IWC UND BFI VERGEBEN FILMFÖRDERPREIS

London, 4. Oktober 2016 – Die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur IWC Schaffhausen und das British Film Festival (BFI) kürten Hope Dickson Leach zur diesjährigen Gewinnerin des gemeinsam vergebenen Förderpreises. Der Preis wurde im Rahmen eines Gala-Abends im Londoner Rosewood Hotel verliehen. Unter den Gästen der Veranstaltung, die von Rob Brydon moderiert wurde, befand sich auch Schauspiellegende Cate Blanchett. Für musikalische Untermalung sorgte das Royal Philharmonic Orchestra. Berühmte Persönlichkeiten aus Film, Musik, Mode und Kultur kamen zur Verleihung dieses einzigartigen Förderpreises, der mit GBP 50 000 zu den höchstdotierten in der britischen Filmindustrie zählt. Der Gala-Abend fand am Vorabend der Eröffnung des BFI London Film Festival statt, das gemeinsam mit American Express® ausgerichtet wird.

Vergeben wird der Förderpreis von IWC und dem BFI in Anerkennung aussergewöhnlicher Begabung an einen britischen Nachwuchsdrehbuchautoren oder -regisseur. Das Fördergeld soll dem Preisträger die nötige Zeit und finanzielle Unabhängigkeit geben, um das eigene kreative Potenzial zu entfalten. Der Film «The Levelling» von Hope Dickson Leach wurde unter Tausenden von Beiträgen in die «Official Selection» des BFI London Film Festival gewählt. Die Siegerin wurde von einer Wettbewerbsjury aus anerkannten Experten der Filmbranche ausgewählt. Die endgültige Entscheidung traf eine Jury aus Amanda Nevill, Leiterin des BFI, Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, und dem diesjährigen Gastjuror, dem britischen Theaterschauspieler und BFI-Fellow Sir John Hurt.

—Cate Blanchett und IWC CEO Georges Kern

Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen, sagte: «Wir freuen uns sehr, diesen ersten britischen Förderpreis an eine hochtalentierte Filmemacherin verliehen zu haben, die solch grosses Potenzial zeigt. Wir sind stolz darauf, Hope Dickson Leach durch die Zusammenarbeit mit dem BFI und die Unterstützung seiner grossartigen und bahnbrechenden Arbeit auf ihrem künstlerischen Weg fördern zu können.» Amanda Nevill, Leiterin des BFI, sagte: «Ich möchte Hope Dickson Leach von Herzen gratulieren. Mit ihrer Kreativität und Originalität konnte sie sich als würdige Siegerin in einem äusserst harten Wettbewerb behaupten, der davon zeugt, dass Grossbritannien einige der talentiertesten Nachwuchsfilmemacher der Welt vorweisen kann. Hope Dickson Leach hat eine vielversprechende Zukunft vor sich. Dank der aussergewöhnlichen Partnerschaft mit IWC Schaffhausen und der grosszügigen Unterstützung des Unternehmens können wir ihr diesen Förderpreis überreichen, der ihr die nötige Zeit und finanzielle Unabhängigkeit gibt, um ihr nächstes Filmprojekt umzusetzen.»

Die preisgekrönte Schauspielerin und BFI-Fellow Cate Blanchett sagte: «Ich freue mich sehr, heute dabei sein zu dürfen, wenn vier aussergewöhnlich talentierte Filmemacher, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen, von IWC und vom BFI mit Förderpreisen bedacht werden. Ich wünsche allen Kandidaten viel Erfolg für die Zukunft.» Seit 2014 ist IWC Schaffhausen Sponsorin des BFI und Official Time Partner des BFI London Film Festival.

Wir freuen uns sehr, diesen ersten britischen Förderpreis an eine hochtalentierte Filmemacherin verliehen zu haben, die solch grosses Potenzial zeigt. Wir sind stolz darauf, Hope Dickson Leach durch die Zusammenarbeit mit dem BFI und die Unterstützung seiner grossartigen und bahnbrechenden Arbeit auf ihrem künstlerischen Weg fördern zu können.
– Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen

Der gemeinsam von IWC Schaffhausen und dem BFI vergebene IWC Schaffhausen Filmmaker Bursary Award steht in einer langen Tradition der Filmförderung durch die Schweizer Uhrenmarke – verkörpert durch ihre enge Partnerschaft mit dem Tribeca Film Festival, dem Dubai International Film Festival, dem Zurich Film Festival, dem Beijing International Film Festival und dem Singapore International Film Festival. Unterstrichen wird die besondere Verbundenheit von IWC zur Welt des Films durch die langjährigen Beziehungen der Marke zu hochrangigen Vertretern der Filmbranche, darunter Christoph Waltz und Cate Blanchett.

 

IWC hat ausserdem die exklusive Pilot’s Watch Spitfire Chronograph Edition «BFI London Film Festival 2016» (Ref. IW387812) herausgegeben – eine limitierte Edition mit einer Auflage von nur sechzig Uhren mit Edelstahlgehäuse an einem eleganten blauen Armband. Jedes Modell ist auf dem Gehäuseboden nummeriert und trägt die Inschrift «BFI Film Forever», was den besonderen Reiz für Sammler ausmacht. Die Uhr wird angetrieben vom IWC-Manufakturkaliber 89365 und verfügt über eine Chronographen- und Flybackfunktion. Erhältlich ist sie in der IWC Boutique London, 138 New Bond Street, sowie bei ausgewählten Fachhändlern in Grossbritannien.


Weitere Informationen

IWC Public Relations
Email press-iwc@iwc.com


weitere erkundungen