IWC feiert die neuen Fliegeruhren mit einer fulminanten Gala

Genf, 16. Januar 2019 – IWC Schaffhausen hat am Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf mit einem exklusiven Gala-Abend die Lancierung der neuen Fliegeruhren gefeiert. Rund 800 Gäste konnten die britische Flugzeug-Ikone Spitfire bewundern und gemeinsam mit IWC das Jahr der Fliegeruhren einläuten. Darunter waren zahlreiche prominente Markenbotschafter der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur wie Bradley Cooper, Rosamund Pike, Dev Patel, Adriana Lima, James Marsden, Karolina Kurkova und Sonam Kapoor.

 

An der Genfer Uhrenmesse präsentiert IWC Schaffhausen diese Woche ihre neuen Spitfire- und TOP GUN-Modelle sowie Neuheiten in der «Le Petit Prince»-Linie. In diesem Jahr lud die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur die weltweite IWC-Familie und Gäste zu einem exklusiven Gala-Abend ein, um gemeinsam den Traum vom Fliegen zu erleben. Einen ersten Höhepunkt markierte der spektakulär inszenierte Landeanflug einer echten Spitfire. Aus dem Flugzeug stieg der britische Pilot Matt Jones, der im kommenden Sommer von Goodwood aus in der «Silver Spitfire» zu einer Weltumrundung aufbrechen wird. IWC unterstützt das Projekt «Silver Spitfire − The Longest Flight» als Hauptsponsor. Das isländische Erfolgsquartett Kaleo interpretierte einige seiner grössten Hits wie «Way down we go». Für musikalische Glanzpunkte sorgte auch die eigens für den Abend zusammengestellte House Band.

 

 

Zusammenkommen der weltweiten IWC-Familie

Auf dem roten Teppich wurden zahlreiche prominente IWC-Markenbotschafter gesichtet, darunter Hollywood- Stars wie Bradley Cooper, Rosamund Pike, Dev Patel, James Marsden und Sonam Kapoor, Supermodels Adriana Lima und Karolina Kurkova, bekannte Persönlichkeiten aus der Welt des Sports wie Valtteri Bottas, David Coulthard und Jochen Mass sowie Influencer wie Negin Mirsalehi und Oliver Cheshire.

 

«Silver Spitfire» im Mittelpunkt des Messeauftritts von IWC

Zahlreiche IWC-Markenbotschafter hatten bereits am Nachmittag den Messestand von IWC besucht und sich die neuen Spitfire- und TOP GUN-Modelle sowie die drei «Le Petit Prince»-Modelle von IWC-CEO Christoph Grainger-Herr persönlich zeigen lassen. Der Stand von IWC wurde in diesem Jahr zum ersten Mal als komplett offener Raum gestaltet. Im Zentrum steht die originale «Silver Spitfire», die sich so aus nächster Nähe bewundern lässt. Der Messestand hat den Aufbau und die Struktur eines Flugzeugflügels und kombiniert Elemente von Luxus und Engineering mit dem nostalgischen Traum vom Fliegen. Damit unterstreicht IWC die grosse stilistische Vielfalt seiner Fliegeruhren.

 


IWC Schaffhausen

Public Relations department

E-mail press-iwc@iwc.com  

Internet press.iwc.com


ZEITMESSER ETDECKEN

Für Sie ausgewählt