IWC Schaffhausen

Kontaktieren Sie uns

  • JETZT ANRUFEN

    Montag bis Freitag: 9– 19 Uhr

    Samstag: 9– 17 Uhr

    0800 298 806
  • EINE E-MAIL SENDEN
    Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.
    Eine E-Mail senden
  • SENDEN SIE UNS EINE WHATSAPP-NACHRICHT

    Haben Sie eine Frage zu einem Produkt, Ihrer Bestellung oder unserem Service?
    Kontaktieren sie einen unserer Uhrenexperten auf WhatsApp.

    Samstag: 9– 17 Uhr
    Samstag: 9– 17 Uhr

    Eine Nachricht senden
  • BESUCHEN SIE UNS

    Suchen Sie die am nächsten gelegene IWC Boutique und kommen Sie uns besuchen, oder kommen Sie in eines unserer IWC Servicezentren – wir kümmern uns gerne um Ihren Zeitmesser.

    Eine Boutique in der Nähe finden
  • EINEN TERMIN VEREINBAREN

    Planen Sie einen Besuch in einer Boutique Ihrer Wahl.

    Vereinbaren Sie einen termin
  • Feedback geben

    Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie es hier mit uns.

Standort ändern

Schliessen
Standort suchen
Ausgewähltes Land
Ergebnisse
Alle Standorte
Alle Standorte
iwc-ppc-language-

WARENKORB

Schliessen

BEI IWC ANMELDEN

Schliessen

IWC Schaffhausen

Close up of promo image for IWC Ceralume® new material

WIR PRÄSENTIEREN: CERALUME®

WIR PRÄSENTIEREN: CERALUME®

Mit Ceralume®, einer lumineszierenden Keramik, präsentiert IWC Schaffhausen seine jüngste Materialinnovation. In einem hochmodernen und zum Patent angemeldeten Verfahren wird aus Keramikpulver und Super-LumiNova®-Pigmenten eine homogene Mischung hergestellt. Bei diesem Leuchtmaterial wird Lichtenergie wie bei einer Batterie gespeichert, und das Keramikgehäuse kann mehr als 24 Stunden lang bläulich im Dunkeln leuchten. IWC Schaffhausen hat mit Ceralume® seine erste vollständig leuchtende Konzeptuhr aus Keramik hergestellt.

SO WIRD DIE LEUCHTENDE CERALUME®-KERAMIK HERGESTELLT

SO WIRD DIE LEUCHTENDE CERALUME®-KERAMIK HERGESTELLT


Traditionelle weiße Keramik entsteht durch die Vermischung von Zirkoniumoxid mit verschiedenen Metalloxiden. Diese Pulver werden zunächst zu einem «Grünling» geformt, grob in die finale Form gebracht und in einem Ofen bei hohen Temperaturen gesintert. Um der weißen Keramik ein Leuchten im Dunkeln zu verleihen, fügt man den Keramikpulvern Super-LumiNova®-Pigmente hinzu. Eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung von Ceralume® bestand darin, trotz der unterschiedlichen Partikelgrößen eine perfekt homogene Mischung der Rohmaterialien zu erzielen und die Bildung von Partikelansammlungen zu verhindern. Die Ingenieure von IWC Schaffhausen griffen auf ein spezielles Kugelmahlverfahren zurück, das auf das verwendete Rohmaterial abgestimmt werden musste. Zusätzlich mussten die Parameter des Sinterprozesses sowie das Schleifen des gesinterten Keramikkörpers speziell an die lumineszierende Keramik angepasst werden.

Two IWC watches with Ceralume® new material

Mit unserem ersten Gehäuse aus leuchtender Keramik möchten wir unsere Rolle als Pionier und Innovationsträger im Bereich der Keramikuhren unter Beweis stellen. Die Entwicklung von Ceralume® nahm mehrere Jahre in Anspruch. Die größten Herausforderungen bestanden darin, Uhrengehäuse mit höchster Homogenität herzustellen und unsere strengen Qualitätsstandards einzuhalten. Dazu haben wir ein bahnbrechendes neues Herstellungsverfahren entwickelt, das auf die einzigartige Kombination von Keramikpulvern und Super-LumiNova®-Pigmenten zugeschnitten ist.

Dr. Lorenz Brunner, Department Manager Research & Innovation bei IWC Schaffhausen

 

 

 

DIE SUPER-LUMINOVA®-PIGMENTE SORGEN FÜR DEN LEUCHTEFFEKT

SDIE SUPER-LUMINOVA®-PIGMENTE SORGEN FÜR DEN LEUCHTEFFEKT

Der faszinierende Leuchteffekt wird durch die Zugabe von hochwertigen Super-LumiNova®-Pigmenten zu den keramischen Rohstoffen erreicht. Bei dem vom Schweizer Technologieunternehmen RC Tritec entwickelten Material Super-LumiNova® handelt es sich um eine Hightech-Keramikverbindung, die sich wie eine Batterie verhält, die Licht speichert. Das Material absorbiert Lichtenergie aus der Sonne oder künstlichem Licht, speichert sie vorübergehend und gibt die absorbierte Energie dann als sichtbares Licht wieder ab. Dieser Zyklus kann unendlich oft wiederholt werden, ohne dass das Material altert oder die Lichtspeicherfähigkeit nachlässt.

 

 

DIE ERSTE UHR MIT EINEM VOLLSTÄNDIG LUMINESZIERENDEN GEHÄUSE VON IWC SCHAFFHAUSEN

DIE ERSTE UHR MIT EINEM VOLLSTÄNDIG LUMINESZIERENDEN GEHÄUSE VON IWC SCHAFFHAUSEN

Mit der neuen Ceralume®-Technologie hat IWC Schaffhausen erstmals eine vollständig leuchtende Keramik-Konzeptuhr hergestellt. Neben dem Ceralume®-Gehäuse verfügt die Konzeptuhr im Design einer Pilot’s Watch Chronograph 41 über ein weißes Leuchtzifferblatt und ein weiß lumineszierendes Armband aus Kautschuk. Sowohl das Zifferblatt als auch das Armband sind mit Super-LumiNova®-Pigmenten angereichert. Die Messingbasis des Zifferblatts wird mit einer Super-LumiNova®-Lösung besprüht, bevor der Druck auf die leuchtende Schicht aufgebracht wird. Das weiße Kautschukarmband wird im Spritzgussverfahren gefertigt und ist ebenfalls mit Super-LumiNova®-Pigmenten angereichert.

 

Die von IWC Schaffhausen entwickelte und zum Patent angemeldete Ceralume®-Technologie wird die Grundlage für künftige Entwicklungen und Markteinführungen bilden.

IWC Schaffhausen