header.skiplinktext header.skiplinkmenu

IWC Schaffhausen

Kontaktieren Sie uns

  • JETZT ANRUFEN

    Montag bis Freitag: 9– 19 Uhr

    Samstag: 9– 17 Uhr

    +49 89 559 84 210
  • EINE E-MAIL SENDEN
    Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.
    Eine E-Mail senden
  • SENDEN SIE UNS EINE WHATSAPP-NACHRICHT

    Haben Sie eine Frage zu einem Produkt, Ihrer Bestellung oder unserem Service?
    Kontaktieren sie einen unserer Uhrenexperten auf WhatsApp.

    Samstag: 9– 17 Uhr
    Samstag: 9– 17 Uhr

    Eine Nachricht senden
  • BESUCHEN SIE UNS

    Suchen Sie die am nächsten gelegene IWC Boutique und kommen Sie uns besuchen, oder kommen Sie in eines unserer IWC Servicezentren – wir kümmern uns gerne um Ihren Zeitmesser.

    Eine Boutique in der Nähe finden
  • EINEN TERMIN VEREINBAREN

    Planen Sie einen Besuch in einer Boutique Ihrer Wahl.

    Vereinbaren Sie einen termin
  • Feedback geben

    Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie es hier mit uns.

Standort ändern

Schliessen
Standort suchen
Ausgewähltes Land
Ergebnisse
Alle Standorte
Alle Standorte
iwc-ppc-language-

WARENKORB

Schliessen

BEI IWC ANMELDEN

Schliessen

IWC Schaffhausen

16 März, 2016

SCOTT EASTWOOD

Der Sinn des Lebens Ist das Leben selbst

12 MINS

SCOTT EASTWOOD

DER SINN DES LEBENS IST DAS LEBEN SELBST

Im Rahmen unserer Reihe #IWCTalksTo sprachen wir diesmal mit dem amerikanischen Schauspieler und Model Scott Eastwood.


Biografie

Scott Eastwood, US-amerikanischer Schauspieler und Model, ist der Sohn von Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood. Sein Leinwanddebüt gab er 2006 mit einer kleinen Nebenrolle in «Flags of Our Fathers» unter der Regie seines Vaters. Auch in Clint Eastwoods Filmen «Gran Torino» und «Invictus – Unbezwungen» war er in Nebenrollen zu sehen, und 2012 spielte er im Sportdrama «Back in the Game». Grössere Rollen folgten in den Filmen «Texas Chainsaw 3D»«Herz aus Stahl» und «Kein Ort ohne dich», und er wirkte auch im Musikvideo zu Taylor Swifts «Wildest Dreams» mit. 2016 wird er im Actionfilm «Overdrive» zu sehen sein.

IWC Schaffhausen