IWC legt le Petit Prince und Antoine de Saint Exupéry Sondereditionen auf

Schaffhausen, 14. Januar 2019 – IWC Schaffhausen hat auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf zwei «Le Petit Prince» Modelle und eine «Antoine de Saint Exupéry» Sonderedition in der Pilot’s Watches Kollektion vorgestellt. Die Big Pilot’s Watch Constant-Force Tourbillon Edition «Le Petit Prince» ist die erste Fliegeruhr von IWC mit einem Konstantkraft-Tourbillon. Zum ersten Mal setzt die Schweizer Manufaktur Hartgold für ein Uhrengehäuse ein – eine deutlich härtere und verschleissfestere Variante von Rotgold. In der Pilot’s Watch Perpetual Calendar Chronograph Edition «Le Petit Prince» kombiniert IWC zum ersten Mal in einer Fliegeruhr einen ewigen Kalender mit einer Chronographenfunktion.

 

Das nachtblaue Zifferblatt ist das wichtigste Erkennungsmerkmal der Uhren, welche IWC der Erzählung «Der kleine Prinz» von Antoine de Saint Exupéry widmet. Sie gilt als das wichtigste literarische Werk des französischen Schriftstellers und Piloten. 

 

Die Big Pilot’s Watch Constant-Force Tourbillon Edition «Le Petit Prince» (Ref. IW590302 und IW590303) ist die erste Fliegeruhr von IWC mit einem Konstantkraft-Tourbillon. Sie ist entweder mit einem Gehäuse aus Hartgold oder aus Platin erhältlich und auf jeweils 10 Exemplare limitiert.

 

  • Gehäuse aus Platin, blaues Zifferblatt, rhodinierte Zeiger, braunes Kalbslederarmband (Ref. IW590302)
  • Gehäuse aus 18 Karat Hartgold, blaues Zifferblatt, vergoldete Zeiger, braunes Kalbslederarmband (Ref. IW590303)

Bei dieser Uhr setzt IWC zum ersten Mal Hartgold ein, eine spezielle neue Variante von Rotgold. Durch einen ausgeklügelten Herstellungsprozess wird die Mikrostruktur der Legierung verändert. Deshalb ist Hartgold deutlich härter und fünf- bis zehnmal verschleissfester als herkömmliches Rotgold. Das Material ist somit speziell geeignet für das voluminöse Gehäuse und die Krone einer Big Pilot’s Watch.

 

Das patentierte Konstantkraft-Tourbillon ist die Antwort der IWC-Ingenieure auf eine jahrhundertealte Herausforderung in der Uhrmacherei: Lässt die Federspannung einer mechanischen Armbanduhr über die Zeit nach, wird weniger Kraft durch das Räderwerk auf die Hemmung übertragen und die Schwingungsweite der Unruh nimmt ab. Das wirkt sich negativ auf die Ganggenauigkeit aus. Der patentierte Konstantkraft-Mechanismus entkoppelt die Hemmung vom direkten Kraftfluss des Räderwerks und spannt jede Sekunde eine Spiralfeder nach, die als temporärer Energiespeicher dient und absolut gleichmässige Kraftimpulse auf das Ankerrad überträgt. Integriert in ein Tourbillon, das zusätzlich die Einflüsse der Schwerkraft auf das Schwingsystem eliminiert, sorgt dies für eine ausserordentlich hohe Präzision.

 

Das IWC-Manufakturkaliber 94805 kombiniert ein Konstantkraft-Tourbillon mit einer ewigen Mondphasenanzeige, die erst nach 577,5 Jahren um einen Tag korrigiert werden muss. Auf dem Mond steht der kleine Prinz. In zwei Federhäusern wird Energie für 96 Stunden gespeichert. Eine Anzeige informiert den Träger über die verbleibende Gangreserve.

 

In der Pilot’s Watch Perpetual Calendar Chronograph (Ref. IW392202) kombiniert IWC zum ersten Mal in einer Fliegeruhr einen ewigen Kalender mit einem Chronographen. Der Zeitmesser ist auf 250 Exemplare limitiert.

 

  • Gehäuse aus 18 Karat Rotgold, blaues Zifferblatt, Zeiger aus 18 Karat Gold, braunes Kalbslederarmband

 

Der in den 1980er-Jahren von Kurt Klaus entwickelte ewige Kalender erkennt selbständig die unterschiedlichen Monatslängen und die Schaltjahren. Der aus nur rund 80 Teilen konstruierte Mechanismus arbeitet bis 2100 ohne Korrektur. Die Anzeigen für das Datum, den Wochentag, den Monat, die Mondphase und das Jahr sind perfekt synchronisiert und können nach einem längeren Ablegen der Uhr ganz einfach über die Krone eingestellt werden. Das IWC-Manufakturkaliber 89630 verfügt zusätzlich über eine Chronographenfunktion. Die Mondphasenanzeige des Kalenders wurde deshalb in den Chronographenzähler bei «12 Uhr» integriert.

 

 

 


IWC Schaffhausen

Department Public Relations

E-Mail press-iwc@iwc.com  

Internet press.iwc.com


Big Pilot’s Watch Constant-force Tourbillon Edition «Le Petit Prince»

Ref. IW590302 · IW590303

Charakteristika

 
  • Mechanisches Uhrwerk 
  • Gangreserveanzeige
  • Tourbillon mit integriertem Konstantkraft-Mechanismus 
  • Ewige Mondphasenanzeige
  • Sichtboden mit Saphirglas
  • Verschraubte Krone 
  • Bei Druckabfall sicherer Glassitz
  • Limitiert auf 10 Exemplare

Werk

 
  • IWC-Manufakturkaliber: 94805
  • Frequenz: 18 000 A/h / 2,5 Hz
  • Steine: 41
  • Gangreserve: 4 Tage (96 h)
  • Aufzug: Handaufzug

Uhr

 
  • Materialien:

    Ref. IW590302: Gehäuse aus Platin, blaues Zifferblatt, rhodinierte Zeiger, braunes Kalbslederarmband

    Ref. IW590303:
     Gehäuse aus 18 Karat Hartgold, blaues Zifferblatt, vergoldete Zeiger, braunes Kalbslederarmband
 
  • Glas: Saphir, randgewölbt, beidseitig entspiegelt 
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 46,2 mm
  • Höhe: 13,5 mm

Pilot’s Watch Perpetual Calendar Chronograph Edition «Le Petit Prince»

Ref. IW392202

Charakteristika

 
  • Mechanisches Chronographenwerk
  • Ewiger Kalender mit Anzeige von Datum, Wochentag, Monat, vierstelliger Jahresanzeige und ewiger Mondphase
  • Stoppfunktion Stunde, Minute und Sekunde
  • Stunden- und Minutenzähler, kombiniert in einem Compteur bei 12 Uhr 
  • Flybackfunktion 
  • Verschraubte Krone
  • Kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung
  • Schwungmasse aus 18 Karat Gold
  • Sichtboden mit Saphirglas
  • Limitiert auf 250 Exemplare

Werk

 
  • IWC-Manufakturkaliber: 89630
  • Frequenz: 28 800 A/h / 4 Hz 
  • Steine: 51
  • Gangreserve: 68 h
  • Aufzug: Automatisch

Uhr

 
  • Materialien: Gehäuse aus 18 Karat Rotgold, blaues Zifferblatt, vergoldete Zeiger, braunes Kalbslederarmband
  • Glas: Saphir, randgewölbt, beidseitig entspiegelt
  • Wasserdicht: 6 bar
  • Durchmesser: 43 mm
  • Höhe: 15,9 mm

Lesen sie mehr