5 Juli, 2017

Tuba Büyüküstün

Ich habe mich darin verliebt

7 mins

Tuba Büyüküstün

ICH HABE MICH DARIN VERLIEBT

Sie ist die erste türkische Schauspielerin, die für einen Emmy nominiert wurde: Tuba Büyüküstün ist vom Balkan bis in den Nahen Osten für ihre Arbeit in Film und Fernsehen bekannt. In ihrem “IWC Talks To” Interview mit Mariella Frostrup verrät Tuba, wie unerwartet ihr Erfolg in der Schauspielerei nach dem Studium in Set- und Kostüm-Design kam; was ihr die Arbeit als UNICEF National Goodwill Ambassador bedeutet; und warum sie sich auf Ferzan Özpetek’s Rosso Istanbul“ im Kino freut.

Biografie

Tuba, geboren am 5. Juli in Istanbul, studierte Kostümdesign an der Mimar Sinan Universität der Schönen Künste, von der sie 2004 ihren Abschluss erhielt. Im gleichen Jahr erhielt sie ihre erste Rolle als Schauspielerin in der erfolgreichen Fernsehserie «Çemberimde Gül Oya», in der sie die Rolle der «Zarife» spielte. Gleich ihr erster Job war somit ein Senkrechtstart in eine erfolgreiche Schauspielkarriere. Im darauffolgenden Jahr wurde sie auf dem Republic of Serbia and Montenegro International TV Festival für ihre Rolle der «Gülizar» im gleichnamigen Fernsehfilm als «Beste Schauspielerin» ausgezeichnet.

 

Im Jahr 2005 verkörperte Tuba in der Fernsehserie «Ihlamurlar Altında» die Rolle der «Filiz». Die Serie wurde nicht nur in der Türkei ein Riesenerfolg, sondern auch in vielen anderen Ländern des Nahen Ostens. Zwischen 2007 und 2009 übernahm Tuba mit «Asiye» die Hauptrolle in der Erfolgsserie «Asi», die beim 51. Fernsehfestival von Monte Carlo als «Beste Soap» nominiert wurde. Weitere Auftritte in sehr erfolgreichen Fernsehserien wie «Gönülçelen», «20 Dakika», «Kara Para Aşk» und aktuell «Cesur ve Güzel» folgten. Darüber hinaus spielte Tuba in folgenden Filmen mit: «Sınav» (Ömer Faruk Sorak), «Babam ve Oğlum» (Çağan Irmak), «Yüreğine Sor» (Yusuf Kurçenli), «Rüzgarın Hatıraları» (Özcan Alper) und «Dar Elbise» (Hiner Saleem). Die Filme «Daha» (Onur Saylak) und «Istanbul Kırmızısı» (Ferzan Özpetek) mit Tuba sind derzeit in der Postproduktion. Ihre authentischen und fesselnden schauspielerischen Darbietungen in all ihren Filmen und Serien brachte Tuba einen einzigartigen Platz in der Schauspielwelt ein, und sie erreicht damit weltweit grosse Besuchermassen, insbesondere in der Türkei und dem Nahen Osten.

 

Mit ihrer Rolle als «Melek» in «20 Dakika» (2013) wurde Tuba bei den 42. International Emmy Awards als «Beste Schauspielerin» nominiert, was sie zur ersten IEMMY-Kandidatin aus der Türkei überhaupt macht. Tuba gewann auch den Preis als «Beste Hauptdarstellerin» bei den 14. Internationalen Giuseppe Sciacca Awards in der Vatikanstadt.

 

Daneben ist Tuba nationale UNICEF-Botschafterin und setzt sich für Kinderrechte ein.