service umfasst funktionelle und ästhetische Kontrollen, die Sicherstellung der Ganggenauigkeit und Wasserdichtheit sowie eine intensive Reinigung und Aussenpflege der Uhr. Unsere Spezialisten identifizieren Funktionsstörungen der Uhr und beheben sie nach Rücksprache mit dem Kunden. Nach dem kleinen Service können Sie sich wieder auf die präzise Zeitanzeige, auf sämtliche Funktionen der Uhr und auf die angegebene Wasserdichtheit verlassen.

Serviceintervall

Dichtungen und mechanische Bestandteile unterliegen der Abnutzung und der natürlichen Alterung. Deshalb empfehlen wir, den kleinen Service und die Prüfung der Wasserdichtheit durch ein IWC-Servicecenter ca. alle zwei Jahre durchführen zu lassen. Die Abstände zwischen den einzelnen Wartungen variieren je nach Beanspruchung und Verwendungsbedingungen der Uhr.

Garantie

Auf diesen kleinen Service gewährt IWC Schaffhausen eine Garantie von 12 Monaten auf die durchgeführten Arbeiten und ersetzten Bestandteile gemäss der Internationalen IWC-Servicegarantie.

Der Grosse Service

Die komplette Überholung in 16 Arbeitsschritten

5JahreService

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Uhr ungefähr alle zwei Jahre warten und alle fünf Jahre vollständig überholen lassen.

  1. Nach der Demontage des Armbandes und dem Öffnen des Gehäuses wird die Uhr entmagnetisiert.

  2. Die Uhr wird ausgeschalt, d. h., der Uhrmacher trennt das Uhrwerk vom Gehäuse und entfernt Zeiger und Zifferblatt. Anschliessend erfolgt eine visuelle und technische Diagnose.

  3. Nach dem Ausbau von Schwungmasse, Unruh und Hemmung werden alle Einstellungen geprüft und wenn nötig neu justiert. Im nächsten Arbeitsschritt wird die Automatikbaugruppe entfernt, um an die darunter liegenden Teile heranzukommen.

  4. Behutsam zerlegt der Uhrmacher das komplette Uhrwerk in seine Einzelteile. Anschliessend untersucht er jedes Werkteil akribisch auf Abnutzung oder Beschädigung und repariert oder ersetzt es bei Bedarf.

  5. Das zerlegte Uhrwerk wird in einer speziellen Flüssigkeit – teilweise unterstützt von Ultraschall – rückstandsfrei entfettet und gereinigt. Dabei dreht sich der feinmaschige Reinigungskorb langsam und bewegt sich auf und ab.

  6. Nach der Reinigung wird das Uhrwerk sorgfältig nach einem vorgegebenen Schema wieder zusammengebaut. Mit dem Ölgeber werden Schritt für Schritt alle Lager und Funktionsflächen geölt bzw. geschmiert.

  7. Jetzt erhält die Uhr ihre «Seele»: Der Uhrmacher montiert auf der Zifferblattseite des Uhrwerkes mit speziellen Instrumenten und viel Erfahrung den Zeigerstellmechanismus sowie die Datumsfunktion.

  8. Das Gehäuse wird in alle Einzelteile zerlegt. Glas, Dichtungen und andere Komponenten wie Drücker oder Drehlünetten werden dabei entfernt.

  9. Starke Tragspuren an Gehäuse, Metallband und Verschluss werden gelasert. Auf diese Weise wird Material aufgetragen, damit die Komponenten beim nachfolgenden Schleifen, Polieren und Lapidieren nicht zu viel Material verlieren.

  10. Gehäuse, Metallband und Verschluss werden in einer speziellen Flüssigkeit mit Ultraschall gereinigt.

  11. Das Glas wird in das Gehäuse eingepresst. Sämtliche Dichtungen und wenn nötig ganze Komponenten wie Drücker und Kronen werden ersetzt. Das Gehäuse wird ohne Werk hermetisch verschlossen, um eine erste Prüfung der Wasserdichtheit vorzunehmen.

  12. Nachdem die Tests und Funktionskontrollen an Werk und Gehäuse erfolgreich absolviert wurden, werden Zifferblatt und Zeiger mit höchster Genauigkeit montiert und die einzelnen Komponenten wieder vereint.

  13. Nach dem Einbau des Uhrwerkes in das Gehäuse wird die Ganggenauigkeit auf der Zeitwaage in fünf verschiedenen Haupttraglagen überprüft.

  14. Bei Bedarf wird das Uhrwerk reguliert, indem die aktive Spirallänge verlängert oder verküzt wird. Ziel ist es, dass die Vorgaben der Gangwerte von IWC Schaffhausen präzise eingehalten werden.

  15. Das Gehäuse wird hermetisch verschlossen und die Uhr mit dem eingebauten Uhrwerk in ein Dichtheitsprüfgerät gelegt. Ein zweites Mal wird die Uhr im Wasser unter Druck auf Dichtheit getestet.

  16. Am Ende des grossen Service prüft der Uhrmacher noch einmal gewissenhaft den optischen Zustand der Uhr und kontrolliert alle technischen Funktionen. Erst nach mehrtägiger Prüfung der Ganggenauigkeit geht die Uhr an den Kunden zurück.

Leistungsumfang

Uhrwerk
  • Ausbau des Uhrwerkes aus dem Gehäuse
  • Demontage von Zeigern, Zifferblatt, Datum und Wochentagsscheibe
  • Entmagnetisierung bei mechanischen Uhrwerken
  • Vorreinigung und vollständige Zerlegung des Uhrwerkes
  • Reparatur oder Ersatz der abgenutzten/defekten Werkteile
  • Hauptreinigung des gesamten zerlegten Uhrwerkes
  • Zusammensetzung des Uhrwerkes mit punktueller Schmierung (Ölen und Fetten)
  • Kontrolle/Einstellung der Hemmung
  • Ersatz der Batterie (bei Quarzwerken)
  • Kontrolle aller Funktionen (Grundwerk und eventuell Zusatzmechanismen wie z. B. Chronograph usw.)
  • Neuregulierung des Uhrwerkes nach den Vorgaben von IWC Schaffhausen
  • Setzen von Zifferblatt und Zeigern
Gehäuse, Metallarmband und Verschluss
  • Entfernung des Bandes und vollständige Zerlegung des Gehäuses
  • Vorreinigung des zerlegten Gehäuses, Metallarmbandes und Verschlusses
  • Lasern (Auftragen von Metall) von tiefen Markierungen und Tragspuren, Schleifen, Polieren und eventuell Lapidieren des Gehäuses, Metallarmbandes und Verschlusses
  • Hauptreinigung des zerlegten Gehäuses, Metallarmbandes und Verschlusses
  • Ersatz aller Dichtungen, der Standardkrone (Stahl, Titan) und Kunststoffgläser
  • Zusammensetzen des Gehäuses und Prüfung der Wasserdichtheit (Test 1)
  • Einbau des Uhrwerkes inklusive anschliessender Funktionskontrolle
  • Prüfung der Wasserdichtheit (Test 2) und mehrtägige Kontrolle der Ganggenauigkeit und Gangreserve
  • Montage, Funktions- und Sicherheitskontrolle des Armbandes und Verschlusses

Kundennutzen

Wie alle Präzisionsinstrumente benötigen auch IWC-Uhren eine gewissenhafte Pflege. Der grosse Service beinhaltet eine vollständige Überholung des Zeitmessers in stundenlanger, anspruchsvoller Handarbeit. Spezialisten zerlegen das Uhrwerk komplett, kontrollieren jedes Werkteil akribisch und reparieren oder ersetzen es bei Bedarf. Danach werden die einzelnen Werkbestandteile gereinigt. Anschliessend wird das Uhrwerk von Grund auf neu zusammengebaut und dabei immer wieder punktuell geölt und geschmiert. Zum Schluss wird das Werk auf Ganggenauigkeit geprüft und wenn nötig reguliert. Gehäuse und Metallband werden in einem aufwendigen Prozess aufgefrischt und erstrahlen hinterher wieder in neuem Glanz. Jede Uhr muss anschliessend ein spezielles Prüfprogramm durchlaufen und die strengen Präzisionsnormen erfüllen. Jetzt können Sie sich wieder auf die präzise Zeitanzeige, auf sämtliche Funktionen der Uhr und auf die angegebene Wasserdichtheit verlassen. Ihre revidierte IWC-Uhr wird Ihnen wie neu erscheinen.

Serviceintervall

Es empfiehlt sich, die Uhr ca. alle fünf Jahre einem grossen Service zu unterziehen. Die Abstände zwischen den einzelnen Wartungen variieren je nach Beanspruchung und Verwendungsbedingungen der Uhr.

Garantie

Auf diesen grossen Service gewährt IWC Schaffhausen eine Garantie von 24 Monaten auf die durchgeführten Arbeiten und ersetzten Bestandteile gemäss der Internationalen IWC-Servicegarantie.

Mehr Servicethemen
Autorisierte IWC-Händler und -Servicecenter

Hier finden Sie IWC-Boutiquen, unsere Vertragshändler und IWC-Servicecenter weltweit

Ersatzteile

Online-Bestellung von Ersatzteilen für IWC-Uhren. Passwortgeschützer Zugang ausschliesslich für Geschäftspartner Anmelden/registrieren

Restauration

Jede Restauration einer IWC-Uhr umfasst die strenge Kontrolle von Funktionen und Leistungsvermögen gemäss ursprünglicher Spezifikationen Erfahren Sie mehr