SIHH 2018: IWC PRÄSENTIERT JUBILÄUMSKOLLEKTION ZUM 150. GEBURTSTAG DER MANUFAKTUR

Schaffhausen, 15. Januar 2018 – IWC Schaffhausen wird 150 Jahre alt. Auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf hat die Manufaktur deshalb eine spezielle Jubiläumskollektion vorgestellt. Sie umfasst insgesamt 29 limitierte Exemplare aus den Familien Portugieser, Portofino, Pilot’s Watches und Da Vinci. Aus diesem Anlass legt IWC zum ersten Mal auch Armbanduhren mit einer digitalen Anzeige der Stunden und Minuten auf, wie sie bereits ab 1884 in den PallweberTaschenuhren eingesetzt wurde. Das verbindende ästhetische Element aller Zeitmesser sind die bedruckten Zifferblätter in Weiss oder Blau. Sie werden in einem mehrschichtigen Lack-Verfahren hergestellt und erinnern an historische Email-Zifferblätter.  

IWC FEIERT DAS JUBILÄUM IHRES 150 - JÄHRIGENBESTEHENS

1868 gründete der amerikanische Uhrmacherpionier Florentine Ariosto Jones in Schaffhausen die «International Watch Company» mit dem Ziel, Schweizer Handwerkskunst mit amerikanischer Fertigungstechnik zu kombinieren und so die besten Taschenuhren seiner Zeit herzustellen. «Der Unternehmergeist unseres Gründers und sein unermüdliches Streben nach ingenieurstechnischer Exzellenz haben IWC geprägt. Bis heute verbinden unsere Zeitmesser präzises Engineering mit einem aussergewöhnlichen wie zeitlosen Design. Im Jubiläumsjahr greifen wir Ikonen aus den vergangenen Jahren von IWC auf und führen sie unter dem Dach eines einheitlichen und zeitlosen Designcodes zu einer einzigartigen Kollektion zusammen», erklärt Christoph Grainger-Herr, der CEO von IWC Schaffhausen.

EIN ÜBERGREIFEN DES DESIGN VERBINDET DIE UHREN

Das gemeinsame Merkmal aller Uhren sind die weissen oder blauen Zifferblätter: «Sie werden in einem aufwendigen Verfahren mit bis zu zwölf Schichten hochwertiger Lacke überzogen, flachpoliert, gebürstet und anschliessend mehrfach bedruckt. Die emaillierten Zifferblätter historischer Pallweber-Uhren mit ihrer speziellen Ästhetik dienten uns als Inspiration», verdeutlicht Christian Knoop, Creative Director von IWC Schaffhausen. Uhren mit einem weissen Zifferblatt haben gebläute Zeiger, jene mit einem blauen Zifferblatt haben rhodinierte Zeiger. Die Idee für die bedruckten Zifferblätter und blauen Zeiger lieferten die ersten Portugieser-Modelle, Referenz IW325, aus dem Jahr 1939. Alle Uhren der Kollektion werden mit schwarzen Armbändern aus Alligatorleder präsentiert. Jedes Modell trägt zudem das Jubiläumslogo «150 Years» entweder als Medaillon oder als Gravur.

DIE JUBILÄUMS KOLLEKTION UMFASST DIE FOLGENDEN MODELLE:

Die IWC Tribute to Pallweber Edition «150 Years» (Ref. IW505001/IW505002/IW505003) ist die erste Armbanduhr von IWC mit einem Sprungziffermodul. Wie die historischen Pallweber-Taschenuhren, die bereits ab dem Jahr 1884 in Schaffhausen hergestellt wurden, zeigt sie die Stunden und Minuten mit grossen Ziffern auf rotierenden Scheiben an.

Die Portugieser Constant-Force Tourbillon Edition «150 Years» (Ref. IW590202/IW590203) kombiniert zum ersten Mal ein Konstantkraft-Tourbillon mit einer einfachen Mondphasenanzeige. Die Portugieser Perpetual Calendar Tourbillon Edition «150 Years» (Ref. IW504501) ist die erste Uhr von IWC, die einen ewigen Kalender mit einem Tourbillon vereint. Die Portugieser Perpetual Calendar Edition «150 Years» (Ref. IW503405) ist eine Variante dieses Klassikers im Design der Jubiläumskollektion. Mit der Portugieser Chronograph Edition «150 Years» (Ref. IW371601/IW371602) lanciert IWC den ikonischen Chronographen zum ersten Mal mit einem Werk aus der Kaliberfamilie 69000. Die Portugieser Hand-Wound Eight Days Edition «150 Years» (Ref. IW510211/IW510212) ist eine puristische Portugieser-Uhr mit Handaufzug im Jubiläumsdesign.

Die Portofino Hand-Wound Moon Phase Edition «150 Years» kombiniert mit dem IWC-Manufakturkaliber 59800 eine klassische Portofino Hand-Wound Eight Days mit einer Mondphasenanzeige (Ref. IW516405/ IW516406/IW516407). Die Portofino Chronograph Edition «150 Years» (Ref. IW391023/IW391024) und die Portofino Automatic Edition «150 Years» (Ref. IW356518/IW356519) sind im Jubiläumsdesign erhältlich.

Die Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition «150 Years» (Ref. IW502708) mit dem IWC-Manufakturkaliber 52850 ist die einzige Uhr in der Jubiläumskollektion mit einem Jahreskalender. Die Big Pilot’s Watch Big Date Edition «150 Years» (Ref. IW510503/IW510504) mit dem IWC-Manufakturkaliber 59235 ist die erste grosse Fliegeruhr von IWC mit einer grossziffrigen Datumsanzeige bei «12 Uhr». Mit der Pilot’s Watch Chronograph Edition «150 Years» (Ref. IW377725) präsentiert IWC den beliebten Fliegeruhrchronographen als Jubiläumsedition.

In der Da Vinci Automatic Edition «150 Years» (Ref. IW358101 / IW358102 / IW358103) mit kleiner Sekunde bei «6 Uhr» kommt zum ersten Mal das neue IWC-Manufakturkaliber 82200 zum Einsatz. Mit der Da Vinci Automatic Moon Phase 36 Edition «150 Years» (Ref. IW459304 / IW459309) knüpft IWC an die Tradition der Schmuckuhren der 1990er-Jahre an. Das Gehäuse und die beweglichen Bandanstösse dieser Modelle sind vollständig mit 206 reinweissen Diamanten im Wert von 2,26 Karat besetzt.

 


IWC Schaffhausen

Department Public Relations

E-mail press-iwc@iwc.com  

Internet press.iwc.com

 


LESEN SIE MEHR