Ingenieur Kollektion Ingenieur Kollektion

Ingenieur Kollektion

Das markante Design der Ingenieur steht seit 1955 für Werte wie Robustheit, Sportlichkeit und Technikfaszination – und prägt das Erscheinungsbild der Uhren bis heute.

Hommage an den Erfindergeist

Design-Highlights

Hommage an den Erfindergeist

Das Design der Ingenieur-Automatic ist eine Hommage an den Erfindergeist der 1950er-Jahre, als Ingenieure als Helden des technischen Zeitalters gefeiert wurden. Die erste Ingenieur kombinierte das schlichte Design des Zifferblatts mit den markanten Zeigern und den fortschrittlichsten Aufzug ihrer Zeit zu einer zeitgemässen Uhr.

Innovative Materialien charakterisieren die Ingenieur-Uhren

Design-Highlights

Innovative Materialien charakterisieren die Ingenieur-Uhren

Die Ingenieur-Uhrenkollektion ist Ausdruck von IWC's Leidenschaft für Technologie und Innovation. Typische Rennsportmaterialien wie Keramik und Titan prägen die Designlinie, was den technisch-sportiven Charakter der Uhren zusätzlich betont.

Mit nur einer Hand verstellbar

Design-Highlights

Mit nur einer Hand verstellbar

Das satinierte und polierte Edelstahl-Armband wurde speziell für die neue Ingenieur-Kollektion entwickelt und zeichnet sich durch einen aussergewöhnlich hohen Tragekomfort aus. Dank der innovativen Schliesse mit „Fine Adjustment System“ lässt sich die Länge ganz einfach per Knopfdruck und mit nur einer Hand verstellen.

Geschichte

Ingenieur Referenz 666

Ingenieur Referenz 666

Die IWC-Designer legten ihren ganzen Ehrgeiz in die Konstruktion der Ingenieur – und schufen eine äusserst präzise und besonders gut geschützte Uhr. Das hochfunktionale Design der Ingenieur verbarg ein extrem robustes Herz mit zuverlässigem Schutz vor Magnetfeldern sowie grosser Stosssicherheit und Wasserdichtheit.

Ingenieur Referenz 866

Ingenieur Referenz 866

Im Laufe des Jahres 1967 erschien die neue Referenz 866: die zweite Generation dieser Uhrmacherikone aus Schaffhausen. Noch immer präsentierte sich der Zeitmesser im runden Gehäuse robust, wasserdicht und völlig antimagnetisch – nun aber mit einem frischeren, sportlicheren, zeitgemässeren Look sowie aktuelleren Zifferblättern und Zeigern.

Ingenieur SL

Ingenieur SL

Im Jahr 1976 veränderte sich das Aussehen der Ingenieur beträchtlich. Der Designer Gérald Genta gab ihr ein komplett neues Gesicht und entwarf die Ingenieur SL im sportlichen Stahlgehäuse. Sie gilt noch heute als eine der stärksten Designinnovationen von IWC.

Ingenieur SL Taschenuhr

Ingenieur SL Taschenuhr

Ab 1982 vereinte die Taschenuhr Ingenieur SL die klassische Taschenuhr des IWC-Kalibers 9520 mit den typischen Qualitäten der Ingenieur. Dank des Weicheisen-Innengehäuses und des Weicheisen-Zifferblatts war die Uhr bis 40 000 A/m antimagnetisch. Zudem war sie 3 bar wasserdicht. Es existieren nur sehr wenige Exemplare.

Ingenieur 500'000 A/m

Ingenieur 500'000 A/m

Die Ingenieur 500 000 A/m trotzte jedem Magnetfeld. Die Spiralfeder bestand aus einer sehr schwierig zu bearbeitenden Niob-Zirkon-Legierung. Die Uhr wurde ausführlich in Kernspintomografen getestet und widerstand unglaublichen 3,7 Millionen A/m. Das war damals ein neuer Weltrekord für antimagnetische Uhren.

Ingenieur Automatic AMG

Ingenieur Automatic AMG

Ein Relaunch in Form der Referenz 3227 hauchte der legendären Ingenieur im Jahr 2005 neues Leben und echte Dynamik ein. Dieses ganz besondere Stück wurde anlässlich der Partnerschaft von Mercedes-AMG und IWC kreiert.

Ingenieur Constant-Force Tourbillon

Ingenieur Constant-Force Tourbillon

Eine überarbeitete Ingenieur-Kollektion erschien 2013, und ihre Komplikationen zeugten von höchster Uhrmacherkunst. Besonderes Highlight war die Ingenieur Constant-Force Tourbillon (Ref. IW59001) mit ihrem Platin- und Keramikgehäuse. Der patentierte Konstantkraft-Mechanismus war in das Tourbillon integriert und gewährleistete einen extrem präzisen Gang.

Ingenieur Perpetual Calendar Digital Date Month

Ingenieur Perpetual Calendar Digital Date Month

2017 kehrte IWC zum legendären runden Design der ersten Generation von Ingenieur-Uhren aus den 1950er- und 1960er-Jahren zurück. Das Flaggschiff der neuen Kollektion verfügte über einen digitalen ewigen Kalender, eine Chronographenfunktion und ein 45-Millimeter-Gehäuse aus 18-Karat-Rotgold.

Aus der Welt von IWC Schaffhausen