Die Filmwelt und die Uhrmacherkunst haben vieles gemeinsam: Beide blicken auf eine lange Tradition zurück, beide leben vom Pioniergeist, und beide stellen ihr Können in den Dienst der Erschaffung immer neuer Meisterwerke.

 

Auf Basis dieser vielen Gemeinsamkeiten hegt IWC eine besondere Leidenschaft für die Kunst des Filmemachens und unterstützt internationale Filmfestivals in New York, Peking, Zürich, London und Dubai.

 

Neben diesen Förderaktivitäten pflegt das Unternehmen seit Jahren beste Beziehungen zu einigen der grössten Stars der Unterhaltungsbranche, u. a. zu bekannten Schauspielern wie Cate Blanchett, Christoph Waltz, Zhou Xun, James Marsden und Ewan McGregor und zum Regisseur Marc Forster.

IWC-Uhren spielten schon in zahllosen Filmen und US-Fernsehserien mit. So trugen die Protagonisten des Thrillers «Wall Street», des Blockbusters «Ocean’s 13», der Action-Komödie «R.E.D. – Älter, Härter, Besser» und des Spionagethrillers «Das Bourne Vermächtnis» Uhren aus dem Hause IWC Schaffhausen. Ebenso beliebt sind sie bei den Hauptdarstellern der US-Fernsehserien «Grey’s Anatomy», «Private Practice» und «The Good Wife».

 

Vor mehreren Jahren rief IWC eigens mit dem Ziel der Förderung von Nachwuchsfilmemachern den Filmmaker Award ins Leben. Damit fördert das Unternehmen die Visionen von Filmschaffenden aller Genres, die mit ihren Werken weit über die Grenzen des Cineastischen hinausgegangen sind. Gefördert werden Künstler, die mit besonderer Liebe zum Detail unkonventionelle und häufig sogar originelle Techniken verwenden, um die Grenzen des Mediums zu verschieben und dem Publikum ein unvergessliches sinnliches Erlebnis zu bescheren. IWC vergibt den Preis im Rahmen ihres Sponsorings der Filmfestivals.


TRIBECA FILM FESTIVAL®

April, New York

 

Das Medienunternehmen Tribeca Enterprises verfolgt eine zweifache Mission: Es bietet Künstlern eine einzigartige Plattform, um mit ihren Werken ein noch grösseres Publikum zu erreichen, und es macht der Öffentlichkeit unabhängige Film- und Medienproduktionen zugänglich. Seit seiner ersten Auflage hat das Tribeca Film Festival mehr als 1400 Filme aus über 80 Ländern auf die Leinwand gebracht und ein internationales Publikum von über 4 Millionen Filmfans angelockt.

Das Festival wurde 2011 von Robert De Niro, Jane Rosenthal und Craig Hatkoff nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center ins Leben gerufen, um das wirtschaftliche und kulturelle Leben in Lower Manhattan wiederzubeleben. Das alljährlich stattfindende Film-, Musik- und Kulturfestival bringt Filmfans und Filmbranche durch cineastisches Storytelling zusammen.

 

Seit 2013 ist IWC «Official Festival-Time Partner» des Tribeca Film Festival. Durch diese Rolle als Partnerin eines namhaften Filmfestivals knüpft IWC an ihre Ursprünge an, denn schliesslich war es ein junger US-amerikanischer Ingenieur und Uhrmacher aus Boston, der IWC International Watch Co. 1868 gründete – Florentine Ariosto Jones. Angetrieben vom typisch amerikanischen Pioniergeist kombinierte er zukunftsweisende Produktionstechniken aus den USA mit dem soliden handwerklichen Können der Schweizer Uhrmacher.


BEIJING INTERNATIONAL FILM FESTIVAL

April, Peking

 

Das Beijing International Film Festival wurde als hochkarätiges Filmfest zur Erfüllung der hohen Ansprüche an Innovation und Professionalität eines internationalen Publikums konzipiert. Als deutlich marktorientierte Veranstaltung versteht sich das Festival als internationales Sprungbrett für die chinesische Filmindustrie mit dem Ziel, Kooperation, Austausch und Verträge mit der globalen Filmbranche anzubahnen. Das Festival ist ausserdem eine wichtige Kulturveranstaltung, die zu Pekings Status als chinesische Kulturmetropole beiträgt.

 

Das Beijing International Film Festival fand erstmals im April 2011 statt. 2014 nahmen rund 7000 Vertreter der Filmbranche von über 1000 Produktionsgesellschaften aus China und dem Ausland daran teil. Bei der Ausgabe von 2013 war IWC erstmals als Sponsorin vertreten. Durch die Unterstützung des Festivals unterstreicht das Unternehmen nicht nur seine Leidenschaft für die Welt des Filmemachens, sondern auch die Bedeutung des chinesischen Markts für die Marke IWC.

 


ZURICH FILM FESTIVAL

September, Zürich

 

Das Zurich Film Festival (ZFF) möchte dem Publikum einen Einblick in die Arbeit der vielversprechendsten Filmemacher aus aller Welt gewähren und den Austausch von Ideen zwischen etablierten Filmschaffenden, kreativen Nachwuchstalenten und der Öffentlichkeit fördern. Nachwuchsregisseure haben die Gelegenheit, ihre Arbeit einem breiten Publikum in der gesamten deutschsprachigen Region zu präsentieren. Die Teilnehmer kommen aus aller Welt und umfassen sowohl aufstrebende als auch bekannte Filmemacher sowie Ein- und Verkäufer, Filmverleiher, Medienvertreter und Branchenführer.

 

Das ZFF wurde im Oktober 2005 ins Leben gerufen und schon bald zu einer festen Instanz in der nationalen und internationalen Filmfestszene. Das Festival wächst kontinuierlich mit grosser Geschwindigkeit. 2014 kamen rund 79 000 Besucher und mehr als 500 akkreditierte Journalisten zu den Filmvorführungen.

 

Die erste Kooperation zwischen IWC und dem ZFF fand im Rahmen der 14. Auflage des Festivals statt, die mit dem zehnjährigen Bestehen des Events zusammenfiel.


Toronto International Film Festival

September, Toronto 

 

2017 haben IWC und das Toronto International Film Festival®(TIFF) eine neue Partnerschaft angekündigt, um das erklärte Ziel des TIFF, Filmliebhabern eine erlesene Auswahl internationaler und kanadischer Filme zu zeigen, zu stärken. IWC ist stolz, 2017 als Presenting Sponsor des TIFF Short Cuts Award für den besten Kurzfilm in Erscheinung zu treten, an dem sich 59 Kurzfilme in 16 unterschiedlichen Sprachen aus mehr als 30 Ländern beteiligen.

 

Das Toronto International Film Festival, das vor mehr als 40 Jahren ins Leben gerufen wurde, ist eines der wichtigsten Filmfestivals, dessen Programm sich inzwischen über 365 Tage im Jahr erstreckt.


BFI LONDON FILM FESTIVAL

Oktober, London

 

Das British Film Institute (BFI) erfüllt verschiedene Funktionen in der britischen Filmbranche und vereint BFI National Archive und BFI Reuben Library, Filmverleih, Ausstellungen und Vermittlung von Filmwissen am BFI Southbank und BFI IMAX, Publikation und Festivals. Das BFI ist eine durch Royal Charter gegründete gemeinnützige Organisation.

 

Gründungsjahr ist 1933. Als führende britische Institution für den Film unterhält das BFI zahlreiche künstlerische, strategische und finanzielle Beziehungen zu Branchenakteuren und anderen wichtigen Stakeholdern für die Vermittlung von Filmwissen und -kultur sowie die Filmförderung.

 

IWC trat erstmals 2014 als Sponsorin des BFI London Film Festival auf. IWC Schaffhausen ist Partnerin des BFI und fungierte gemeinsam mit American Express® als Sponsorin des BFI London Film Festival in den Jahren 2014, 2015 und 2016.


DUBAI INTERNATIONAL FILM FESTIVAL

Dezember, Dubai

 

Das Dubai International Film Festival (DIFF) ist das führende Filmfestival des Nahen Ostens und Afrikas und findet unter der Schirmherrschaft Seiner Königlichen Hoheit Scheich Muhammad Bin Raschid Al Maktum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Dubai, sowie unter dem Ehrenvorsitz Seiner Königlichen Hoheit Scheich Ahmad ibn Sa’id Al Maktum statt. Das DIFF ist inzwischen ein bedeutendes internationales Festival. Zugleich dient es weiterhin als wichtigste Plattform für das arabische Kino und leistet als solche einen entscheidenden Beitrag zur Förderung und Entwicklung der Filmbranche in der Region.

 

Seit der Gründung 2004 dient das Festival als einflussreiche internationale Plattform für arabische Filmemacher und Nachwuchskünstler, die das regionale Kino entscheidend voranbringt. Jedes Jahr zeigt das DIFF neues und spannendes Kino aus der arabischen Welt und darüber hinaus und präsentiert dem Publikum Nachwuchstalente sowie originelle, intelligente und einzigartige Filmkunst.

 

Das fortlaufende Engagement von IWC resultiert aus einer erfolgreichen Partnerschaft, die 2010 begründet wurde, als IWC als «Official Festival-Time Partner» des Gulf Film Festival und des DIFF fungierte. 2012 riefen IWC und das DIFF gemeinsam den Filmmaker Award ins Leben, um junge Filmemacher aus den Golfstaaten zu fördern. Der Geldpreis in Höhe von USD 100 000 wird für die Produktion eines Spielfilms vergeben und hilft dem Sieger, seine Vision auf die Leinwand zu bringen.

Weitere Erkundungen